13 Monate will plötzlich nicht mehr allein schlafen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von matell 10.03.11 - 21:03 Uhr

Schönen guten Abend!

Ich hab zur Zeit kein Kind mehr sondern einen Wachhund...
Ich kenn meinen Engel garnicht mehr. Bis vor zwei Wochen hab ich ihn einfach (mit Ritual) hingelegt und er hat geschlafen. Jetzt muss ich neben seinem Bett sitzen und er kontrolliert regelmäßig ob ich noch da bin. Sobald ich aufstehe wird er wach und brüllt wie am spieß. Langsam glaube ich das er mich testet und "Machtspielchen" spielt. In der Krippe weint er 2min und dann schläft er. Wir haben bei uns nix verändert ...
Bin verzweifelt!

LG

Beitrag von sako2000 10.03.11 - 21:08 Uhr

hallo,

das haben wir auch. seit unsere tochter in ihem bett schlaeft (allein im kinderzimmer) muss ich muss immer vom schlafengehen neben da sbett setzen, bis sie schlaeft. wenn ich mich vorher rausschleiche, steht sie sofort auf und schreit wie am spiess. es kann schonmal 30min dauern, aber in letzter zeit ist es besser geworden.
sie ist jetz 16 monate und schlaeft nur noch 1x am tag (1h) und ist abends dann immer so kaputt, dass sie in 5 min. einschlaeft und ich kann locker rausmarschieren.

hab geduld.
vielleicht schlaeft dein kind ja auch zu viel und ist abends noch recht fit?
wenn geht er denn ns bett und wie schlaeft er?

lg, claudia

Beitrag von sillysilly 10.03.11 - 21:10 Uhr

Hallo

er testet dich nicht - er hat gemerkt, daß es alleine nicht so schön ist ...... das die Nähe zu Mama ganz toll ist ..... und das er so furchtbar alleine in dem Zimmer ist.

Du mußt für dich den Weg finden - denn dein Kind braucht dich eigentlich ..... aber sie gewöhnen sich auch dran.

Mein Sohn ist auch so ...... da muß ich mich dazu legen bis er eingeschlafen ist, weil er es wirklich braucht und echt verzweifelt ist.
Das haben wir vorallem Mittags und auch manchmal Abends.

Ich probiere es immer wieder ob es so geht ...... das klappt dann auch ein paar Tage ...... und dann braucht er wieder die Mama.
Klar nervt es mich ..... aber was soll ich machen ? Ist halt so .....

Grüße Silly

Beitrag von christianeundhorst 10.03.11 - 21:25 Uhr

"Klar nervt es mich ...." Es nervt Dich, daß Dein Kind Dich braucht?????
Oh Mann, da fällt mir nix mehr ein!........

Beitrag von sillysilly 10.03.11 - 21:37 Uhr

Hallo

klar, gleich mal wieder meckern:-[

ich habe geschrieben, daß es mich braucht, daß ich es ihm jeden Tag gebe was er braucht
das ich mich Mittags und Abends zum Einschlafen dazu lege
habe ich geschrieben sie soll ihr Kind schreien lassen .....

und dann steht mir nicht zu, daß es mich auch nervt ?
Habe ich keine Rechte, keine Bedürfnisse, darf es mir nicht auch viel sein ?
Und ich mache es trotzdem
habe es bei allen meinen drei Kindern gemacht
und mache es beim Dritten ja auch

Hier springen drei Kinder rum, die mich alle brauchen und für die ich auch alle da bin
aber es steht mir auch zu, zu sagen, daß es mich mal nervt wenn ich mich 2x am Tag dazu legen muß



Silly

Beitrag von mama-von3 11.03.11 - 13:05 Uhr

#augen

Beitrag von babygirljanuar 10.03.11 - 21:16 Uhr

vllt will er einfach nur deine nähe, weil er dich nicht mehr den ganzen tag für sich hat? zumindest merk ich das momentan an meiner maus. sie will abends auch noch mal richtig kuscheln bevor sie schlafen kann. manchmal muss ich auch nochmal rein und in den arm nehmen, dass sie weiter schläft. ich genieß es. ich finds so toll sie zu kuscheln und beim schlafen zu beobachten #verliebt

Beitrag von christianeundhorst 11.03.11 - 06:03 Uhr

Hallo Du,
es ist völlig normal daß Kinder nicht alleine schlafen wollen! Sie sind hilflos und können sich gegen Gefahren nicht wehren. Sie brauchen Schutz und auch wenn Dein Kind im Kinderzimmer nichts zu befürchten hat ist doch dieses Gefühl beschützt werden zu müssen gaaaaanz tief verankert. Wichtig ist, daß Du sein Bedürfnis nach Nähe und Geborgenheit ernst nimmst! Er kann nur lernen wieder beruhigt alleine zu schlafen wenn Du es ihm NICHT aufzwingst! Das heißt: Nimm es ernst so wie es ist und gib ihm die Nähe, die er braucht! Er wird sie nur so lange in Anspruch nehmen wie er es wirklich braucht. Es geht dabei auch nur um DEINE Nähe. Da er in der Krippe gar nicht die Möglichkeit hat Deine Nähe zu erfahren schläft er dort nach kurzem weinen ein.
Zu "Machtspielen" ist ein Kind in dem Alter noch nicht fähig. Er äußert lediglich sein Bedürfnis. Machtspiele entstehen dann von Seiten der Erwachsenen, wenn sie darauf bestehen, daß das Kind alleine schlafen soll. Kinder verändern sich im Laufe ihrer Entwicklung. Wenn Dein Kind bisher alleine schlief bedeutet das also nicht, daß dies so bleibt. Ebenso bedeutet es nicht, daß er nun nie mehr allein schläft. Es ist eine Phase, in der er Deine Nähe braucht. Dein Job als Mutter ist ihm zu geben was er braucht.
Übrigens kommt der Beitrag so spät, weil ich gestern kurz hoch musste zu meiner Tochter und dann dort eingeschlafen bin............sorry!


Liebe Grüße,
Chris mit Frieda Lina 32 Monate

Beitrag von mama-von3 11.03.11 - 06:58 Uhr

#kleedas ist normal. solche zeiten werden immer wieder kommen. HAb das jetzt gerade zum dritten mal durch, wobei mein Tom am einfachsten ist:-)
Aber auch er hat Zeiten, da wacht er nachts auf, oder will erst gar nicht ins Bett ect....
Nimm dein Kind dann doch einfach mit ins Bett.
Dann habt ihr beide Ruhe.Das kann ein paar Tage gehen oder auch 2.3 Wochen, dann wirds wieder besser.(hoffe;-) )
Laß Dich auch nicht verunsichern, von wegen: "Du bekommst Dein Kind nie mehr aus dem Bett wenn du es reinholst"

Kann ich mir nicht vorstellen. Mein großer ist 14 und schläft ganz ganz sicher nicht mehr bei uns^^ Mein 5 Jähriger nur selten. Ich schlafe bei meinem MAnn und auch nicht mehr bei Mami ;-) Weist du was ich DIr sagen will???#liebdrueck

Wird schon

Beitrag von mama-von3 11.03.11 - 07:03 Uhr

achso nochwas....ich habe den Vorteil bei Tom, das ich ihn IMMER wach ins Bett gelegt habe.D.h. ich muß nihct dabei bleiben wenn er schlafen geht.
Ich leg ihn abends rein. Sag ihm das jetzt geschlafen wird, dann VERLANGT er nen Kuß#verliebt ich streichel ihn dann nochmals wünsch ihm ne gute nacht und das wars.

Ich kann auch ohne Probleme kzrz drauf nochmal reinkommen und den 5 Jährigen ins Bett legen (sie haben seit ein paar Wochen das Zimmer zusammen) Kann sein er stellt sich kurz ins Bett um "Hall Mama" zu rufen#verliebt aber er legt sich dann wieder hin.
Nur in seltenen Fällen kommt es vor das er meckert oder über die Stäbe steigt. Dann lege ich ihn wieder hin und dann bleibt er.)
Also ich habe auch viel Glück in der Hinsicht. ich kenne es auch anders ! Von Steven und Ben !