Baby will tagsüber nicht mehr stillen...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von motte2805 09.03.11 - 19:56 Uhr

N´Abend!

Unser Kleiner (7 Monate alt) wollte bis vor 3 Tagen ausser Mittags und Abends noch gestillt werden. Plötzlich will er nicht mehr trinken, sondern lieber gucken was sein Bruder macht und auch wenn wir Ruhe haben will er nicht an die Brust. Dreht sich weg und meckert mich an. Vor dem Schlafengehen und nachts trinkt er normal weiter. Es ist Ok, dass er tagsüber nicht mehr will, auch wenn es mich etwas kalt erwischt hat (bin immer kurz vor einem richtigen Milchstau und psychisch ist es auch noch gewöhnungsbedürftig), aber soll ich ihn komplett auf Brei umstellen oder vielleicht eher noch eine Flaschenmahlzeit anbieten?

Morgens trinkt er noch an der Brust
vorm. GOB?? o. Flasche?
mittags GFB
nachm. GOB?? o. Flasche?
abends Milchbrei
vorm schlafen nochmal Brust

Vielleicht hat ja eine von euch einen Tipp für mich?! Das wär echt prima!!!
LG
motte mit kleiner Hase (02.08.10) und großer Hase (19.01.08)

Beitrag von matsel 09.03.11 - 20:09 Uhr

hallo,
gibst du sonst noch flasche? dann wäre klar warum er nicht an die brust will, ansonsten gibt es immer mal phasen, gerade soum den 6monate rum, wo die kleinen weniger gestillt werden wollen. nur brei wäre nicht anzuraten, da lles außer milch sich um BEIkost handelt, also milch die hauptnahrung im gesamten 1. lebensjahr sein soll.
also weiitersstillen wenn du möctest, brust anbieten und keine flasche. das pegelt sich auch wieder ein.
lg

Beitrag von motte2805 09.03.11 - 20:17 Uhr

Er wird nur gestillt und bekommt seit Einführung des Mittagsbreies Wasser im Trinklernbecher angeboten, nimmt er aber fast nie. Dann werde ich mal versuchen ihm weiterhin die Brust anzubieten und sehen wie es in den nächsten Tagen läuft.

Danke!

Beitrag von matsel 09.03.11 - 20:22 Uhr

ich denke mehr kannst du nicht machen. aber du solltest eben nicht alles auf brei umstellen, das wäre echt zuviel. ich kenne aber gut dieses gefühl der "ablehnung" bezgl. dem stillen und das hat bei mir auch zum milchstau geführt. vielleicht hast du eine pumpe mit der du dir erleichterung verschaffen kannst und den stau in den griff bekommst.
lg

Beitrag von motte2805 09.03.11 - 20:44 Uhr

Ich streiche meine Brust aus, Pumpe hab ich da, aber dass klappt nicht so recht. Dann werde ich morgen wieder versuchen ihn zu stillen und hoffe die Phase dauert nicht mehr so lang an. Vielen Dank für deine Hilfe!!!
LG

Beitrag von thalia.81 09.03.11 - 21:06 Uhr

Hallo,

das kommt mir bekannt vor. Meiner ist 6,5 Monate alt und wir haben gerade eine Phase hinter uns, in der ging er kaum an die Brust. Unterwegs schon gar nicht. Allerdings bekommt er nicht einmal eine nennenswerte Breimahlzeit.
Nur nachts konnte er in Ruhe stillen. Das ging so weit, dass ich so extrem volle Brüste hatte. Er konnte die nicht annähernd leer trinken, der Milchspendereflex hat so wahnsinnig viel Milch rausbefördert. Dann wollte er erst recht nicht. Außerdem gibt es soooooooo viel zu gucken. die ganze Zeit zappelt er und guckt umher. Selbst im dunklen Schlafzimmer scheint er was zu sehen #kratz

Habe dann mal die paar Löffel Brei weggelassen, da ging er auch wieder häufiger an die Brust. Jetzt sind wir momentan wieder beim vollstillen. Ich bringe es nicht übers Herz, ihn so selten an der Brust zu haben. Ich Egoist.

Komplett auf Brei würde ich nicht umstellen und auf Flasche schon gar nicht. So stillst du ihn vermutlich erst recht ab.

sorry für das Wirrwarr, aber ich bin müde #gaehn

Beitrag von sarahjane 09.03.11 - 21:38 Uhr

Zu abrupt sollte man nicht komplett auf Brei umstellen. Dann doch lieber Säuglingsmilch aus dem Handel.

Beitrag von muehlie 09.03.11 - 22:23 Uhr

Wie? Du stehst kurz vor einem Milchstau und willst Muttermilchersatz füttern? Ziemliche Verschwendung, findest du nicht? ;-)
Wenn du das Gefühl hast, er trinkt tagsüber aus der Flasche besser, dann pump doch lieber ab und füttere die Muttermilch aus der Flasche.