Mit Kind wegen Knick- und Sichelfüßen auch zum normalen Orthopäden?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von corinna1988 13.03.11 - 20:53 Uhr

Hallo, bei meinem Sohn wurde festgestellt als er anfing zu laufen das er K- und S. Füße hat. Da war vor 1 Jahr. da wurden wir auch zu einer Kinderorthopädin 1 Fahrtstd. von uns entfernt überwiesen. Wir hatten nun einen Nachsorgetermin eigentlich am Mittwoch. Jedoch waren wir da, aber kein Arzt. Habe mir aber sofort nach dem Telefonat aufgeschrieben, wann der Termin ist. Nun gut, muss ich nachhaken vlt. hat sie es verwechselt oder ich falsch notiert.

Jedenfalls ist die Anfahrt schon nicht so bombe, aber zudem ist sie mir auch sehr unsymphatisch und vor allem dem Kleinen. An die Füße lässt er sie nicht.

Nun ist meine Frage, ob ich damit auch zu einem "normalen" Othopäden gehen kann, der vlt. nicht gerade auf Kinderfüße spezialisiert ist?

lg Corinna mit Marlon Leandro 2 Jahre und 20. SSW

Beitrag von franzi510 13.03.11 - 21:05 Uhr

Hallo Corinna!
Ich arbeite beim Orthopäden und wir haben viele Kinder und sind kein Kinderorthopäde....
Bei den Füßen ist es denke ich nicht so schlimm, welcher Arzt bzw Orthopäde da rauf guckt... Weil er ja wohl irgendwann mit Einlagen behandelt wird. Bist du dir denn sicher, dass es ein Knick-Sichelfuß ist? Mmh.. Das habe ich noch nicht gehört ;-) Da weiß ich also auch leider nicht weiter.. Eine zweite Meinung kannst du dir ja wo anders auch einholen bzw zu einem anderen Orthopäden gehen... Und wenn dir das da nicht gefällt kann man ja immer noch wieder zu dem anderen gehen!
Alles Gute!
LG Franzi mit Marie Felina (*29.10.09)

Beitrag von corinna1988 13.03.11 - 21:36 Uhr

Mein Sohn hat bereits seit 1 Jahr Einlagen, nur leider sehen wir keine Besserung bzw. die Einlagen reiben an der Innenseite. Daher ist es mir wichtig nicht wieder 8 Wochen auf einen Termin warten zu mmüssen und dann fährt man hin und keiner ist da.

Ähm, auf jeden FAll Knickfuß (also nach innen laufend, die Zehen sind auch geknickt) und Senkfuß????

ABer da werde ich mich mal kund machen, wo wir da hier in der Nähe hingehen können..

Danke dir schon mal...

Beitrag von nana141080 13.03.11 - 21:38 Uhr

Hi!

Bist du sicher das es nicht KNICK-SENK Fuß ist?! Ist eigentlich wahrscheinlicher in dem Alter.

Mein 6 Jähriger bekommt erst JETZT Einlagen da seine Orthopädin jährlich drauf geschaut hat und abgewartet hat. Sie hat seeeehr viele Kids täglich da (sie ist auch MEINE Orthopädin ;-) ). Spezialisiert ist sie glaub ich nicht, aber auch mein KIA hält seeehr viel von ihr weil sie nicht unnötig Einlagen verschreibt!
Ich fahre auch ca. 45 Minuten zu ihr. So what. Ich mag sie :-)

Aber ja, du kannst auch zu jemand anderes der "Erfahrung" mit Kids hat. Frag mal deinen Kia!

VG Nana

Beitrag von corinna1988 13.03.11 - 21:48 Uhr

Ja Knick-Senkfuß #rofl

Wie gesagt mein Sohn hat seit 1 Jahr Einlagen, aber eine Besserung ist nicht zu sehen. Zudem hat er KG bekommen, findet er absolut langweilig und macht null mit.

Wenn ich sie mögen würde, dann würde ich auch die Std. auf uns nehmen, aber da gibt es sicherlich welche die mir und meinem Sohn bedeutend symphatischer sind.

lg

Beitrag von fussverbieger 19.05.11 - 12:33 Uhr

Hallo,

oft werden den betroffenden Kindern (leider mit zunehmender Tendenz) Weichschaumeinlagen verpasst.
Das geringste Problem bei solchen Einlagen ist, dass es Probleme beim Schuhkauf geben kann.
Viel gravierender ist, dass eine Festigung der Fersen mit solchen Einlagen nicht funktionieren kann und das der Knickfuß durch die einfachen Weichschaumeinlagen oft sogar begünstigt wird!

Auf http://www.kinderbeine.de/knickfuss.htm kann man sich das näher anschauen.

LG