Erste Beikost

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von cindy1973 03.03.11 - 21:25 Uhr

Hallo,

meine Kleiner wird bald 5 Monate alt, ich stille noch voll, möchte jedoch Beikost ihm anbieten. Nun ist die Frage, ein Obstgläschen oder Frühkarotte??? Was meint ihr?

Für Tipps wäre ich super dankbar!

Liebe Grüße
Cindy#herzlich

Beitrag von electronical 03.03.11 - 21:27 Uhr

Cindy #verliebt#verliebt#verliebt
Meld dich doch mal wieder :-)
Ich würde nicht mit Karotte beginnen, da sie stopfend wirkt. Fang doch mit Pastinake oder Kürbis an...

LG Jule und Ben #verliebt

Beitrag von cindy1973 03.03.11 - 21:37 Uhr

Hallo Jule#verliebt#verliebt#verliebt

das freut mich aber, dass DU direkt auf meine Frage antwortest:-D

Und warum nicht mit Obst???

Ich schreibe Dir so bald wie möglich, versprochen;-)

Ganz liebe Grüße
#herzlich

Beitrag von electronical 03.03.11 - 21:38 Uhr

Gute Frage.....ich kenne es bisher nur, dass man mit Gemüse anfängt....

#herzlich

Beitrag von hailie 03.03.11 - 21:47 Uhr

Meine Tochter bekam Gemüse - allerdings als Fingerfood.

So konnte sie selbst entscheiden, ob sie soweit ist. :-)

LG

Beitrag von sarahjane 03.03.11 - 21:52 Uhr

Besser wäre es, mit Frühkarotte (stopft weit seltener als angenommen) oder mit Pastinaken zu beginnen statt gleich mit süßem Obst(brei).

Beitrag von zwei-erdmaennchen 03.03.11 - 21:57 Uhr

Hi Cindy,

bei der Großen hab ich mit Pastinake/Kürbis angefangen und sie hat es zwar an sich vertragen aber bekam totale Verstopfung davon.

Bei der Kleinen hab ich mit Obst angefangen (aus Schaden wird man ja klug ) und sie hatte nie Probleme - und das obwohl sie fast zwei Monate jünger war beim Beikoststart.

Hab mit Apfel angefangen, dann Apfel/Birne. Danach Birne/Pflaume oder Apfel/Pfirsich. Dann Pfirsich/Aprikose und immer so weiter. Eben ein bekanntes Lebensmittel mit einem neuen zusammen. Das ging gut.

Als ich dann auch eine Mittagsmahlzeit ersetzt habe und das Gemüse anfing, dann konnte ich mit dem Obst super ausgleichen. Gab es also z.B. Karotte, dann hab ich nachmittags Birne oder Birne/Pflaume gegeben und so hat sich das super ergänzt.

Also ich würde nie wieder mit Gemüse anfangen. Zumal sie auch das süße Obst anfangs besser essen (MuMi ist ja auch süß).

Viele Grüße
Ina

Beitrag von cindy1973 03.03.11 - 22:59 Uhr

Vielen Dank für eure Meinungen!

Jeder hat eine andere Meinung dazu, mal sehen was ich machen werde#schein

Mal sehen, am Samstag soll es soweit sein!!!

Danke nochmal:-)

Beitrag von andrea201009 04.03.11 - 09:08 Uhr

Hallo Cindy,
ich habe mit selbst gekochtem Fenchelbrei (pur) angefangen. Den hat Paula gern gegessen. Danach kam Kartoffel (1 Woche später) und dann Fleisch (wieder 1 Woche später) dazu.
Get
Damit hab ich gute Erfahrungen gemacht. Nach und nach hab ich dann Pastinake, Brokkoli und Kürbis eingeführt. Für den vegetarischen Gemüsebrei habe ich Hirseflocken benutzt.

Beim 2. Brei habe ich mit Hirse-Birne gestartet und überlege derzeit, ob ich erst den Obst-Getreide-Brei einen Monat füttere oder jetzt Milch dazugebe und damit den Abendbrei einführe. Mal sehen...

Viele Grüße
Andrea

Beitrag von cindy1973 04.03.11 - 14:18 Uhr

#danke