Salz und Brot! Korb und Messer zurueck???

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von wien70 12.03.11 - 12:54 Uhr

Hallo Wissende!
Ihr kennt sicherlich auch den wunderschoenen Brauch des Nachbar-Willkommenheissens.
Wir bekamen nun ein Koerbchen mit Brot und Salz. Doch das Salz war in einem kleinen Glasschaelchen, zum Brot gabs ein Messer und alles zusammen war in einem Koerbchen mit einem Leinentuch. Behalte ich dies nun alles??? Oder gibt man das zurueck???

Wenn man zum Beispiel einen Kuchen bekommt, bringt man ja den Teller oder was auch immer auch zurueck.

Vielleicht mach ich mir zu viele Gedanken, aber ich bin momentan ein wenig ratlos...#kratz

Beitrag von daisy80 12.03.11 - 13:30 Uhr

Ich würd jetzt spontan sagen nein.

Beitrag von wien70 12.03.11 - 23:50 Uhr

Ich auch...;-)

Beitrag von wasteline 12.03.11 - 14:22 Uhr

Einen Kuchen kann man schlecht ohne Teller oder Tortenplatte transportieren, deshalb gibt man ihn zurück.

Das Salz- und Brotgeschenk muss man nicht zwingend mit einem Messer und Korb verschenken, man kann es auch anders verpacken und verschenken, deshalb denke ich, dass die Sachen zum Geschenk gehören.

Beitrag von wien70 12.03.11 - 23:51 Uhr

Ich denke auch so... aber werde doch vorsichtig "nachfragen"...:-)

Beitrag von birkae 12.03.11 - 20:00 Uhr

Hallo,

bevor du einen schlechten Eindruck bei den Nachbarn hinterlässt, weil sie evtl. doch damit rechnen, die Dinge zurück zu bekommen, würde ich es zurück bringen. Dann wirst du schon hören, ob es geschenkt wurde.

LG
Birgit

Beitrag von wien70 12.03.11 - 23:52 Uhr

Ja, ich habe auch so das dumpfe Gefuehl. Es sind naemlich keine neuen Sachen.. es ist ein altes Glasschaelchen, ein Messer (auch nicht neu gekauft), ein Leinentuch und eben ein Koerberl... alles wirklich von ihnen selbst. Das macht mich ja eben stutzig...
Werde alles saeubern und dann mit Dank zurueckbringen. Aber verwirrend ist es schon, gell?#kratz

Danke#blume

Beitrag von gingerbun 12.03.11 - 21:27 Uhr

Frag doch einfach nach. Sag Du seist Dir unsicher.. Das wäre doch am besten.
Gruß!
Britta

Beitrag von wien70 12.03.11 - 23:53 Uhr

Ja, werde ich wohl machen. Doch ich dachte, vielleicht schreien hier alle HALT, weil es womoeglich auch da eine Art Brauch gibt...#zitter

Beitrag von ansahe 12.03.11 - 21:42 Uhr

Hallo,

ich würde davon ausgehen, dass es als komplettes Einzugsgeschenk gedacht ist.
Brot und Salz habt ihr bekommen, weil es Brauch ist und Glück bringen soll. Der Korb, das Messer, die Schale und das Leinentuch ist euer Geschenk zum Einzug.

Wenn ich Brot und Salz verschenke verpacke ich es auch immer irgendwie nett, das heißt ich schenke auch noch etwas anderes, was dazu passt.

Jetzt hab ich von dir wieder eine neue Idee bekommen, danke :-p

LG, Anja

Beitrag von wien70 12.03.11 - 23:54 Uhr

Ja, ich bin da wie Du. Aber die Sachen sind nicht neu, sind echt von denen, aus ihrem Haushalt. Vor allem beim entzueckenden Glasschaelchen bin ich mir nicht sicher. ...

Mal schauen, werde zaghaft anklopfen...

Schoen, dass ich anregend sein konnte...#winke

Beitrag von yeehaaaaaw 13.03.11 - 19:57 Uhr

also... ich würde in den korb wieder was reinpacken - z.b. ein stück selbstgebackenen kuchen, was süßes, irgendwas leckeres, eine kleinigkeit - und alles wieder zurückbringen und mich freundlich für brot und salz bedanken und wie toll ihr das gefunden habt.

das ganze würde ich ganz "selbstverständlich" aussehen lassen - also gar nicht erst den eindruck erwecken, die verpackung könnte auch teil des willkommengeschenkes gewesen sein.

wenn die "brötchengeber" die sachen wieder zurückhaben wollten, paßt das sowieso - und wenn sie nicht damit gerechnet hatten, dann ist es aus meiner sicht auch nicht weiter schlimm.

peinlich wäre eher, wenn sie die sachen wiederhaben wollen, und es kommt nichts.


:-) yee


ps: vielleicht wird ja eine nette tradition draus, und körbchen und schüssel wandern regelmäßig hin und her

Beitrag von wien70 17.03.11 - 21:26 Uhr

Stimmt vollkommen, es waere schoen peinlich, wenn sie es wieder zurueckwollen und nix kommt...#mampf

Aber die wissen auch, dass wir noch Baustelle haben, von Kuchenbacken etc. kann nicht die Rede sein, habe andere Dinge im Kopf. Ich denke mittlerweile, dass ich sie irgendwann mal drauf anspreche.

Aber ich sehe, es scheint keinen Brauch zu geben, darauf zu "reagieren". Das wollte ich eigentlich wissen.
So etwa: man bekommt Salz und Brot und muss Blumen und Leinen retournieren (ist jetzt frei erfunden!)...
Danke Dir#blume