Kindergarten-Basar: was läuft gut, was weniger?

Archiv des urbia-Forums Marktplatz.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Marktplatz

Wenn ihr wieder richtig Platz im Schrank braucht, ist hier der richtige Ort, um gebrauchte Babykleidung, Umstandsmode etc. zu verkaufen.

Ratschläge für den sicheren Handel im Internet

Bitte beachte folgende Regeln:

  • keine Hinweise auf Ebay-Auktionen oder andere Verkaufsplattformen
  • mehrere Artikel in einem Posting zusammenfassen
  • Babynahrung, Lebensmittel und Getränke dürfen nicht angeboten werden
  • Medikamente (egal ob verschreibungspflichtig oder nicht) und Nahrungsergänzungsmittel dürfen nicht weitergegeben werden
  • nur privater Verkauf von gebrauchten Gegenständen, keine Restposten oder Selbsthergestelltes 
  • die Weitergabe von lebenden Tieren über unser Forum ist nicht erwünscht.

Beitrag von gaeltarra 09.03.11 - 13:54 Uhr

Hi Mädels,

wir haben demnächst unseren Basar. Bisher hatte ich eigentlich nur kleine Größen 08/15 (Baby bis Gr. 80) und dann unsere nicht mehr benötigten Bücher, Spiele etc. verkauft.

Lohnt es sich, beim Basar Marken wie Esprit, Lego, Mexx etc. anzubieten? Ich meine, dort kauft doch keiner was, das über 3 Euro liegt, oder wie ist euere Erfahrung?

Da ich fast nichts von H&M habe und unsere No-Name Sachen für 0,50 bzw. 1 Euro anbiete, frage ich mich, ob es sich rentiert, die etwas besseren Marken dort für 4 - 8 Euro mitzunehmen. #kratz Es ist ein "Selbstbedienungs-Basar", sprich man bringt die Ware hin und holt die nicht verkauften Sachen abends wieder ab, also Festpreis, keine Preisverhandlungen. Abzüglich 15 % für den Kindergarten.

Also ich denke nicht oder?

VG
Gael


Beitrag von keule2880 09.03.11 - 14:01 Uhr

Hallo Gael,

also ich berichte mal von meinen Erfahrungen.

Ich würde schauen, was sich lohnt mit zu nehmen, alles geht nicht und du schleppst dich zu Tode. Muss nicht sein.

Du kannst ja von jedem ein bissl mit nehmen, läuft aber Gefahr, dass das was die Leutz suchen, du nicht da hast.

Vorrangig sind im Moment Bekleidung für Frühling und Sommer. Wenn du viele Größen vertreten hast dann versuch mal alles in einen Karton unterzubringen, also platzsparend zu machen, alleine wegen schleppen.

Dann wäre es von Vorteil entweder zu beschriften oder so zu handeln, dass liegt bei dir wie du es machst.

Schuhe und Spielzeug sind immer gut.

Und das mit den 15 % find ich schon komisch, weil wenn du einiges einnehmen solltest, dann bleibt dir ja nicht viel, oder.

Marken würd ich auch mitnehmen, denn ich spreche jetzt mal für mich, wenn es im guten Zustand ist, dann bezahle ich auch den Preis, den du verlangst.


LG Jana

Beitrag von peg83 09.03.11 - 14:08 Uhr

Ich denke meine vorrednerin meinte, das die sachen vorneweg beschriftet werden , am abend vorm basar hingebracht werden- und die helfer diese dann sortieren nach größen.

Bei uns ist es auch üblich das die Kindergärten oder schulen 15 % bekommen vom erlös.

Ich kann mich nicht beklagen es laufen bei uns teure wie auch billige sachen. Probier es doch einfach aus. bin gespannt was ich in 2 wochen raus bekomme wenn ich meine 150 teile beschriftet habe. manchmal hab ich glück manchmal weniger kommt immer drauf an.


lg

Beitrag von gaeltarra 09.03.11 - 14:48 Uhr

#schock - 150 TEILE!!!!

*schmunzel*, o.k. - da kommt sicherlich dann einiges an Geld zusammen, ich drücke die Daumen!!! Bei mir sind es so an die 40 Teile, also nicht erwähnenswert.#schwitz

LG
Gael

Beitrag von tipptopp 09.03.11 - 14:14 Uhr

sie meint VORSORTIERT, also wo es rein nach größen geht und innerhalb der größe es halt shirts, schlafis, hosen,oberteile usw gibt.

Beitrag von gaeltarra 09.03.11 - 14:50 Uhr

Hi,

danke für die Richtigstellung - ja genau so! Die Spielsachen sind noch von der Kleidung getrennt, klaro. Aber ansonsten: nach Größen sortierte WÜHLtische.

LG
Gael

Beitrag von gaeltarra 09.03.11 - 14:30 Uhr

Hi,

Danke! also: bei diesem Kindergarten-Basar ist der Verkäufer NICHT dabei. Die Ware wird mit Coupon ausgezeichnet (jeder hat 60 coupons zur Verfügung, darauf die Größe und den Preis, am Verkaufsstück befestigt). Alles wird nach Größe sortiert (die Ware aller Verkäufer) auf Tischen angeboten, die Käufer können sich die Kleidung/Ware vom Tisch nehmen und an der Kasse bezahlen.

15 % ist für diejenigen, die einen Kuchen spendieren, die anderen bekommen sogar 20 % in Abzug (wobei: ich werde wahrscheinlich die 20 % nehmen, da mir der Kuchen teuerer kommen wird als der Erlös durch den Verkauf).

Hm. Ich glaube, ich stelle die "guten" Marken besser bei ebay ein. Obwohl, da kanns mit 1 Euro auch daneben gehen. Ich mag bloß meine gute Ware nicht unbedingt zum Basar geben, wo sie jeder angrapscht und evtl. nicht pfleglich mit umgeht und sie dann wieder auf den Wühltisch zurückschmeißt.#hicks weils für 6 Euro zu teuer ist. Daher war meine Frage, ob es sich überhaupt rentiert, Ware über 3 Euro anzubieten.#kratz

LG
Gael

Beitrag von elmshorn 09.03.11 - 14:08 Uhr

Also ich kann nur als Käufer sprechen, denn VERkaufen werden wir erst noch auf Basaren ;-)

Auf nen Flohmarkt würde ich Markensachen zu Hause lassen, denn die handeln dich kaputt!! Ein H&M shirt wird zu dem Preis weggehen was du auch für ein Kikshirt bekommst!
Habe zb letztens dort den beliebten Tiggerspieler in Gr.86 für 1€ bekommen #schock Hab mir natürlich nen Ast gefreut!! #huepf Für den Verkäufer aber besch...

Auf den Basaren find ich es wieder anders! Dort sind zumind. bei uns Marken recht schnell vergriffen! Das gute ist dort können sie eben nicht handeln. Nimms einfach mit, denn Prozente bezahlst du ja nur auf die verkauften Sachen!



Liebe Grüße Melli

Beitrag von gaeltarra 09.03.11 - 14:53 Uhr

Hallo Melli,

ich werde jetzt einfach, zwei, drei Teile mitnehmen... Wenns nicht klappt, ist ja immer noch die Möglichkeit, sie über ebay zu verkaufen.

DANKE!!!!

LG
Gael

Beitrag von 85vicky85 09.03.11 - 14:26 Uhr

Ich habe zwar noch nicht verkauft aber als Käuferin bekommt man so einiges mit.
War letztens auch auf solch einen Basar, wo alles nach Gr ect sotiert war. Es gab auch versch. Markenklamotten. Einige sehr gut erhalten, dementsprechend auch der Preis:-D Da sagte ne Frau:"Nur weil es von S.Oliver ist so teuer"!!! Also, Markensachen würde ich zu Hause lassen unter 4,00€ geht da gar nichts weg!!!

Beitrag von gaeltarra 09.03.11 - 14:43 Uhr

Hi,

ja, genau das ist mein Gedanke. Wobei man bei S. Oliver & Co. für Neuware deutlich mehr bezahlt als bei kik oder Lidl. Insofern ist es o.k., wenn die gebrauchte Ware nicht zum gleichen Gebrauchtspreis angeboten wird wie die Discounter-Ware. DIE kann ich mir für 3 Euro neu kaufen, da lohnt es sich fast nicht, noch 1 Euro für Gebrauchtes zu zahlen.

Wohingegen ich der Meinung bin, dass es sich bei Marken wie Esprit schon irgendwie rentiert, etwas mehr Geld auch für Gebrauchtes auszugeben (aber ist MEINE Meinung und Einstellung - der Großteil denkt wahrscheinlich wie diese von dir als Beispiel zitierte Frau).

Also gut, ich packe meine 0,50- bis 1-Euro-Klamotten zusammen.... der Rest geht über Ebay. Hier am MP läuft ja leider auch nichts bzw. ich habe von jeder Größe nicht so viel, dass sich das Porto noch für die Käufer lohnt. Auch so ein Problem... Ich biete ja schon INKLUSIVE Porto an, trotzdem nada.

DANKE für deine Antwort aus Sicht eines Käufers :-) (Ähem, ich war bisher 1 x auf einen Basar, vor übe 5 Jahren, als ich Babykleidung brauchte, seither nie wieder#hicks, daher meine Frage).

LG
Gael

Beitrag von peg83 09.03.11 - 14:57 Uhr

also ich bin Ver und Käufer auf basaren und helfe auch mit diese auf und abzubauen, beim abbauen sieht man dann auch klamotten die nicht weg gehen.Ich würde immer sagen kommt drauf an. ich habe auch schon H&M teile für 10 euro verkauft wenn noch neu oder hoher np es kommt drauf an. wenn mir einteil gefällt zahle ich auch 10 euro für irgendwas ( ok kein kik) preis leistung muß schon halbwegs stimmen.

ich würde es an stelle mit ein paar teilen probieren( entweder vorneweg zu ebay oder danach)

würde auch sagen kommt drauf an wann der basar ist( anfang ende des monats und was gesucht wird

Beitrag von gaeltarra 09.03.11 - 15:16 Uhr

Ja, DANKE!!

Ich nehme jetzt mal so drei, vier Teile mit. Der Basar ist ENDE des Monats, ich glaube 26. (leider).

Der Rest dann ebay - bäh... Fotos, Beschrieb... Basar ist einfacher :-)

LG
Gael

Beitrag von misscatwalk 09.03.11 - 15:38 Uhr

Hallo Gael ,

doch es lohnt sich auf solchen Märkten Markensachen zu verkaufen , das ist zumindestens meine Erfahrung . Auf den Flohmärkten wo man selber hinterm Stand steht lohnt es sich nicht da wird versucht runterzu handeln bis zum geht nicht mehr ( als Käufer ist es dort allerdings besser ) aber auf den vorsortierten Märkten lohnt sich das .
Die Auswahl auf diesen vorsortierten Märkten ist meist nicht so besonders toll wenn man sieht was manche Leute dort noch so verkaufen wollen #schock von daher sind gute Sachen oder Markensachen dort eher rar die verkaufen die Leute halt lieber bei Ebay weil sie dort mehr dafür bekommen . Wenn man aber als Verkäufer die Ebaygebüren abzieht dann stimmt das so meist schon nicht mehr . Kommt halt immer darauf an was es ist aber ich hab die Erfahrung gemcht das ich auf solchen Märkten unterm Schnitt das gleiche wie bei Ebay für Esprit , Mexx und Co. bekomme.
Verschenken tue ich die Sachen trotzdem nicht und verlange auch z. T. 8 - 10 € für eine Jeans die dafür auch weg geht ;-)

Beitrag von gaeltarra 09.03.11 - 15:50 Uhr

DANKE! Also, das baut schon mal auf. Ich versuche es jetzt einfach mal, wenns nicht weggeht, bekomme ich es wieder und kann es dann immer noch bei ebay einstellen.

Bei uns ist das Problem, dass wir 4 Basare im Umkreis von 2 km haben. Die drei Basare von den anderen Kindergärten sind vorbei, wenn unserer erst ist. Habe mich jetzt schon mal beim Elternbeirat deswegen gemeldet. Kann ja nicht sein, dass unser Basar immer der letzte ist, wenn sich die Leute schon bei den anderen Basaren eingedeckt haben. Grmpf.

LG
GAel

Beitrag von thalia.81 09.03.11 - 16:32 Uhr

Ich glaube, es kommt auch darauf an, WO der Basar ist.

Kann momentan nur als Käufer berichten und von vorsortierten Basaren. Bei uns kaufen die meisten Leute im KIK und NKD ein,. diese Sachen findest du dort zu Genüge. Alles andere eher selten. Da muss man schon echt Glück haben, ein Markenstück oder etwas von H&M zu finden. Ich bin bereit angemessen dafür zu zahlen, ich weiß ja, was das neu kostet. Meine Erfahrung aber zeigt, andere sind es nicht. Die nehmen lieber den KIK-Pulli nen Euro als den von Esprit für 2-3€. Da hört man dann: "3€ für nen Pulli, das ist ja Wucher." Ich habe beim letzten Basar mitbekommen, dass sich die Leute über 2€ für einen Schlafsack von Odenwälder mokiert haben. #kratz

In städtischen Regionen ist das vielleicht anders, aber bei uns ist die Arbeitslosenquote recht hoch und auf den Basaren kaufen scheinbar vorrangig Leute mit wirklich wenig Geld.

Bei uns kann man nur 50 Artikel p.P. abgeben, ich überlege auch schon ständig, was ich hinbringe #schwitz Mit Sicherheit keine Schlafanzüge von Petit Bateau ;-)