Magen-Darm-Infekt

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mabe7979 15.03.11 - 10:11 Uhr

Meine Tochter hat das erste Mal MD. Sie hat von Sonntagabend bis gestern Abend gespuckt und hatte Durchfall, wovon der Popo jetzt ganz wund ist. Dazu hat sie seid gestern Mittag Fieber. Sie schläf momentan ganz viel und will nichts essen, trinkt nur Wasser. Das Oralpädon aus der Apotheke mit Erdbeergeschmack mag sie nicht. Soll ich mit ihr zum Arzt oder ist das der "normale" Verlauf von MD? Wann wird es wieder besser??? Sie tut mir so leid...#schmoll

Viele Grüße
Marlen

Beitrag von vanta 15.03.11 - 11:48 Uhr

hallo,
meine tochter (16M) hatte vor ein paar wochen magendarmgrippe, aber ohne fieber.
es fing bei ihr am wochenende an und montag sind wir sofort zum arzt gegangen.
er meinte das wir ihr noch keine medizin geben koennen wegen dem alter. sie sollte fuer eine woche auf milchprodukte verzichten und wir sollten ihr in kurzen abstaenden kleine mengen von wasser anbieten.
sie hatte die ersten tage kaum was gegessen. der magen musste sich auch erstmal erholen.
ich habe ihr immerwieder zwieback angeboten, brot, haferflocken mit obst...
nach ca. einer woche war der spuk vorbei und sie hatte echt nachholbedarf in sachen essen.
ich wuerde auf jedenfall zum arzt gehen, schon alleine aus dem grund das deine tochter auch noch fieber bekommen hat.
wasser ist das A und O bei dieser erkrankung.
gute besserung
lg

Beitrag von kathi24 15.03.11 - 12:36 Uhr

Hallo,

Meine Tochter (17 monate) hat im Moment auch MD. Hat am Fr angefangen und nu waren wir gestern beim KiA.

Sie hat auch kein Fieber, sondern nur Durchfall. Wir haben vom KiA Heilnahrung bekommen von Humana die sie auch ißt und verträgt. Außerdem haben wir Perenterol für Kinder bekommen, dass wir ins Wasser mit reinmachen und das trinkt sie auch ganz gut.

Würde an deiner Stelle trotzdem zum arzt gehn. Lieber einmal zuviel ;-)

Gute Besserung
Kathi

Beitrag von weddi73 15.03.11 - 13:37 Uhr

Hallo,

wir haben auch zur Zeit MD hier. Wir waren auch schon beim Arzt, es ist ein hochansteckender Virus, der so 5 - 7 Tage dauert. Wichtig ist das Trinken, Essen ist erst mal nicht so wichtig. Wir haben auch Perenterol verschrieben bekommen, Joshua hat in der Nacht von Mittwoch auf Do gebrochen und seit Freitag hat er Durchfall. Also, du siehst, es dauert etwas, aber bei zusätzlichem Fieber würde ich doch zum Arzt - wenigstens mal anrufen und die Situation schildern. Und wie gesagt, sie muss ganz viel trinken!!!

Gute Besserung,

Claudia mit Joshua, 16 Monate alt

Beitrag von mandao 15.03.11 - 19:40 Uhr

haben wir auch grad...auch mit Fieber aber das schlimmste vorbei. zum arzt würde ich gehen, wenn dein kind nicht mehr spielen will und nur bei dir sitzen will oder sogar teilnahmslos wird...ansonsten musst du entscheiden ob sie medis bekommen soll...gibt ja was für so kleine gegen übelkeit usw.

salzstangen essen lassen, mal salatgurke. gegen fieber lieber zäpfchen weil magen gereizt ist.