Denkt an das Finanzamt#aha

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von a-h1205 14.03.11 - 18:27 Uhr

Habe in einem anderen Forum mal mitbekommen, dass man die Ausgaben für die Kiwu.Behandlung in der Steuererklärung angeben kann.
Habe unsere Kosten von 2010 mal zusammengerechnet und da kamen mit Medis, Behandlung , Kryokonservierung und Parkgebühren knappe 3000 Euro zusammen (wir sind nicht privatversichert!).
Wir versuchens jetzt einfach mal, schließlich gehts ja hier um kleine, neue Steuerzahler ;-)
LG

Beitrag von dore1977 14.03.11 - 18:37 Uhr

Hallo,

das Finanzamt erkennt das an. Ich habe meiner Steuerberaterin auch jeden "Schnipsel" mitgebracht den wir hatten. Ich habe mir auch jeden Termin in der Kinderwunschklinik bestätigen lassen für KM Abrechnung.
Alles in allem bekommt man nicht all zu viel zurück.

LG dore

Beitrag von shiningstar 14.03.11 - 18:40 Uhr

Ja, das stimmt... Die Belastungsgrenze, was man selbst zahlen muss, beträgt 6 % vom Brutto-Jahreseinkommen (beide Partner zusammen gerechnet)...
Angeben kann man alle Arztrechnungen, 30 Cent / km, Medikamente usw. Alles was drüber ist, kann man dann absetzen (nicht alles, aber immerhin einen Teil...)

Das gilt übrigens nicht nur für die Kiwu-Behandlung, sondern für alle Arztbesuche -also immer schön die Termin-Zettel, Belege über gezahlte Praxisgebühren usw. aufbewahren ;o)

Beitrag von luna-star 15.03.11 - 08:35 Uhr

Gilt auch für Quittungen aus der Apotheke - also jedes Hustenmittel etc, alles kann angerechnet werden.

Grüße