Darf sie schon Brot mit Belag essen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sarah05 15.03.11 - 07:35 Uhr

Guten Morgen #winke
Nachdem ich gestern Abend gefragt habe was ich meiner Kleinen anbieten kann,hat mir jemand geantwortet,dass sie schon Brot essen kann.
Darf sie das und was darf sie da drauf haben?
Sie hat aber noch keine Zähne und wie mache ich das dann,schneide ich das Brot in kleine Stückchen oder gebe ich es ihr als ganzes in die Hand?
Meine Grosse hat erst später Brot gegessen.
Ach so,sie wird am Wochenende 8 Monate alt.
Liebe Grüsse Sarah

Beitrag von steffisz 15.03.11 - 08:23 Uhr

Ich würde ihr noch kein Brot geben. Wenn, dann probiere es doch mit einem kleinen Stückchen zum draufrumkauen aus. Das ist vielleicht auch angenehm, wenn dann die Zähnchen kommen.

Kinder sind bereit zu essen, was sie essen können. Wenn sie noch keine Zähne haben, ist das Verdauungssystem meist auch noch nicht soweit, eine richtige Brotmalzeit zu essen.

Außerdem gibt es da ja noch die umstrittenen Ansichten über Gluten im ersten Lebensjahr.

Zum Frühstück würde ich ihr weiterhin eine Milchmalzeit anbieten und zum Abendessen einen glutenfreien Getreide-Milch-(Obst)-Brei.

Liebe Grüße, Steffi

Beitrag von sarah05 15.03.11 - 08:25 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort.
Ich meinte Abends,habe ich vergessen dazu zu schreiben ;-)
Den Milchbrei zum anrühren mag sie nicht.
Ich werde mich mal auf die Suche nach einer alternative machen.
Liebe Grüsse Sarah

Beitrag von widowwadman 15.03.11 - 08:50 Uhr

Der derzeitige Forschungsstand ist, das Glutenvermeidung im ersten Lebensjahr eher zu Zoeliakie fuehren kann.

Es wird empfohlen Gluten um den 6. Monat herum einzufuehren, idealerweise wenn dazu noch gestillt wird.

Ansonsten haben wir ab Beikost-Einfuehrung (BLW mit 22 Wochen begonnen), die Kleine ALLES essen lassen, auch Brot mit Belag. Brei gab's dafuer bei uns nie

Beitrag von marysa1705 15.03.11 - 09:53 Uhr

>>Wenn sie noch keine Zähne haben, ist das Verdauungssystem meist auch noch nicht soweit, eine richtige Brotmalzeit zu essen.<<

Warum sollte man zum Brotessen Zähne brauchen?
Unsere Kinder haben erst um ihren ersten Geburtstag herum oder einige Zeit danach ihre ersten Schneidezähne bekommen. Unser Sohn ist jetzt 1,5 Jahre alt und hat gerade mal 2 Backenzähne.
Schneidezähne sind ja höchstens zum Abbeissen hilfreich, zum Kauen bräuchte man dann ja schon die Backenzähne. Soll man also bis weit ins 2. Lebensjahr mit fester Nahrung warten?

Ich kann Deine Meinung diesbezüglich nicht teilen. Unser Sohn hat nie Brei bekommen, sondern von Anfang an feste Nahrung. Selbst ohne und mit wenigen Zähnen hat er diese gründlich mit den Kauleisten zerkleinert und gekaut. Schwierigkeiten macht ihm gelegentlich noch rohes, hartes Gemüse, wie z.B. Karotten, aber ansonsten gab es keine Einschränkungen. Er hat Brot, Fleisch, Gemüse, Obst, etc. problemlos essen können.


LG Sabrina

Beitrag von inkaberit 15.03.11 - 10:34 Uhr

Hallo Sarah,

Marla (heute 8 Monate) bekommt abends auch Brot. Ich schneide ihr ein längliches Stück ab und gebe es ihr in die Hand, das zerkaut sie dann auf ihren Felgen :-)

Belag mag sie komischerweise überhaupt nicht, nur das trockene Brot. Und wenn ich ihr kleine Stückchen anbiete, schiebt sie die mit der Zunge wieder raus - die Dame möchte wohl selber essen ;-)

Versuch' doch mal ob deine Kleine einfach Frischkäse oder Butter mag, Wurst würde ich noch nicht geben, ist so viel Salz und anderes "Gesumse" drin.

LG

Inka

Beitrag von sarah05 15.03.11 - 11:30 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort.
Ich werde es heute Abend mal ausprobieren.
Liebe Grüsse

Beitrag von sarah05 15.03.11 - 10:08 Uhr

Danke für eure Antworten.
Also eins habe ich nicht verstanden,was hat das Verdauungssystem mit den Zähnen zu tun #gruebel ?
Und meine Frage ist,wie soll ich ihr das Brot anbieten,im ganzen oder in Stückchen,wie habt ihr das gemacht?
Und was habt ihr drauf gemacht?
Liebe Grüsse

Beitrag von schnuffel0101 15.03.11 - 10:10 Uhr

Ich war das mit dem Brot. Ich würde zum Beginn ein ganz weiches Brot ohne Kruste nehmen und ihr das erst mal in kleine Stücke schneiden. Das kann sie vielleicht auch selber in die Hand nehmen und dran mümmeln. Du wirst ja dann merken, ob sie damit klar kommt und ob sie es mag.
Bei uns war das mit den Zähnen kein Problem, da Christopher schon mit 3 1/2 Monaten die ersten 2 Zähne hatte und es dann immer so weiter ging.
Ich sehe wirklich kein Problem darin. Es muss ja nicht sofort ne ganze Schnitte sein, kannst ja auch erst mal mit wenigen Stückchen anfangen und vielleicht nebenbei noch Milch gegen.
Versuch es einfach, ich sehe da echt kein Problem drin.

Beitrag von sarah05 15.03.11 - 10:14 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort.
Würdest du da Belag drauf machen?
Brötchen,Brot und Zwieback bekommt sie so auch schon in die Hand und mümmelt das,also im ganzen,aber ohne was drauf und auch nur ab und zu ;-)
Liebe Grüsse #winke

Beitrag von schnuffel0101 15.03.11 - 10:19 Uhr

Natürlich kann da Belag drauf. Schmierkäse oder Marmelade waren bei uns immer die Favoriten.

Beitrag von sarah05 15.03.11 - 11:29 Uhr

#danke