Meine Tochter ist so grob!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nebneru 07.03.11 - 11:53 Uhr

Hallo
Sie ist 12 Monate alt und ist oft sooo grob!
Sie schläft seit ein paar Wochen nicht mehr so gut und wacht öfter die Nacht auf. Wenn sie aufwacht, will sie immer zu uns.
Natürlich darf sie zu uns ins Bett kuscheln und schläft auch meistens schnell wieder ein.
Wenn sie dann zwischendurch wach wird zieht sie mich ganz fest an den Haaren und kratzt mich und zwickt. Wenn ich dann nein sage lacht sie nur...
Beim Papa gehts nicht so gut mit dem Haare reißen, deswegen kommt er noch besser davon.
Meistens schläft sie dann die restliche Nacht bei uns.
Oft ist es dann so schlimm mit dem grob sein, dass ich so wie heute Nacht raus auf die Couch schlafen gehe.
Auch wenn sie ihren Willen nicht bekommt fängt sie oft zum kratzen und zwicken an.
Eigentlich ist sie voll das Mama Kind und sie kuschelt auch sehr viel mit mir.

Ich sage immer nein und setze mich dann weg von ihr, wenn sie so ist, aber ich habe nicht das Gefühl, dass sie es versteht.
Ich bin auch schon ein paar mal ein wenig lauter geworden, weil es so weh getan hat, aber auch das hat sie wenig interessiert.
Was soll ich nur machen.
Ist das denn normal, dass sie so grob ist? Ich weiß sie ist ja noch klein....

Ich hab sie echt gern bei uns im Bett, aber ich muss in letzter Zeit ständig "Angst" haben, dass sie wieder aufwacht...
Wem geht es noch so, und wie geht ihr damit um?
lg

Beitrag von evegirl 07.03.11 - 12:25 Uhr

Ja ich kenn das auch zu gut.
Immer wieder Nein sagen und auch warum, auch mal ein wenig lauter werden also nicht schrein du den Ton ein wenig lauter. Es dauert ein wenig bis die kleinen es verstehen aber es geht. Mein kleiner hat dann immer angefangen zu Weinen was ich nicht verstand aber nun versteht er es zwar nicht immer aber es klappt.

Beitrag von nana141080 07.03.11 - 13:39 Uhr

Hi,

du machst das schon richtig mit dem NEIN sagen und wegsetzen.
Beim NEIN sagen schaust du ihr am besten fest in die Augen.
Und das würde ich auch im Bett so machen. Wenn sie dir weh tut dann setz sie raus oder du legst dich weg oder stehst auf.

Bei meinem Kleinen wurde es mit Eintritt in den Kiga besser mit dem hauen. Irgendwann fing er an andere Kinder dauernd zu hauen oder zu schubsen. Das ging bestimmt 1,5 Jahre lang. Ich war IMMER hinter ihm her und habe aufgepaßt. Manchmal lief es gut, manchmal war ein Nachmittag die "Hölle" mit anderen Kindern. ;-)

Sozialkompetenz muß erlernt werden. Das kann bei dem einen länger dauern, beim anderen gehts schneller!

VG nana