BT negativ

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sheila84 07.03.11 - 18:34 Uhr

es war soweit...ich musste anrufen, um das Ergebnis zu erfragen....am liebsten hätt ich es gar nicht gemacht.

An der dann veränderten Stimmlage der Arzthelferin wusste ich sofort, dass es wieder negativ ist. Und das, obwohl ich diesmal so viele passende Anzeichen gehabt hätte. Mein Körper hat mich total verarscht....

ich könnte so heulen, aber es geht gar nicht....ich bin so leer, so kraftlos, weiß nicht mehr weiter.....der Druck steigt immer mehr, die Zeit läuft und wir haben kein geld mehr.

Hat jemand für seinen "Traum" schon mal einen Kredit aufgenommen? Alles dafür gegeben? Ich kann mir kein leben ohne Kinder vorstellen bz. ich will so nicht weiter leben. ich glaub, ich bin bald reif für die Klapse.

Muss dazu sagen, wir sind Selbstzahler....überlege, ob wir mal im Ausland schauen sollen....aber wie soll das gehen mit den Voruntersuchungen. Hat jemand damit Erfahrung?

Bitte....

lg

Beitrag von petra2105 07.03.11 - 19:59 Uhr

Hallo

Das tut mir sher leid für dich das es Negativ ausgefallen ist.

Lass den Kopf nicht hängen




Gruss Petra

Beitrag von baby23 07.03.11 - 20:23 Uhr

Hallo Du,

laß Dich mal #liebdrueck. Mir geht es genauso wie Dir. Haben jetzt 2 IVF-Frischversuche und eine Kryo hinter uns gebracht. Leider bisher alle negativ. #schmoll. Also, das heisst, ich habe morgen BT, aber ich weiss jetzt schon, dass es nicht geklappt hat, habe in den letzten Tagen wie blöd getestet, und gestern war der zweite Strich kaum noch zu erkennen. Ich war total deprimiert. Diese Gewissheit ist schon schrecklich.
Aber es ist gut, dass wir uns hier im Forum alle haben und gegenseitig Mut zusprechen können, denn den brauchen wir alle ganz dringend und er ist sooo wichtig. Er gibt uns Kraft für die kommenden Versuche.

GLG, baby23

Beitrag von jassiline 07.03.11 - 21:58 Uhr

He Sheila,

kann deine Verzweiflung sehr gut nachvollziehen. Aber nicht ans aufgeben denken, noch doch nicht...
Du bist erst 26 und wenn das dein Traum ist, kann ich dir nur raten auch alles dafür zu tun. Andere träumen von Autos, Urlauben o.ä.
Und wir sparen halt für diesen Traum.
Wenn unsere biologische Uhr abgelaufen ist, können wir immer noch alles andere machen.
Für mich war und ist der nächste Versuch immer ein riesen Lichtblick.
Klar ist das alles eine unglaublich physische, psychische und auch finanzielle Belastung. Aber ich glaube den Traum aufgeben zu müssen, wäre für mich unerträglich!!!
Die leise Hoffnung kann uns ja niemand nehmen...

Zu deiner Auslandsfrage, also wir waren für 2 Versuche in Tschechien
(Teplice).
Die Vorsorgeuntersuchungen konnten wir in Deutschland machen, alles andere wie Medikamentenprotokoll u.s.w. lief per mail.
Es war zwar um die Hälfte günstiger, allerdings ist soviel schief gegangen und auch die Klinik war nicht mit Deutschland zu vergleichen. Die mails kamen manchmal nicht rechtzeitig und auch sonst war die Betreuung schlecht. Aber sicher gibt es auch Paare die positive Erfahrungen gemacht haben, muss jeder wahrscheinlich selber für sich entscheiden.
Ich wollte auch unbedingt mal Blastos zurück bekommen, weil die Chance ja angeblich höher sein soll, alles quatsch.
Bin danach in Deutschland nach einer weiteren IVF( insgesamt der 11.Versuch) mit 2 vier Zellern schwanger geworden.
Leider haben wir unsere Tochter verloren...
Aber aufgeben kommt für uns nicht in Frage!!!

Ich hoffe sehr für dich, das du die Kraft zum weitermachen aufbringen kannst und wünsch dir dafür alles erdenklich Gute#klee

LG jassiline