Beikoststart bringt alles durcheinander...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von 2911evelyn 11.03.11 - 16:04 Uhr

Unser Kleiner ist nun 6 Monate und 2 Wochen, wir haben vor ca. 1,5 Wochen mit Beikost (Mittagsbrei Karote-Kartoffel) angefangen...es macht ihm total viel Spass vom Löffel zu essen und is(s)t richtig gierig#verliebt.

Jedoch bringt es den Rest vom Stillen total durcheinander.
Danach möcht er meist garnicht mehr angelegt werden und auch sonst, seit BK-Start ist es müshsam ihn anzulegen, bäumt sich auf, lässt sich super ablenken,trinkt wenig, etc...

Ist/war das bei euch auch so?#kratz

Laura


Beitrag von thalia.81 11.03.11 - 17:35 Uhr

War bei uns auch so.

Egoistisch wie ich bin, habe ich noch mal aufgehört mit Brei ;-)
Nee, er verträgt Pastinake nicht, Kürbis mag er nicht, meinen selbstgekochten Brei auch nicht...

Ich stille jetzt erst mal noch ein Weilchen wieder voll. Trotzdem ist mir aufgefallen, dass seitdem das Stillen schwieriger ist. Ständig ist er abgelenkt, trinkt nur kurz, turnt, zappelt, guckt umher, spielt mit dem BH.

Meiner ist übrigens auch 6,5 Monate alt und an allem mehr interessiert als am Stillen *schnief*

Beitrag von beckie83 11.03.11 - 20:01 Uhr

Hallo #winke

Wir haben auch mit Beikost begonnen, vor knapp 2 Wochen.
Jedoch bekommt er Abends Karotten-Fenchel Brei (selbstgekocht)

Ich habe das mit dem stillen auch gemerkt.
Tagsüber trinkt er sehr wenig finde ich, zumindest nochtmehr so lange und auch nicht so oft als vorher.

Ich stille ihn Abends nach dem Brei immer noch in den Schlaf und da trinkt er so lala, was ja auch logisch ist da er satt ist vom Brei.

Beitrag von sarahjane 11.03.11 - 22:40 Uhr

Frauen- und/oder Premilch braucht man auch nicht mehr direkt im Anschluss an eine eingeführte Beikostmahlzeit anzubieten.

Akzeptiere den wichtigen Entwicklungsschritt des Babys.