Meine Maus steht morgens um 5 uhr auf, wieso??

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von dina25 03.03.11 - 07:25 Uhr

Guten morgen zusammen,

Bei uns ist es im moment nicht so toll mit dem Schlafen.
Lea war krank, sie hatte schnupfen, dick herpes, bronchitis, Pseudokrupp, fieber, erbrechen und noch durchfall dazu.
Das ganze ging fast 3 wochen lang. Wegen dem Pseudokrupp waren wir 2 Tage im krankenhaus. Nun ist wieder alles gut.
Aber seit dem sie jetzt so Krank war, schläft sie nur noch bis morgens um 5 uhr.
Sie bekommt tagsüber wutanfälle und auch nacht bekommt sie diese manchmal.
Ich hab schon alles versucht, hab den mittagsschlaf weg gelassen oder ihn nur kürzer gemacht. Habe sie auch abends später ins bett gebracht, normal geht sie um 19 uhr schlafen. Aber egal was ich auch tue sie schläft nur bis 5 uhr.
Das schlaucht uns ganz schön...
Ist sie in einer phase oder warum ist das so???
Sie ist jetzt 19 monate alt.

Vielleicht kennt das ja jemand oder hat vielleicht ein paar tips für mich...

Vielen dank für eure antworten.


Lg Nadine + Lea

http://www.leamarie09.de

Beitrag von fr.antje 03.03.11 - 08:20 Uhr

Guten Morgen!

Die einzige Antwort, die ich Dir geben kann, ist das manche Kinder viel Schlaf brauchen und manche eben nicht. Da kannst Du machen was Du willst, es bringt nichts.
Meine Tochter (3 Jahre) war schon immer eine Frühaufsteherin. Ihre/unsere Nacht ist auch zwischen 5 und 6 Uhr vorbei. Da kannst Du nix gegen machen. Sie ist auch den ganzen Vormittag müde, aber länger deswegen schlafen? Neeeee... ;-)

LG

Beitrag von 23082008 03.03.11 - 08:21 Uhr

Guten Morgen,

also das lese ich mittlerweile so oft hier. Genau in dem Alter (ca. 5 Monate) stehen zur Zeit alle Kinder um 5:00 Uhr auf, hab ich das Gefühl. Meine übrigens auch. Seit sie 15 Wochen alt ist, also seit 8 Wochen#gaehn Wir haben genau die gleichen Zeiten wie ihr. Wir machen es zur Zeit so, dass mein Mann die ersten zwei Schichten übernimmt, ich um 21:00 Uhr ins Bett gehe und dann mit ihr um 5:00 Uhr aufstehe. Ist zwar auch anstrengend, aber da es momentan so vielen so geht, hoffe ich auf eine Phase, die auch wieder vorbei geht.

ALLES WIRD GUT
Moni

Beitrag von 23082008 03.03.11 - 08:25 Uhr

...ach, ich lese gerade, eure ist ja schon 19 Monate, hmm.
Unsere macht vormittags dann zwei Schläfchen à 30-60 Minuten und nachmittags nochmal so ne Stunde. Das war´s auch schon. Bin ja gespannt ob sich das ändert wenn sie in die Kita kommt und vormittags nicht mehr schlafen kann:-p

Beitrag von mrs.smith 03.03.11 - 09:30 Uhr

Hallo,

habe nur kurz zeit, aber vlt. kann ich dich beruhigen.
Meine beiden Großen hatten beide eine Phase, wo sie nur bis 5 Uhr morgens geschlafen haben.
Bei Nicolas war das mit 2,5, bei Chiara so mit 1,5.
Jetzt schlafen beide wieder bis ca. 7 Uhr, wenn nicht Schule oder sonstiges ansteht.
Die Phase hat so in etwa 2-3 Monate gedauert.
Schlafenszeit ist bei uns auch zwischen 19 und 20 Uhr für alles Kids.

Grüäßle

Beitrag von mauz87 04.03.11 - 07:45 Uhr

Meine Tochter ist fast 2 1/2 und steht späääääääätestensn um halb sechs auf geht abends gegen halb neun zu Bett.Es sei denn Sie schläft bei Mama und Papa im Bett daaaaann gehts auch länger ;-) deswegen machen wir das ab und an mal das Sie bei uns schläft :-P.


lG mauz

Beitrag von ayshe 04.03.11 - 07:57 Uhr

Hallo,
ich fürchte auch, daß es einfach solche Frühaufsteher und eben Langschläfer gibt.
Bei Freunden sehe ich auch, daß es bei 3 Kindern völlig verschieden ist, da steht auch einer immer spätestens um 6 auf.

Wahrscheinlich kann man die Schlafzeit nur begrenzt verschieben oder nicht bei allen Kindern.

Meine Tochter war von Anfang an ein Langschläferkind, ist heute mit fast 7 immer noch so.
Die Zeiten haben sich dann verschoben, als sie in den Kiga kam und nun in der Schule muß sie auch erst um ca. 7.30 aufstehen.

Als Baby und Kleinkind ist sie aber auch erst spät eingeschlafen, meist erst gegen 22.00 oder so.


Wenn du versuchen willst, es zu verschieben, solltest es vllt nur in kleinen Schritten probieren und mal überlegen, wie viele Stunden sie denn innerhalb von 24 h braucht.

Was den Mittagsschlaf angeht, kenne ich kein Kind, daß mit 19 Monaten keinen mehr braucht, die meisten hören so mit 2,5 / 3 Jahren auf, Ausnahemn gibt aber natürlich auch.

Tja, ist natürlich schwer zu sagen, was genau man machen kann.