Stillbaby 2 Monate und Brust plötzlich viel kleiner...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von momo85 08.03.11 - 19:12 Uhr

Hallo!

Mein Sohn ist 2 Monate alt und ich stille ihn voll. Mein Busen war seit dem Milcheinschuss riesig und kurz vorm Stillen immer ganz hart und prall und die Milch kam nur so rausgeschossen.
Jetzt, von einem Tag auf den anderen, sind die Brüste ganz weich und viel kleiner und ich spüre den Milcheinschuss kaum/gar nicht mehr...
Meine Still-BHs sind zu groß geworden...:-(

Mal davon abgesehen, dass ich darüber ganz froh bin, weil zu meiner Größe eher ein kleiner Busen passt, frage ich mich, ob ich noch genug Milch habe und wie sich das so abrupt ändern kann?#zitter

Ist das normal? Kennt jemand das?

Danke für evt. Antworten und viele Grüße!#winke

Beitrag von rmwib 08.03.11 - 19:29 Uhr

Ja das ist ganz normal und bedeutet nicht, dass da nicht mehr genug Milch kommt o.ä.- Deine Brust verändert sich und hat sich einfach auf "Stillen" eingestellt jetzt, heißt, die meiste Milch bildet sich direkt während Du stillst und sammelt sich nicht schon vorher in riesig prallen Brüsten. Angebot und Nachfrage haben sich angepasst ;-).

Beitrag von uta27 08.03.11 - 19:30 Uhr

Jaaa, das kenne ich schon 3 mal!
Du bist jetzt kein Boyler mehr, sondern Durchlauferhitzer!
Deine Brust hat sich ans stillen gewöhnt, muss nicht mehr auf Vorrat produzieren, sondern die Milch kommt direkt beim stillen!
Das hat NICHTS mit Deiner Milchmenge zu tun und ist völlig normal und auch gewollt!
Bei mir ist das immer schon nach 4 Wochen so gewesen, da brauchte ich noch nicht mal mehr stilleinlagen!

Freu Dich!
Wer läuft gern monate-oder jahrelang rum wie Dolly Buster?

Liebe Grüße, Uta

Beitrag von momo85 08.03.11 - 19:32 Uhr

Puuhh und ich dachte diesen Atombusen behalte ich ewig...
Ist nur so ungewohnt jetzt, aber solange der Kleine satt wird...

Beitrag von uta27 08.03.11 - 19:40 Uhr

#rofl#rofl#rofl
Da mach Dir mal keene Sorgen!
Meine Brüste waren in der Stillzeit kleiner als in der Schwangerschaft!
Ich habe letztes Mal 2 Jahre Tandem gestillt!
Siehste? Die werden satt!
Liebe Grüße, Uta

Beitrag von lilly7686 09.03.11 - 07:48 Uhr

>>Du bist jetzt kein Boyler mehr, sondern Durchlauferhitzer! <<

Bitte bitte bitte bitte bitte darf ich den Spruch in meiner Stillgruppe verwenden, wenn mal eine Mama mit dem "Problem" ankommt?
Der ist so genial! #rofl

Und natürlich hast du absolut Recht, ich hab es nur noch nie SO gesehen :-D #rofl

#danke für den Lacher am frühen Morgen :-D

Beitrag von uta27 09.03.11 - 07:59 Uhr

Morjen!
Klar!
Der is cool, ne?
#rofl#rofl#rofl

Dir einen schönen Tag, LG Uta

Beitrag von kleiner-gruener-hase 08.03.11 - 21:03 Uhr

Herzlichen Glückwunsch! Deine Brüste haben gelernt sich auf die Nachfrage deines Sohnes einzustellen! #huepf

Du hast deswegen jetzt nicht plötzlich weniger Milch, alles ist gut. Lediglich wenn Wachstumsschübe auftreten wirst du wieder merken wie sich Milch sammelt.

LG

Beitrag von julchen-mama 10.03.11 - 11:32 Uhr

Hallöchen, das hab ich auch, seitdem meine Tochter durchschläft. Ich hab immer Angst, daß sie nicht mehr satt wird. Der Milchspendereflex läßt beim Trinken jetzt auch ganz schön auf sich warten. Bei meinen Söhnen, der eine wurde 21 Monate und der andere 17 Monate gestillt, hatte ich immer einen großen Busen (von Natur eher klein). Jetzt habe ich immer Angst beim Stillen, obwohl die Kleine anscheinend satt wird. Sie meckert aber manchmal auch rum, wenn der Milchspendereflex zu lange auf sich warten läßt. Wie klappt das denn jetzt bei Euch? Ich hab bisher alle 4 Stunden gestillt und gerade zum Abend hin wird die Brust "leerer". Schreib mir doch mal- Dankeschön - liebe Grüße Grit

Beitrag von momo85 10.03.11 - 15:23 Uhr

Hallo, bei mir ist alles in Ordnung, der Kleine wird auch von der kleineren Brust satt, der Milchspendereflex kommt bei mir gleich. Ansonsten würde er tierisch schreien, er ist eher ein Ungeduldiger.
Ich stille alle 4 Stunden im Schnitt, nachts schläft er auch mal 5-6 Stunden durch, also ich denk die Milch reicht.

Vielleicht werden deine Brüste zum Abend hin leerer, weil sie "wissen", dass deine Tochter durchschläft?