Frage wegen Hämatom

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von 3296 14.03.11 - 20:41 Uhr

Hallo!!

Ich heisse Sandra und habe zwei Spätfrühchen zu Hause...
Meine Jüngste ist jetzt 8 Wochen alt. Sie kam gesund zur Welt, leider hat sie sich von der Grossen einen Infekt eingefangen und wir quartierten uns im KH mit Lungenentzündung wieder ein (da war sie 2,5 Wochen alt).

Im KH wurde sehr oft eine Blutgasanalyse gemacht und meistens in eine der Fersen gestochen.
Interessanterweise sind die Hämatome immer noch zu sehen!!! Sie verblassen auch nicht oder ändern die Farbe.
Mein Kia meint, das wird wohl bleiben...#kratz

Welche Erfahrung habt ihr gemacht??? Sind die roten Stellen verschwunden??

Danke für eure Meinungen - SANDRA#winke
(natürlich mit Valentina 37+0 und Annika 36+3)

Beitrag von chris.1984 14.03.11 - 21:31 Uhr

Hallo...

wir hatten ein ähnliches Problem...

Ich hatte eine SS-Diabetes und dadurch musste Tyler nach der Geburt immer in die Verse gepiekst werden, um den Blutzucker zu messen. Ich kann es mir nicht anders erklären, aber es scheint als ob die Hygiene etwas gemangelt hat, denn als wir dann zu Hause waren, viel uns später auf, das sein Fuß total entzündet war. Wir wurften ihn nciht mehr anfassen, nichts... Er hat immer geschrien. Ein paar Tage bevor ich die Entzündung am Fuß so richtig entdeckt habe, hatte er sein Bein immer in Schonhaltung und wir wussten nicht so recht, warum. Dann war es klar.
Er musste wieder ins KH und der Fuß musste aufgeschnitten werden. War richtig heftig.

Ob das Hämatom jetzt bleibt weiß ich nicht, da kann ich dir leider nciht weiter helfen. Bei uns ist zum Glück nicht mehr als eine kleine Narbe geblieben vom Aufschneiden.
Wünsche euch alles Gute.

LG

Beitrag von zwergerl2008 15.03.11 - 06:34 Uhr

ich habe auch ein spätfrühchen (36+2) mittlerweile aber schon ein jahr alt. sie bekam im krankenhaus auch regelmäßig in die ferse gestochen (ich hab diabetes seit kindheit) wegen kontrollen ob der zucker passt. hatte auch ganz blaue fersen, die ewig gebraucht haben bis es weg war. aber es ist alles weggegangen, mein kinderarzt meinte auch das kann dauern aber es geht weg. bei uns ist nichts mehr zu sehen....

Beitrag von 3296 15.03.11 - 09:02 Uhr

Danke für eure Meinungen!!
Also heisst es wohl abwarten - entzündet ist nichts und es scheint ihr auch nicht weh zu tun...

lg, SANDRA#winke