Unsere Tochter, 7 Monate, isst so wenig

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sanara200 13.03.11 - 18:48 Uhr

Hallo!

Unsere Tochter wiegt mit 7 Monaten knapp6.250 g. Richtig wenig. (kam mit 3.000 auf die Welt, hat abgenommen auf 2.750). Sie war bisher immer unter der Grenze...

Immernoch isst sie sich mit Brei überhaupt icht satt. Ich kann sie anschließend immer nochmal stillen. Warum hat sie so wenig Lebensfreude am Essen?

Sie ist auch motorisch richtig zurück. Sie dreht sich nicht, sie macht keine Anstalten zu Krabbeln, nix.

Momentan isst sie wieder extrem wenig. Kann es daran liegen, dass sie zurzeit etwas Verstopfung hat? Sie drückt viel und es kommt einfach kaum was hinten raus. Zuletzt am Donnerstag (nach ein wenig Babylax mittwochs abends). Und seitdem nur noch mini-würste, die aber echt fest sind.

Ist das so, dass Babys bei Verstopfung oben nichts reinhaben wollen??

Wer hat ähnliche Erfahrung?

Oder auch Tipps?

Gruß Sanara

Beitrag von stefannette 13.03.11 - 19:48 Uhr

Mein Dritter hat sich auch mit 7 Monaten noch nicht gedreht.Das haben wir mit Krankengymnastik aber schnell in den Griff gekriegt. Frag doch mal den ARzt.
Trinkt sie denn (Flasche oder Brust?) Manche sind einfach später mit essen.
Sara (unsere Jüngste fast 9 MOnate) hat auch sehr mit Verstopfung zu kämpfen. Ich gebe ihr keine Banane und Möhre,denn das stopft. Lieber Birne oder so.
Wenn Du das Gefühl hast,dass noch viel festhängt im DArm,gib ihr noch mal Babylax!
Wenn sie so "voll" sind kann das gut sein,dass sie deshalb keinen Appetit hat!!
LG Annette (mit 5 Kids)

Beitrag von matsel 13.03.11 - 19:56 Uhr

och menno#liebdrueck

deine maus macht alles richtig: milch hat vielmehr kcal als brei. wenn sie immer an der untersten grenze ist, nimmt sie also das kcal-haltigere zu sich. sieh das als positiv an. mit 7monaten reicht es wenn du ihr 1-2 mal tägl. brei anbietest oder fingerfood.
wegen der motorik: frag deinen kia ob du ein rezept für die physio haben kannst, unsere maus hatte entwicklungsverzögerungen - auch durchs tragen der tübinger hüftschine - und hat dadurch gut afgeholt : läuft jetzt mit knapp 15 monaten alleine.
die lust am essen kommt jetzt bei unserer maus auch erst langsam. sie ist eher so ein mäkeliger wenigesser.
mach dir aber deswegen keinen kopf.
lg

Beitrag von thalia.81 13.03.11 - 20:10 Uhr

Ich habe auch so einen schlechten Esser/Trinker.

Paul hat mit 6,5 Monaten auch gerade mal schlappe 6.400g und liegt an der unteren Grenze, wenn nicht sogar darunter #gruebel

Er stillt sogar recht häufig (8-9x am Tag), aber immer nur maximal 5 Minuten.
Brei gibt es z.Z. nicht mehr, da wollte er dann nicht mehr an die Brust und es reicht mir nicht, wenn er nur 5 Löffel Brei isst und dann stundenlang nichts mehr. Die 10 Kalorien, die der Brei hat...

Wir geben ihm jetzt immer mal eine Reiswaffel, Brot, Gemüse oder so in die Hand, wenn wir essen. Das macht ihn zwar nicht satt, aber er hat eine riesen Freude dabei. Da er aber noch nicht sitzen kann, ist somit das Essen für mich sehr anstrengend.

Was er übrigens totel gerne mag ist Birne aus dem Glas. Das gebe ich ihm manchmal NACH dem Stillen, wenn er nicht mehr an die Brust mag. aber das läffelt er dann total gut weg!


Wegen der Verstopfungen: Birne oder Apfel lockern den Stuhl auf, trinke du Fencheltee, gib ihr ggf. etwas Fencheltee mit dem Löffel und ich würde mit Brei pausieren. Meiner mag auch nicht essen, wenn er Verstopfungen hat, aber anderen Babys macht das wohl nichts aus. Da geht immer was rein ;-)


Alles Gute #liebdrueck

Beitrag von delicacy80 14.03.11 - 08:18 Uhr

Na krabbeln und drehen muss sie sich ja noch nicht...bei manchen dauert es halt länger.
Habe auch eine Bekannte mit Baby 7,5 Mon.- die dreht sich auch noch nicht. Fängt immer an zu weinen wenn sie auf dem Bauch liegt und nicht rum kommt.
Aber motorisch zurück ist sie auch nicht!

Nichts geben was stopft und wenn du sicher bist das sie muss, aber nicht kann- entweder Fieberthermometer rein- dann kommt es, oder Kümmelzäpfchen- dann kommt es auch;-)

Manche essen erst viel später, würde das entspannt sehen. Wenn sie sonst zufrieden ist, ist alles ok.
Es gibt doch Mütter hier, die stillen ewig..da gibt es mit 7Mon. noch keine Beikost!

Ich habe zwar nicht gestillt, deswegen weiß ich nicht ob der "Rat" so gut ist, bzw. überhaupt funktioniert.
Zwischenzeitlich hatten wir auch immer mal wieder "Verstopfung".
Haben die Milch dann mit Tee verdünnt- geht bei dir wenn du stillst natürlich nicht, schon klar.

Aber vielleicht kann man mit Tee zwischendurch ja erreichen das sie mehr "Wasser" aufnimmt und der Stuhl wieder angenehmer wird.
Aber wie gesagt, das muss eine Stillmami besser beantworten!