Babyjahre oder Kinderjahre

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von brownie82 14.03.11 - 11:48 Uhr

Hallo,

ich wollte mal fragen, ob sich die Anschaffung des Buches "Babyjahre" noch lohnt, oder ob man gleich auf das Buch "kinderjahre" zurückgreifen sollte.

Mein Sohn ist 18 Monate und ich habe schon so viel positives über das Buch gehört, dass ich jetzt es mir nnoch anschaffen möchte. Allerdings gibt es hatl zwei verschiedene

Vielen Dankf ür eure Antworten vorab.

Gruß brownie

Beitrag von rinnes 14.03.11 - 14:10 Uhr

Man braucht keine Gebrauchsanweisung für ein Kind. ;-)

Beitrag von brownie82 14.03.11 - 14:23 Uhr

Das ist ja auch keine Gebrauchsanweisung, sondern um verhaltensweisen von unseren Kindern und Gefühle besser zu interpretieren. Keine Handlungsempfungen an sich.

Beitrag von pegsi 14.03.11 - 14:27 Uhr

Vielleicht kannst Du sie Dir ja einfach beide aus einer Bibliothek ausleihen?

Aber "Babyjahre" an sich ist doch schon ein seltsamer Titel, da es ja nur ein Babyjahr gibt. ;-)

Beitrag von pippi-langstrumpf-33 14.03.11 - 15:16 Uhr

Hallo,

ich habe das Buch seit der Geburt meiner Tochter und schaue immer noch ab und zu mal rein.

Ich finde es prima, weil es einfach ein gutes Nachschlagewerk ist. Ein Erziehungsratgeber ist es nicht, sondern eher ein Überblick in Sachen Beziehungsverhalten, Motorik, Schlafverhalten, Schreiverhalten, Spielverhalten, Sprachentwicklung, Trinken und Essen, Wachstum und Trocken und sauber werden.

Also, für die 12 Euro, die das Buch kostet, habe ich schon jede Menge sinnvoller und hilfreicher Informationen bekommen.

Grüße,

Tina