Warum hab' ich plötzlich soo viel Milch? (nach über 6Monaten stilllen)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von thalia.81 08.03.11 - 08:54 Uhr

Guten Morgen,

ich hätte ja nicht gedacht, dass ich nun bald täglich in der Kategorie "Stillen" einen Thread eröffnen muss #kratz

Ich stille seit knapp 6,5 Monaten. Anfangs hatte ich Milch für die ganze Säuglingsstation, während Wachstumsschüben o.ä. hatte ich gelegentlich zu wenig und habe zusammen mit meiner Hebamme die ganze Palette zur Milchförderung aufgefahren und jetzt. Jetzt ertrinken wir wieder in Milch. Nachts muss ich mir bis zu 4 neue BHs und Shirts anziehen. Selbst die guten Lansinoh-Stilleinlagen weichen durch #schock Und das obwolh mein Sohn auch nachts 2-3x stillt. Wenn der Milchspendereflex ausgelöst wird, kommt da so viel Milch, dass Paul nun regelmäßig abdockt und dann nur noch an der anderen Seite weitertrinkt. Selbst nachts trinkt er mir die Brüste nicht mehr annähernd leer. Ich stille schon eh nur eine Seite. #schwitz Oder soll ich sagen, dass ich nur einseitig Brustfütterung betreibe? ;-)
Ich laufe nun schon den dritten Tag mit völlig vollen Brüsten rum. Nicht, dass die Milch schlecht wird :-p ;-) Nee, Spaß beiseite. Das ist bald nicht mehr lustig. Abpumpen wirkt kontraproduktiv. Was kann ich denn machen? Mein Kind kann nicht mehr trinken als er will. Er bekommt übrigens seit ein paar Tagen mittags Brei, weil er vor knapp 10 Tagen offensichtlich an der Brust nicht mehr satt wurde. Nach max. 90g ist er allerdings pappsatt. Da stillt er nicht mal mehr nach. Lass ich den Brei wieder weg? Aber dann ist sein Stillbedürfnis ja wieder gesteigert und meine Brust steigert ihr Angebot noch mehr #schwitz

Puuh, über hilfreiche Tricks wäre ich echt dankbar. Meine ohnehin schon üppige Oberweite wird immer praller :-p und empfindlicher #schmoll
Ich habe gerade in meiner Verzweiflung einen Beutel Salbei-Tee für 10 Sekunden mit einem Liter Wasser aufgebrüht #mampf Mutig, was? ;-)
Trotzdem trau ich mich nicht so recht #schwitz

#danke

LG
Thalia, das Milchwunder #flasche

Beitrag von lilly7686 08.03.11 - 09:01 Uhr

Hallo!

Seit meine Kleine isst (also seit 2 Monaten) hab ich das Talent entwickelt, doch abpumpen zu können. Vorher kam gar nix...
Und ich hab definitiv mehr Milch. Aber so schlimm wie bei dir ist es noch lange nicht!

Hm, hast du schon versucht, die Brust zu massieren? Einfach sanft ausmassieren.
Es sollte sich eigentlich in ein paar Tagen zumidest soweit eingespielt haben, dass du nicht mehr ausläufst.

Du kannst auch Salbeitee trinken.
Aber wirklich nur ganz wenig. Leider weiß man ja im Vorhinein nicht, wie man drauf reagiert.
Mein Mann hat mir mal nen Erkältungstee gemacht, wo Salbei drin war. Nach ner Tasse durfte ich 2 Tage Clusterfeeding betreiben...

Ich würde sagen, mach dir einen normalen Salbeitee und trinkt mal eine halbe Tasse. Du merkst dann schon, ob es zu wenig war oder du mehr "verträgst".

Mehr kann ich dir leider auch nicht raten :-(

Alles Liebe!

Beitrag von krischi-1508 08.03.11 - 12:50 Uhr

Hallo,

ich könnte dir ein paar leckere Rezepte für Rührkuchen schicken, oder magst du mehr Milchshakes? #mampf ;-)



Nee, im Ernst, geht mir derzeit genauso, ich habe letzte Woche den Mittagsbrei eingeführt und seitdem lauf ich wieder rum wie Dolly...obwohl Anton nach dem Brei noch stillt und auch sonst nicht weniger trinkt.

Ich verwende die MuMi sehr vielseitig, als Badezusatz, als Bodylotion für den kleinen Milchprinzen, als Zusatz im Brei, da schmeckt er besser!
Und das alles frischgezapft, nix mit Auftauen #rofl

Ich denke, das pegelt sich bei dir wieder ein, wie sagt man so schön sagt, es sind alles nur Phasen, ich freue mich über meine Vorräte, ist doch total praktisch.

Kannst höchstens noch Pfeffi Tee probieren, in Maßen. Bei mir halten die NUK Ultra dry Comfort Stilleinlagen super dicht, die kann ich dann auswringen.
Vor allem, meide Stilltee und trink nicht mehr als 1,5 l pro Tag, sonst wird es noch mehr. Bei mir helfen 2 Tassen Kaffee pro Tag zum Reduzieren.


Liebe Grüße von Krischi mit ihrer Milchbar #cool