Postkoitaltest

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von mrs-bond 06.03.11 - 11:05 Uhr

Hi ihr,

bei mir war der Postkoitaltest laut KiWu-Arzt total negativ. Er hat kein einziges #schwimmer gefunden! #heul

Allerdings hat er gesagt, mein ZS ist schön flüssig und außerdem hat mein Mann ein wirklich sehr gutes Spermiogramm.

Jetzt zu meinen Fragen:
1. War der zeitliche Abstand zu groß? GV So, 23 Uhr, Untersuchung Mo, 18 Uhr
2. Kann man außer an dem Grad der Flüssigkeit des ZS auch noch anders feststellen, ob der ZS zu aggressiv für die Spermien ist? Ich hab nämlich eine Rechnung von einem Labor bekommen, wo irgendwas mit "Sperma.-Autoantikörper" draufsteht, als wenn der Arzt da eine Porbe hingeschickt hat.
3. Ist bei negativem Postkoitaltest alle Hoffnung auf eine natürliche SS umsonst?

Danke schonmal!

Beitrag von sabseb 06.03.11 - 11:23 Uhr

Hi,

unser PKT war auch sowas von negativ!!:-[ Durfte sogar mitzuschauen, wie der Arzt unterm Mikroskop am suchen war - wir haben beide kein einziges #schwimmer gesehen, nicht mal ein "Verreckerlie"!!

Muss allerdings dazusagen, dass beide SG´s auch nicht optimal ausgefallen sind. Wenige und zu langsam.

Wir hatten nur reichlich zwei Stunden zwischen #sex und Termin in KiWu.

Beginnen nun mit einer IUI - wenn ich endlich meine Mens bekommen würde (warte seit Freitag abend drauf!!)

Wünsch dir alles Gute
Sabine

Beitrag von rotes-berlin 06.03.11 - 14:25 Uhr

Da würde ich mir jetzt noch keinen Kopf machen. Der PKT ist nicht wirklich aussagekräftig. Er kann bei negativem Ergebniss darauf hinweisen, dass etwas nicht in Ordnung ist. Aber es muss nicht so sein.

Bei diesem Test gibt zu viele Varriablen. Daher wird er zB von meiner KiWuPraxis gar nicht mehr angewendet. Er ist nunmal nicht aussagekräftig. Er kann höchstens auf etwas hinweisen...aber auch das kann sich dann wieder als falsch herraus stellen.

Von daher, erstmal abwarten und schauen was deine Ärzte dir raten. Im Zweifel eine zweite Meinung einholen.

Beitrag von nigna 06.03.11 - 19:57 Uhr

Hallo,

also fast 24 Stunden zwischen GV und PCT sind viel zu lang. Bis zu 5 Stunden soll die Zeit dazwischen sein, länger ist nicht mehr aussagekräftig.

Und wenn dann gar kein Spermium zu finden ist (trotz gutem SG), dann ist das auch nicht wirklich aussagekräftig.

Bei uns waren nach ~3 Stunden ganz viele Spermien zu sehen, aber alle tot. Daran kann man dann erkennen, dass ich Antikörper im ZS habe gegen Spermien. Aber wenn keins zu sehen ist, und das auch noch nach so vielen Stunden, kann man doch gar nicht sagen, ob da nicht welche waren, die einfach alle "durchgeschwommen" sind und schon längst in der GM sind. #pro

Ich würd mal einen erneuten Test vorschlagen, wo auch drauf geachtet wird, dass nicht mehr als 5 Stunden zwischen GV und PCT liegt. Und dann kann man das richtig beurteilen.

#blume LG nigna