Sie läuft nicht frei..... knapp 17 Monate wie helfen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mudda 04.03.11 - 19:11 Uhr

Hallo und guten Abend

unsere Maus wird in ein paar Tagen 17 Monate alt.

Sie ist ein fittes, aufgewecktes und auch fröhliches und freches Mädchen.
Recht bockig und launisch zur Zeit aber sie lacht auch viel und ist viel in Bewegung.

Nur das Laufen macht uns und ihr recht große Sorgen langsam.
An den Händen läuft sie, manchmal ziemlich wackelig, manchmal mit einem Affenzahn.
An einer Hand ist sie noch recht wackelig, alleine geht nicht.
Alleine und frei stehen klappt immer mal, aber noch nicht oft. Krabbeln geht unglaublich schnell und sicher, hochziehen und dann mit festhalten Stehen ist sekundenschnell gemeistert und macht sie viel.

Sprechen geht gerade los und man versteht immer mehr.

Wir haben am Montag schon einen Termin bei der KiÄ weil ich befürchte das was nicht stimmt, wenn die Maus barfuß ist sehen die Beine und auch die Füße "normal" aus, also nichts schräg, eingeknickt oder nach innen oder außen gedreht. Sie steht auch auf der Fußfläche und nicht auf den Zehenspitzen.

Auf Schuhe hat der Kiga jetzt bestanden wiel sie draußen immer mitlaufen will am Wagen da hat sie ganz Weiche von Ricosta. Sonst immer ohne Schuhe.

Sie läuft zu Hause viel an Schiebewagen und Puppenwagen.

Ich mache mir große Sorgen, hab Angst das irgendwas "kaputt" ist, Sehnen, Bänder oder ähnliches.

Wer kennt das? Oder hat Tipps was wir noch machen könnten ohne sie zu drängen. Man merkt halt ihr auch an das sie ja eigentlich am liebsten losseppeln will aber irgendwas hindert sie.

Fragende Grüße

mudda

Beitrag von lucy23 04.03.11 - 19:19 Uhr

Hallo

also bei uns war es genauso und ich hab mir auch total viel Sorgen gemacht. Dachte auch schon er hätte vielleicht Probleme mit den Beinen oder dem Gleichgewicht. Aber ich muss dir sagen: Hab Geduld!!

Mein kleiner läuft seit 2 Wochen. Er ist jetzt 21 1/2 Monate alt.

Du siehst also jedes Kind lernt irgendwann das laufen.

Lg Sabrina

Beitrag von kikschbaby 04.03.11 - 19:24 Uhr

Juhu,

ich kenne das auch zu gut. Mein Sohn ist jetzt 19 Monate und läuft auch noch nicht frei, ich bin ständig zur Motorikkontrolle beim Kinderarzt, zum Osteopathen war ich auch schon, der hat Blockaden gelockert.
Er schiebt auch sämtliche Sachen vor sich her, läuft an zwei Händen, wobei ich sagen muss er läuft am sichersten wenn er selber etwas in der Hand hat zum Schieben.

Dafür spricht er wie ein großer (2 und 3 Wortsätze).

Mein Kinderarzt meinte auch wir müssen Geduld haben, er läuft irgendwann. Er sieht keine Anlass zur Sorgen, er sei körperlich fit...

Ich drücke euch die Daumen, dass es bei euch bald klappt...


LG

Beitrag von hafipower 04.03.11 - 19:47 Uhr

Hey,

mach dir mal keine Gedanken, Marco kam mir mit 17 Monaten und einem Tag abends plötzlich ins Bad hinter her gelaufen, frei, und seither ist er nicht mehr zu bremsen.

Meiner Freundin ihr Sohn, (2 Wochen älter als unserer, seit gestern 21Monate alt), läuft noch immer nicht frei, obwohl er schon ca. 4 Monate früher an Möbeln usw. aufgestanden ist und auch viel früher gekrabbelt ist.

Das kommt alles von alleine, lass ihr Zeit.

LG

Beitrag von canadia.und.baby. 04.03.11 - 19:55 Uhr

Sie ist einfach noch nicht soweit!

Am besten lässt du es bleiben mit dem an den Händen laufen.


Sie läuft wenn sie bereit ist. Meine Nichte läuft auch noch nicht und ist 17 Monate alt. Dafür spricht sie schon mehr.

Beitrag von -vivien- 04.03.11 - 20:02 Uhr

unser kleiner ist nie an der hand gelaufen.
ich wollte das er es selber macht, sobald er es kann und will

er war dadurch sehr unzufrieden, da er auch laufen wollte und von heute auf morgen konnte er laufen und ist uns hinterher. natürlich erst ein paar schritte. aber von tag zu tag wurde es mehr.

ich finde mit 17 monaten ist sie auch noch nicht zu spät dran.
alles noch völlig im rahmen

lg

Beitrag von kati1981 04.03.11 - 20:05 Uhr

hallöchen!

kann mich da nur anschliessen mach dich nicht verrückt!
mein kleiner mann 18 monate läuft auch noch nicht frei!
er läuft ein paar schritte an der hand oder mit möbelstücke am liebsten schiebt er den stuhl durch die wohnung aber halt nur nicht frei,muss was in der hand haben! eine ausnahme gab es da ist er 2 schritte alleine gelaufen das war ihm aber nicht geheuer,so das er sich gleich wieder hinsetzte! denke mir wenn die zeit reif ist wird auch er laufen,jeders kind wir irgendwann laufen! weil sonst ist meiner auch so ein aufgewecktes kerlchen!
und meine anderen beiden (meine tochter mit 9 monaten und mein anderer sohn mit 2 jahren) haben auch das laufen gelernt!

somit gib ihr einfach die zeit die sie braucht und warte mal nur mal ab nachher kommt es doch schneller wie dir lieb ist! ;-)

lg
kati

Beitrag von zibbe 04.03.11 - 20:43 Uhr

Hey du,
ICH kenn das. :-) Unsere Tochter fing das freie Laufen auch verhältnismäßig spät an. Sie war gute 18 Monate alt, als sie endgültig damit anfing. An der Hand ist sie gern gelaufen, aber wehe man ließ los. Auch schob sie gerne etwas durch die Gegend, aber sobald es ihrem Griff entwich, ließ sie sich zu Boden plumpsen und war total verärgert, dass sie nun nicht mehr laufen kann. Jetzt ist meine Tochter fast 2 und hat einen Affenzahn drauf, wenn sie einmal in Fahrt gerät. Wir Mamas lassen uns zu schnell verunsichern, denn nicht jedes Kind macht mit bereits einem Jahr die ersten Schritte. Gib deiner Süßen noch die Zeit, biete ihr immer wieder deine Hände an oder etwas zum Schieben, irgendwann wird sie dir dann völlig frei entgegen getigert kommen. Kopf hoch. #liebdrueck
LG, zibbe

Beitrag von doz301 04.03.11 - 20:55 Uhr

Hallo,

du darfst dich ganz entspannt zuruecklehnen- dein Kind scheint sich, nach dem, was du schreibst, total normal zu entwickeln.

Als "normal" gilt, wenn ein Kind zwischen 9 und 18 Monaten anfaengt zu gehen (man beachte die normal Zeitspanne von 9 Monaten!!). Aber auch danach gibt es noch keinen Grund, nervoes zu werden, so lange euer Kind alles das macht, was du beschrieben hast. Es ist genetisch festgelegt, dass Menschen gehen und wann es damit losgeht. Da kannst du nichts beschleunigen.

Dein Kind wird keinen Schaden an Sehnen oder Baendern haben, da es sonst die anderen Aktivitaeten nicht machen koennte (krabbeln, stehen, an der Hand gehen). Bei akuten Verletzungen wird sich euer Kind ueberhaupt nicht mehr bewegen wollen und waere wohl auch ungeniessbar. Vielleicht fehlt deinem Kind noch ein bisschen das Gleichgewicht, um den Schiebewagen loslassen und allein losgehen zu koennen.

Wenn du dir aber so schreckliche Sorgen machst, dann sprich das beim Kinderarzt an, der kann euch vielleicht zu nem Physiotherapeuten ueberweisen, der die Kleine mal durchcheckt (also die Knochen und Gelenke).

Also dann, geniesst das Wochenende & trinkt eine #tasse Tee. Vermutlich wird euer Kind am Montag allein ins Zimmer des Arztes gehen ;-)
Gruesse von doz (die im Ganglabor arbeitet)

Beitrag von aline.chen 04.03.11 - 21:12 Uhr

Huhu, meine Maus wird am 6.3. 17 Monate alt, sie ist bis vor 1 Woche auch nicht frei gelaufen.. nur an der Hand... aufeinmal kam sie vor ein paar Tagen vom Wohnzimmer in die Küche hinter mir her... :-):-):-)
Unser KiA meinte dass sie bis 18 Monaten laufen sollten...
Also warte es noch ab... dir ergeht es sicher wie uns!!! :-)