An die Familienbett Mamis (Schlafsack, Decke, Drehen???)

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von gutgehts 15.03.11 - 09:14 Uhr

Hallo Ihr,

meine Tochter schläft schon seit kurz nach der Geburt mit bei uns im Bett. Sie ist jetzt 6 Monate alt. Wir hatten es erst mit einem Beistellbettchen versucht, aber sie wollte bei Mama liegen. Sie hat bis vor 2 Tagen immer im Schlafsack bei uns in der Mitte geschlafen.
Ihr ist das im Schlafsack allerdings zu warm. Ich muss dazu sagen, sie hat schon einen dünnen Schlafsack, weil sie schnell schwitzt und wir es im Schlafzimmer nicht kühler, als 18 ° bekommen, egal wie kalt es draußen ist. Haben sogar eine Terassentür statt einem Fenster. Mein Mann meint, dass liegt daran, dass der Heizungskeller direkt unter unserem SZ ist! Bei den Temperaturen, die wir jetzt haben, sind im SZ 19 / 20 °... Ätzend!
Letzte Nacht hat sie mit KA Body und nur einem Schlafoberteil bei mir mit unter der Decke gelegen, aber ihr wars immer noch zu warm. Ich lag ja auch mit drunter. An den Beinen hatte sie nichts!

Sollte ich ihr eine kleine dünne Decke kaufen?? Wie macht ihr das? Sie liegt übrigens auch super gerne auf meinem Kissen, weil sie immer etwas braucht zum Kuscheln, sonst kann sie nicht schlafen... Darin kann sie aber nicht versinken oder so! Keinerlei Gefahr!
Seit Neusten dreht sie sich zum Schlafen auch immer von der einen auf die andere Seite. Sie liegt nicht mehr gerne auf dem Rücken!

Teilt mir doch mal Eure Familienbetterfahrungen mit!
Oder muss ich sie etwa in ihr eigenes Bett legen?

Lieben Dank für Eure Hilfe...
LG
Lydia

Beitrag von meram 15.03.11 - 12:19 Uhr

Hallo,
ich hab leider auch keine Lösung für dich, aber das gleiche Problem. Auf 18 Grad kriegen wir unser Schlafzimmer nie und im Schlafsack schwitzt unsere Kleine. Im Moment schläft sie einfach ohne Zudecke im Schlafanzug zwischen uns. Sie hat auch keinen Body drunter oder so. So gehts einigermaßen, aber manchmal schwitzt sie trotzdem noch, grade weil sie auch immer nach dem stillen direkt neben mir einschläft und ich natürlich auch Wärme abgebe... Das Familienbett aufgeben will ich auf keinen Fall, dafür ist es viel zu gemütlich und auch praktisch mit dem stillen.
Aber vielleicht versuchst dus trotzdem mal ohne Decke nur im Schlafanzug?
LG
meram

Beitrag von silbermandel 15.03.11 - 13:50 Uhr

Hallo Lydia,

ich finde die Temperaturen noch babyhuman. Und wenn sie schwitzt, dann reicht ihr wahrscheinlich wirklich nur ein Body.

Ich habe meinem Kleinen aber trotzdem immer einen Schlafsack angezogen. Es gibt ja auch ganz dünne und ärmellose aus Frottee.

Ausser im Sommer. Da war es trotz offener Fenster bei uns teilweise 25 Grad (!) Da hat er nur einen Body angehabt der weit geschnitten war, damit bloss nix eng anlag.

LG
Silbermandel

Beitrag von silbermandel 15.03.11 - 13:52 Uhr

Nachtrag:
Ich habe meinen Kleinen aber nie unter meine Decke mitgenommen.

Beitrag von holly38 15.03.11 - 17:11 Uhr

ich kenne das problem. weil ich aber meinem baby nicht noch mehr wärme zuführen will, die ich ja nun mal abgebe, hat sie ihre eigene decke. ich versuche auch immer ein wenig abstand zu halten... soviel wie nötig ist. mit dieser methode fahren wir ganz gut ;-)

lg holly