Baby 6 Wochen hat abgenommen Stillmamas gefragt .......

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sacht736 11.03.11 - 11:42 Uhr

Hallo ,

ich bin etwas beunruhigt aber vielleicht ist es auch ganz normal ....

Also es ist auch mein 4. Kind was ich stille ( habe alle Kinder 9 Monate ca. gestillt )

Aber es ist mir noch nie passiert das ein Baby von mir angenommen hat :-(#zitter
Ich weiß ja nicht ob das normal ist oder ob es mal vor kommen kann . . .
Ich war letzte Woche Donnerstag beim Wiegen ( U3) da war sie 4280g schwer ( bei der Geburt 3280g). Hatte also gut zu genommen , hab mich deswegen auch nie verrückt gemacht.
Stille ganz normal alle 3 Stunden ca. Nachts schläft sie schon 5 std. . . .

Nun war ich heute also eine Woche später wieder beim Kinderarzt wegen ihrem Bauchnabel der ist noch nicht OK . . .Nun hat sie nur noch 4260g gewogen . . Die Kinderärztin hat mich nun verrückt gemacht alle 2-3 Tage wiegen und dann mal gucken :-(
Bin nun ehrlich gesagt doch etwas verunsichert ob ich was falsch mache ... sie will aber auch nicht mehr trinken als eine Brust ( nuckelt dort ca. 10 min) . Biete ihr auch die andere Seite an aber es ist nichts zu machen ihr reicht eine Seite . . . und dann 3 stunden Pause . . .

Ich meine ich will natürlich das sie wieder zu nimmt und nicht weiter ab nimmt denn abstillen oder zufüttern kommt für mich nicht in frage !
Kann ich selbst auch was tun ?
Also Stilltee trinke ich ne Kanne am Tag verteielt, viel Selta. Esse ganz normal eigentlich, ( ach ja ab und zu nen Malzbier) . . Aber ich habe eigentlich genug Milch , daran kann es nicht liegen !

Vielleicht mach ich mich auch nun um sonst verrückt und es ist ganz normal das die Mäuse hin und wieder auch mal paar Gramm ab nehmen ?Und habe gerade nen ungünstigen Zeitpunkt erwischt :-( Wieviel sollten sie denn in der Woche zu legen ?

Was sagt ihr ?

Liebe Grüße Mama+4Kids#cool

Beitrag von tinelinchen 11.03.11 - 11:59 Uhr

Hallo,

ich stille unser drittes Kind und hatte auch mit den anderen beiden nie Probleme. Unsere Kleine ist jetzt 3 Monate alt und nimmt auch nicht richtig zu. Der Arzt hat mir direkt eine Waage verschrieben und gesagt, ich solle nach jedem Stillen wiegen. Bei mir kommt dazu, dass ich aus unerklärlichen Gründen diesmal weniger Milch habe als bei den anderen (ich pumpe wie beid den anderen auch häufig ab).

Folgendes hat mir geholfen:
- ich habe mir die Waage nicht geholt - wenn ich mich verrückt mache, wird die Milch noch weniger...
- Meine Hebamme hat mir Stillkugeln empfohlen, um die Milch gehaltvoller zu machen (Rezept kannst du googeln, nach Stadtelmaier - 3 am Tag).
- Stilltee, regemäßig und gut Essen
- jeden Stress vermeiden, insbesondere während des Stillens

Bei mir ists zwar besser geworden, aber die Kleine nimmt immer noch nicht so zu wie der Arzt gerne hätte. Mein Mann macht ihr deshalb seit dieser Woche zusätzlich eine Flasche am Mittag, wenn ich nicht zu Hause bin.

Viele Grüße
Anna

Beitrag von zuckernudel 11.03.11 - 12:00 Uhr

Mach dich da bitte wirklich nicht verrückt. Meine Kleine hat die ersten 8 Wochen zwar nicht abgenommen, aber nur ganz schwer zugenommen.Sie hatte ihr Geburtsgewicht auch erst nach 3 Wochen wieder erreicht. DAs war aber auch 4210 g, also ein ganz guter Start. Ich war auch ganz kirre und hab sie ständig gewogen, aber es waren meistens nur so 50-80 g die Woche, und es sollten ja so 100-200 g sein. Aber nach 8 Wochen, und dem 1. Wachstumsschub, hat sie ganz gut zugelegt. Ich denke das wird bei deiner auch noch kommen. Mein Kinderarzt hat gesagt, so lange sie fit und munter ist und einen guten Eindruck macht, ist das Gewicht nicht immer so ausschlaggebend.
Grüßle, Betty

Beitrag von muehlie 11.03.11 - 12:07 Uhr

Was denn? Wir reden hier von einer Differenz von 20 g, und deine Kinderärztin schlägt Alarm? Ja, sie hätte eigentlich ca. 100 g mehr drauf haben sollen. Aber vielleicht hatte die Kleine das letzte Mal gerade getrunken und heute eben nicht. Kinder nehmen nun mal nicht linear zu.

Ich persönlich würde mich jedenfalls nicht auf so einen Stress mit Wiegen und Co. einlassen. Ist die Kleine fit? Hat sie genug nasse Windeln? Na, also! :-)

Beitrag von sacht736 11.03.11 - 18:30 Uhr

Danke :) Das habe ich gebraucht !
Kam mir echt shon doof vor heute beim Arzt #zitter

Ich denke auch das alles OK ist den eindruck macht sie jedenfalls :-D
Und nasse Windeln hat sie mind.5

DANKE

LG

Beitrag von picaza 11.03.11 - 12:07 Uhr

Hi,

ob sie abgenommen hat, kann man doch so gar nicht sagen. Vielleicht hatte sie beim 1. Wiegen Blase und Darm voll und eine Woche später nicht. Da hat man locker auch Gewichtsunterschiede im 100er Bereich.
Insgesamt hat sie doch gut zugenommen seit der Entbindung.

Wenn sie sich ganz normal verhält und auch weiterhin nasse Windeln hat, würde ich mich ehrlich gesagt nicht verrückt machen.

LG

Beitrag von steffi0413 11.03.11 - 16:41 Uhr

Hallo,

wurde sie ganz nackt gemessen? Im gleichen Zeitpunkt? Auf der gleichen Waage? Nur so können die Daten verglichen werden....

War sie oder jemand in der Familie nicht krank (Schnupfen usw.)?

Wieviel nasse Windel hat sie in 24 Stunden? Wie oft hat sie Stuhl? Wie schaut der aus?

Sie hat bis jetzt mehr als super zugenommen, ich würde also in erster Runde an einen Messfehler denken. ZB. letztes mal vor und jetzt nach dem Stuhlgang gemessen.

Stilltee würde ich aber keinesfalls eine Kanne trinken, zu viel wirkt schon eher hemmend.

Die Babies nehmen in den ersten 3 Lebensmonaten durchschnittlich 113-227g pro Woche zu. Betont ist aber durchschnittlich, sie nehmen in Schüben und nicht gleichmässig zu.

Vor allem um Dich zu beruhigen, kannst du versuchen in einer Woche wieder zu messen, aber ich würde mir keine Sorgen machen (ich weiss, sagen ist einfach #cool)

LG
Steffi

Beitrag von sacht736 11.03.11 - 18:35 Uhr

Hallo ,

ja sie wird immer ganz nackt gemessen !War auch die gleiche Waage ....

Also nasse Windeln hat sie genug mind. 5 !

Naja ich trinke den Tee den ganzen Tag verteielt sind ja ca. 4 Tassen in einer Kanne , da steht ja drauf 3-4 Tassen am Tag :)
Ach ich trinke den auch so gerne ... bis jetzt habe ich Milch genung.

Also ich denke auch das alles OK ist , aber erst mal macht man sich schon etwas kirre ;-)

Danke für eure und deine Liebe Antwort !