Sarah-Jane-Aufreger...bitte mal Aufklärung!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von laboe 07.03.11 - 20:46 Uhr

Also ich kapier hier den Hype überhaupt gar nicht.#augen Vielleicht kann mich ja mal jemand aufklären. Aber bitte FREUNDLICH!#danke

Hier geht es doch um das Wesentliche.#aha Warum regt man sich hier also über den Begriff "Brustmütter/Brustkinder" auf? Man sagt doch auch "Flaschenkinder". Darüber regt sich keiner auf... Ich würde mich da als Nicht-Nochmal-Still-Mami auch nicht aufregen. Also ich würde mich gar nicht angegriffen fühlen, warum auch? Gibt nix anzugreifen.#gruebel
Warum tut ihr es dann?? Und dann auch noch in DEM Maße?

Und dann zur Hygiene: Jede Hebi/jedes Stillbuch empfiehlt, dass man sich die Hände waschen sollte vor dem Stillen, denn man kann so Keime in die Brustwarzen bringen, wodurch es u.A. zu Entzündungen etc kommen kann. Weiß jetzt nicht, was daran verwerflich ist, ist doch ne reine Tatsache...#kratz

Abgesehen davon, wenn man zB den Warzenhof anfasst mit Einkauf-Türklinken-Fingern#zitter, dass das Baby dann automatisch was davon an die Lippen bekommt. Das ist doch auch ganz logisch... Das wäre doch das Gleiche, wie wenn ich mit diesen Fingern den Sauger der Flasche berühre. Von daher ist der Gedanke an etwas Hygiene doch nicht verkehrt...oder?#gruebel

Und zum Thema Umweltgifte und co: Gibt es denn Studien, die belegen, dass absolut KEINE Gifte oder sonstiges in Muttermilch sind? Finde den Gedanken, dass so Einiges in die Milch übergeht, nicht abwägig, wenn man bedenkt, dass die meisten Medikamente zB nicht in der Stillzeit genommen werden dürfen.

Also alles in allem vielleicht doch nicht sooo ein Aufreger-Posting, oder?#nanana#gruebel

Laboe

Beitrag von matsel 07.03.11 - 20:58 Uhr

huhu,
es geht wohl eher darum das besagte ... öfter mal den nickname ändert - sich aber durch derartige bezeichnungen scheinbar immer wieder outet. entweder ich habe eine meinung und stehe dazu, auch wenn ich immer mal wieder angegriffen werde, oder ich laß es. aber immer wieder den name zu ändern find ich auch merkwürdig.

sicher hast du bezüglich der hygiene nicht unrecht. aber wenn ich unterwegs bin, dann muß es auch mal ohne gehen. und sagrotan etc finde ich immer übertrieben. außerdem muß ich die bw auch nicht anfassen. wenn mein kind sich was in den mund gesteckt hat, hole ich es auch wieder raus - notfalls auch ohne händewaschen und desinfektion.

mit sicherheit sind auch umweltgifte in der mumi. aber diese sind keinesfalls schädigender als anderer milchersatz. ich zitiere mal: die kühe, aus deren milch die ersatznahrung hergestellt wir, leben auch nicht auf anderen planeten.
lg

Beitrag von julis8 07.03.11 - 20:59 Uhr

mhh, also ich kenn nur den Begriff "Stillkind" aber "brustkind" find ich jetzt auch nicht komisch.

Zu dem waschen: Meine Hebi hat mir nicht gesagt, dass ich mir vor dem stillen die hände waschen soll und ich hab das auch noch nie gehört. Und da ich mir regelmäßig die hände wasche, sehe ich dazu auch keine Veranlassung. Aber jede so wie sie es für richtig hält.

Zudem zu dem Begriff "einkauf-türklinken-finger". Also spätestens wenn die kleinen greifen dürfen, nehmen sie doch alles in den Mund was nicht niet und nagelfest ist. Zu viel Hygiene kann auch schädlich sein. Aber das ist nur meine Meinung.

#winke

lg

Beitrag von littlelight 07.03.11 - 21:23 Uhr

Nun, es handelt sich hierbei um eine alte "Freundin" des Forums. Sie (oder er #gruebel) kommt öfter mal mit neuem Nick wieder um die stillenden Mütter zu verunsichern und einige Unwahrheiten zu verbreiten.

Manche nennen sie auch "freundliche Astrid". Benutz mal die Suchfunktion. Sie war auch schon als Steffi (lucaundhartmut) hier unterwegs zum Beispiel.

LG

Beitrag von muehlie 07.03.11 - 21:44 Uhr

"Hier geht es doch um das Wesentliche. Warum regt man sich hier also über den Begriff "Brustmütter/Brustkinder" auf? Man sagt doch auch "Flaschenkinder". Darüber regt sich keiner auf... "

Es geht nicht nur um "Brustmütter" und "-kinder", es geht darum, dass der freundlichen Astrid niemals der Begriff "Stillen" unterkommen würde, dass ausgerechnet diese von den meisten Müttern als sehr innig empfundene Erfahrung von ihr zu einem rein technischen Vorgang abgewertet wird.
Es geht außerdem darum, dass sie bezüglich des Stillens Halb- oder auch Unwahrheiten verbreitet, dass sie oberflächlich das Stillen generell natürlich befürwortet, unterschwellig jedoch das Stillen und die Fläschchenernährung in jeder(!) Beziehung auf eine Stufe stellt.
Außerdem tendiert sie dazu, vor allem Fläschchennahrung EINER Firma anzupreisen.

Und es geht darum, dass diese Userin seit Jahren in unregelmäßigen Abständen hier auftaucht, ihren Unsinn verbreitet, sich niemals irgendwelchen Rückfragen stellt (wozu sollte man in einem Diskussionsforum auch diskutieren? #augen), irgendwann klammheimlich wieder verschwindet, um dann irgendwann unter neuem Nick aber mit dem gleichen Unsinn wieder hier aufzuschlagen. :-)

Nein, sowas muss man wirklich keinesfalls ernst nehmen. ;-)

Beitrag von laboe 07.03.11 - 22:33 Uhr

Aha, okay, dann war ich über diese "Person" scheinbar nicht so im Bilde.

Danke für die freundliche Aufklärung!:-)


Laboe

Beitrag von jumarie1982 07.03.11 - 22:46 Uhr

...und wenn Urbia etwas mehr auf den blauen Stift hören würde, müsste keiner mehr den Mist lesen, den die freundliche Astrid verzapft, denn ich bin mir SICHER, dass sie für jeden Beitrag zahlreiche kassiert.

Also einen auf jeden Fall #schein

Beitrag von lilly7686 08.03.11 - 07:02 Uhr

zwei ;-)

Beitrag von lilly7686 08.03.11 - 07:14 Uhr

GUten Morgen!

Sarahjane ist nur wieder mal ein neuer Nickname für eine Person, die vermutlich Pulvermilch-Vertreter ist (ich persönlich vermute ja, dass sie zu Hipp gehört, aber das ist nur eine reine Vermutung).
Mitte 2010 hatte sie den Namen "lucaundhartmut" und unterschrieb immer mit "Steffi". Ende 2010 hatte sie dann kurz mal den Namen "fragmaledeltraud".
2009 unterschrieb sie wohl immer mit "Astrid" oder "freundliche Astrid" oder so.

Diese Person (nochmal eine Vermutung meinerseits: es ist keine Frau) gibt oberflächlich hilfreich klingende Tipps, verunsichert vorallem Stillmütter aber sehr stark damit. Sie klingt immer total hilfreich und lieb usw. Aber wenn man dann genau liest, propagiert sie das Abstillen und redet das Stillen schlecht (vorallem das Langzeitstillen).

Am Besten ist, nicht auf diese Person zu hören. Bzw. immer das Gesamtbild der Antworten zu sehen.

Lg

Beitrag von thalia.81 08.03.11 - 08:37 Uhr

"fragmaledeltraud"

Echt? Der auch? Das ist mir ja mal voll durch die Lappen gegangen #schein

Aber eins muss man ihr/ihm lassen, der Nickname ist überaus kreativ #rofl

Beitrag von muehlie 08.03.11 - 12:09 Uhr

Such einfach mal über google nach den Stichwörtern "Brusternährung" + "urbia", dann gelangst du zu älteren Diskussionen und kannst mal vergleichen.

Übrigens: wenn du bei deiner Suche "urbia" weglässt, gelangst du auch zu anderen Foren, in denen diese Person ihr Unwesen treibt. ;-)