habt ihr gesehen wie eure Fehlgeburt aussah?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von phenomenon 04.03.11 - 12:16 Uhr

Wollte nicht in dem anderen Forum rein schreiben da meine frage da denk ich irgendwie nicht richtig wäre.

2009 hat ich eine Fehlgeburt. Damals hieß ich ich bin wohl ganz früh 7 vielleicht 8 Woche. Nach meiner Rechnung allerdings müsste das 5+4 gewesen sein...war eigentlich bis gerade richtig froh das es so früh war, da ich nichts von wusste schien mir das so immer ganz leicht zufallen.

Nun ja..bin verwirrt. Sitze mit meiner Freundin (sie hatte eine fehlgeburt) und dann hab ich ihr auch von meiner erzählt, wie das war usw.... Sie war verwirrt und meinte, so wie ich das gesehen habe müsste ich schon viel, viel weiter gewesen sein...Bin nun total verwirrt.
wie habt ihr eure fehlgeburt gemerkt?habt ihr was gesehen?

also bei mir war das so....

hatte die ganzen tage immer wieder Bauchschmerzen. Bin dann Duschen...nach paar Minuten hab ich dann ziemlich krasse schmerzen gekriegt und na ja, hab dann gemerkt das was raus plumste und auf den Duschenboden war dann ein weißer sack mit ganz viel blut und adern zu sehen. Hab meinen Mann gerufen der hat das dann im kloh runter gespühlt und vorher auch geguckt...waren beide durcheinander und wussten nicht wie/wo wir das einordnen sollten. War nicht geplant, dennoch gewollt da wir sowieso ab dem nächsten monat anfangen wollten zu üben.
Na ja...bin sofort zum arzt. er untersuchte mich gründlich und stelle fest das ich schwanger war...er sagte nur das es ziemlich früh sein musste....aber wenn das schon so groß war?war ich dann doch weiter???stimmt das dass ich dann viel weiter gewesen sein musste um so viel schon zusehen?das war ungefähr um die 3-4 cm lang...

hat jemand sowas ähnliches gehabt?Bin irgendwie total durcheinander weiß gerade auch nicht wieso. Konnte immer gut mit umgehen aber wenn ich echt schon viel weiter war bekomm ich ein total komisches gefühl.

danke schonmal...tut mir leid wenn das irgendwie gefühlslos rüber kommt, das soll das aufkeinen fall. Normalerweise redet man ja nicht drüber wie das aussah....
wär lieb wenn man mir antworten würde

Beitrag von sanny1080 04.03.11 - 12:28 Uhr

Bei mir, wirklich ganz am Anfang, war es ein rundes dunkelrotes blutiges Ding so in der Größe von einem 20 Cent Stück.

Beitrag von fraeulein-pueh 04.03.11 - 12:44 Uhr

Wenn es wirklich so groß war, dann warst du da definitiv weiter. Bei 5 + 4 sieht man auf dem US noch nicht einmal zwingend etwas.

Wenn das ein Embryo war und der ca. 3 - 4 cm groß war, dann warst du da bereits in der 10. SSW.

http://www.bluni.de/index.php/a/schwanger_bio_ssl

Beitrag von phenomenon 04.03.11 - 16:50 Uhr

mhhhhh so eine SSW Übersicht haben wir auch schon angeschaut.
Insgesamt war es um die 3-4cm groß. Also nicht nur der Embryo oder wie auch immer.
Hab mit meinem Mann geredet und er hat mich beruhigt. Denke nicht das es jetzt noch so wichtig ist wie weit ich war. War am Anfang ein ziemlicher schock und irgendwie war mir komisch bei dem gedanken. Ist aber wieder alles gut.
Dankeschön :-D

Beitrag von fraeulein-pueh 04.03.11 - 17:14 Uhr

Ich denke auch, dass es nicht auf die SSW ankommt, in der man ein Baby verliert... Mach dir nicht zu viele Gedanken, du kannst es ohnehin nicht mehr ändern...

Beitrag von almond 04.03.11 - 16:39 Uhr

Frag mal im frühen Ende Forum.