Milde Begleithyperprolaktinämie?!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von nani. 08.03.11 - 19:57 Uhr

Hey ihr Lieben #liebdrueck

was beudetet

Milde Begleithyperprolaktinämie?!

Es steht in dem Bericht an meine FA, wovon ich eine Kopie erhalten habe.

Dazu noch:

Normale basale FSH- und LH-Sekretion
Normwertige ovarielle und ardrenale Androgene
Milde Begleithyperprolaktinämie
Latente Hypothyreose (daher nehme ich L THYROXIN 50)
Sicher ovulatorischer Zyklus mit stabiler Lutealphase

Nach nun zwei Aborten Thrombopheliediagnostik sowie Karyotypisierung

Kann mir das jemand übersetzen? So wie es aussieht also von der damals durch meinen alten FA diagnostizierten Follikelreifestörung keine Spur mehr? Ist einmal Zyklusmonitoring überhaupt ausreichend? Hoffe die Ergebnisse sind nicht verfälscht weil ich im Zyklus vor der Kiwu Ovaria Comp und Bryophyllum genommen habe, aber das kann ich ja einfach wieder nehmen wenn sich nichts mehr tut.

Was wird genau wird bei der ABORTDIAGNOSTIK in der Kiwu untersucht?

LG und Danke #winke

Beitrag von tina309 09.03.11 - 08:15 Uhr

Hallo,

Hyper = viel, Prolaktin= ist ein Hormon, das der weibliche Körper für die Muttermilchproduktion braucht!
Ovaria comp oder Bryophyllum von Wala können keinen Zyklus verfälschen!
Deine Eisprungphase scheint stabil zu sein, so steht es auf jeden Fall geschrieben.
Viel Glück!
Gruß
tina309