Sanierungsbedürftiges Haus-Kosten +Nebenkosten?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von tigermausi 08.03.11 - 22:29 Uhr

Guten Abend,

sind zur Zeit an einem 1-2 Familienhaus dran. Fenster, Dach muss gemacht werden. Ist renoveirungsbedürftig, aber mein Mann ist selbst Handwerker und kann vieles selber machen. Denke mal Heizung,... müsste man auch noch machen.
Sind aber erst am Zusammentragen von Infos.
Was kann man für ein renoveriungsbedürftiges Haus verlangen und wie bekommt man raus, wieviel man für den Umbau braucht und entsprechenden Kredit? Nehme ich da einen Architekten mit, hole ich mir Angebote ein oder wie?

Vielen Dank für eure Antwortren
tigermausi

Beitrag von koerstn 08.03.11 - 22:42 Uhr

Hallo!

Ich kann dir nur raten mit einem Baugutachter das Haus zu besichtigen. Er wird dir zum einen sagen können, was das Haus und Grundstück in etwa wert sind und zum anderen, was genau renoviert werden muss und mit welchen Kosten man da ca. rechnen muss.
Bei uns hat das damals sogar nicht mal was gekostet, weil wir von jemand anderes überboten wurden. Ansonsten kannst du für einen Gutachter so etwa 300 - 500 Euro einplanen (glaube ich), die sind es aber definitiv wert!
Haben die Eigentümer noch keine Preisvorstellung?

Alles Gute!

Koerstn

Beitrag von tigermausi 08.03.11 - 22:54 Uhr

Hallo!
Danke für Info. Haben noch nciht mit den Besitzern sprechen können. Die Frau ist gestorben und die Familie räumt das Haus aus und sind nicht immer da, müssen wir am Wochenende mal abpassen. 300-500 € sind ja OK, wenn man dann weiß wie an dran ist.

Viele Grüße

tigermausi

Beitrag von ayshe 09.03.11 - 08:38 Uhr

##
sind zur Zeit an einem 1-2 Familienhaus dran. Fenster, Dach muss gemacht werden. Ist renoveirungsbedürftig, aber mein Mann ist selbst Handwerker und kann vieles selber machen.
##
Sanierung meinst du sicher.


##
Denke mal Heizung,... müsste man auch noch machen.
Sind aber erst am Zusammentragen von Infos.
Was kann man für ein renoveriungsbedürftiges Haus verlangen und
##
Von 10 000 bis 800 000 so in etwa, je nachdem eben, es gibt ja viele Faktoren, die eine Rolle spielen.


##
wie bekommt man raus, wieviel man für den Umbau braucht und entsprechenden Kredit?
##
Erst den Wert des Istzustandes ermitteln, den Sanierungsstau ermitteln, listen und die Kosten aufstellen.


##
Nehme ich da einen Architekten mit, hole ich mir Angebote ein oder wie?
##
Ja, nimm dir einen Architekten (am besten mit Erfahrungen in Altbausanierung), er kann das Gutachten machen, die Sanierungspunkte abschätzen, Ausschreibungen durchführen, die Planung und Bauleitung machen, Eigenleistungen könnt ihr mit ihm absprechen.

Beitrag von holly38 09.03.11 - 09:44 Uhr

hallo,

ich kann dir nur raten einen baugutachter mitzunehmen. nur so kannst du dich vor unliebsamen überraschungen schützen. investiere das geld, das ist gut angelegt.

lg holly

Beitrag von tigermausi 09.03.11 - 20:18 Uhr

Hallo euch allen!

Danke für eure Antworten. Ich habe einen guten Bekannten, der ist Architekt, den würde ich ja gern mitnehmen. Muss nur nochmal mit ihm reden, aber denke das klappt.

lg tigermausi

Beitrag von ayshe 09.03.11 - 20:35 Uhr

Ja, nimm ihn mit, das ist das Beste.