"MUSS" er in sein Bett?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von maruti 04.03.11 - 11:54 Uhr

Hallo

und zwar habe ich da mal ein kleines anliegen

Mein Sohn schläft seid Juni ´10 bei mir im Bett nachdemer unters Auto gekommen ist .
Ich kann verstehen das er angst hat alleine zu sein und die Nähe der Mama braucht und mich stört es auch gar nicht das er bei mir schläft im gegenteil

So nun meinen aber die Oma und die Tanten er müsse so langsam wieder rüber in sein bett ? " MUSS" er das?

manche abende geht er in seinen bett aber kommt dann meist zwischen 23-02 uuhr wieder zu mir .. wenn ich ihn ´schlafen lege muss ich solange bei ihm bleiben bis er schläft und seine handhalten


Also Muss er unbedingt wieder rüber , oder ist das auch ganz in ordnung das er bei mir schläft?

Beitrag von ayshe 04.03.11 - 11:56 Uhr

Warum sollte er "müssen"?
Weil die anderen es wollen, warum auch immer, ich meine, was haben die anderen denn davon?


Meine Tochter schlief die ersten 4,5 Jahre bei uns und zog dann von sich aus in ihr Zimmer.
Wir hatten keine Probleme.

Beitrag von canadia.und.baby. 04.03.11 - 11:57 Uhr

Wenn er es momentan einfach noch nicht kann und ihr damit zufrieden seit wie es ist, lasst ihn bei euch!

Es ist euer Kind , ihr seit die Eltern!

Beitrag von d-nies 04.03.11 - 12:00 Uhr

Hallo!

Auch wenn ich wahrscheinlich alleine mit meiner Meinung stehe.... frage ich einfach mal "Muss" er denn Angst haben? Ich bin absolut überzeugt davon dass ein Kind KEINE Angst haben muss...!!! Handel einfach so wie es Dir Dein Herz sagt! Ich würde niemals meine Kleine etwas aufzwingen wenn ich weiß dass sie Angst hat. Deinem Kleinen ist ja auch etwas Schlimmes passiert.... Laß ihm die Zeit und gib ihm die Nähe die er braucht.

Ich habe noch nie einen Erwachsenen gesehen der noch bei Mama im bett schläft - irgendwann will er nicht mehr bei Dir schlafen. Und solange es für Dich in Ordnung ist....

Alles Liebe für Euch!
Denise

Beitrag von enelya 04.03.11 - 12:05 Uhr

Hallo,

Müssen Oma und Tante das Bett mit ihm teilen? ;-)
Und wer sagt, dass er "muss"? Die Bettenpolizei? #kratz

Macht so, wie ihr es gut findet. Solange ihr zwei (naja und der Papa evtl. noch ;-)) damit zufrieden seid, ist doch alles Paletti!


Gruß,
Enelya

Beitrag von natascha88 04.03.11 - 12:08 Uhr

Hallo!

Mein Sohn, fast 2 schlief die letzten Monate fast nur bei uns im Bett. Nach einem Urlaub hatte er es sich angewöhnt. Momentan üben wir wieder ihn in sein Bett zu bringen - es geht auch (müssen da bleiben bis er schläft), es kommt aber ebenfalls zwischen 23 und 4 Uhr zu uns rüber und kuschelt sich an mich. Ich hab damit auch gar kein Problem, es gibt nichts schöneres als mit ihm zusammen aufzuwachen oder ihn in der Früh neben mir liegen zu sehen und zu betrachten, wie schön er schläft#verliebt
Ich werde allerdings nächste Woche für 12 Tage fortfahren und mein Mann bleibt mit ihm alleine daheim. Vielleicht gewöhnt er sich in dieser Zeit an, das er in seinem Bett durchschläft...
Wenn nicht, ist es auch nicht schlimm.

Also ich finde es schon ganz praktisch, das er zumindest auch außerhalb von unserem Bett einschlafen kann - das nächtliche Kuscheln ist aber toll.

Also lass dir nichts reinreden, es geht im Prinzip keinen was an!

Liebe Grüße,
Natascha mit Lukas (23 Monate)

Beitrag von kruemlschen 04.03.11 - 12:11 Uhr

Hi,

DU teilst doch das Bett mit ihm. Also, muss er, oder nicht?

Dein Kind, Dein Bett, Deine Regeln.

Mein Sohn hatte keinen Unfall, kommt trotzdem jede Nacht zu mir ins Bett.
Ich finds schön, er findets schön, passt also alles.

Gruß K.

Beitrag von stefannette 04.03.11 - 12:20 Uhr

Ich glaube,wenn er so ein Trauma, hinter sich hat. Dann braucht er Deine Nähe ganz besonders. Er wird sicher wieder in sein Bett gehen,wenn er will. Wenn er jetzt gezwungen würde, wäre das sicher für das kerlchen nicht gut!#liebdrueck

Beitrag von maruti 04.03.11 - 12:43 Uhr

Danke für eure Lieben antworten

Ja Oma und Opa und Tante müssen wenn er da mal schläft auch mit ihm das Bett teilen , denn zum alleine einschlafen soweit ist er noch nicht

Ich werde es dann noch genauso handhaben wie bisher , wenn er abends zuerst gerne in sein bettchen möchte bringe ich Ihn natürlich aber möchte er sofort lieber in meine bett lege ich ihn auch da gerne rein


wie schon jemand schrieb , das nächtliche kuscheln , gemeinsame aufwachen ist einfach nur toll ....

und ich möchte auch nicht das er mit angst schlafen muss , esseiden ich ihn dränge .... es wird wohl die zeit kommen wie ihr schon sagt das zieht er von alleine in sein zimmer


also werde ich die zeit umso mehr noch genießen


Lieben gruß

Beitrag von fibia 04.03.11 - 12:45 Uhr

ich kann mich den anderen Beiträgen nur anschließen:
nein, er muss nicht zurück ins eigene Bett, wenn es Euch beiden dabei gut geht, dass er bei Euch im Bett mit schläft, ist alles in Ordnung :-)
Ich denke, irgendwann kommt die Zeit, in der er sich vielleicht wieder etwas mehr lösen wird.

LG

Beitrag von koerci 04.03.11 - 13:20 Uhr

Meine Tochter MUSS bei UNS schlafen, sonst kann ICH nämlich nicht schlafen :-p;-)

Nee, im Ernst...wieso sollte dein Kleiner in seinem Bett schlafen müssen?
Früher oder später möchte er das von alleine und solange lässt ihr ihn einfach bei euch.

Was gibt es Schöneres #verliebt