Darf ein Kundendienst (Reparatur Waschmaschine) Bargeld verlangen?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von engelchen1989 15.03.11 - 15:19 Uhr

Hallo,

unsere Waschmaschie hat metallische Geräusche gemacht wenn die Trommel sich drehte, also haben wir den Kundendienst angerufen und gerade eben kam der Mitarbeiter auch.
Er hat mich vorher darüber aufgeklärt, dass ich Betrag X selbst zahlen muss falls das Geräusch durch Eigenverschulden auftritt.
Alles kein Problem, mir war schon fast klar, dass irgendein Gegenstand mit in die Maschine gewandert sein muss, aber selbst kann ich es nicht entfernen und kenne auch niemanden der das kann.

Der Herr fand dann auch eine Haarklammer die an der Trommel festhing.
Er füllte einen Zettel aus und sagte er hätte dann gerne 108 Euro.
Ich hab kein Geld hier, auch keine Bankkarte um welches zu holen. Mein Mann ist auf der Arbeit und kommt erst um 17h nach Hause. Abgeblich war ich der letzte Termin in der Nähe und er muss nun nach Bayern weiter fahren. Überweisung ist unmöglich weil so viele offene Rechnungen die nicht bezahlt werden in letzter Zeit usw.

Ich habe bevor der Mann herkam ein Mal mit der Hotline von dem Versandhaus bei dem ich die Maschine bestellt habe gesprochen und zwei Mal mit der Firma die die Kundendienstmitarbeiter raus schickt.
Da wurde mir überall gesagt, dass ich bei Eigenverschulden selbst zahlen muss aber niemand sagte mir, dass ich das bar vor Ort zahlen soll.
Ob der Mann der heute da war nun wirklich gesagt hat ich muss das direkt zahlen weiß ich nicht. Wie gesagt, er hat ziemlich genuschelt.

Nun meine Frage: Dürfen die das Geld sofort in bar verlangen, wenn vor dem Termin keiner was darüber gesagt hat?
Alle anderen Zahlungsmethoden hat er strikt abgelehnt.
Wie durch ein Wunder hatte er dann nachdem ich ihm meinen Mann ans Telefon geholt hab doch noch einen Termin in der Nähe offen und kommt noch mal vorbei wenn mein Mann zu Hause ist.

LG S.

Beitrag von kleine1102 15.03.11 - 15:38 Uhr

Hallo,

ja, das mit der Barzahlung von Reparaturen ist so üblich und rechtlich auch okay.

Ist jetzt nicht böse gemeint, aber das sollte/könnte man eigentlich wissen #schein. Ist immer wieder ärgerlich- da sind ganz schnell 100€ weg für eine Kleinigkeit wie eine Haarklammer #aerger. Anfahrt, Mehrwertsteuer, etc. #augen.

Nicht ärgern- immerhin funktioniert Eure Waschmaschine jetzt (hoffentlich) wieder einwandfrei #cool!

Viele Grüße,

Kathrin

Beitrag von engelchen1989 15.03.11 - 16:02 Uhr

Danke für deine Antwort.
Ja ist schon irgendwie doof, dass da gleich über 100Euro weg sind, aber besser so als wenn ich für 300-400Euro wieder ne neue Maschine kaufen müsste.

Dass das an sich rechtlich schon ok ist wusste ich, ich war nur nicht sicher, weil man mir wirklich überhaupt nichts gesagt hat vorher.
Erst nachdem er die Maschine wieder zu hatte und sein Zeug ausgefüllt hat hat er mir gesagt er bräuchte dann das Geld jetzt sofort.
Wir hatten im letzten Jahr häufig Techniker und Elektriker hier und die haben alle eine Rechnung geschickt. Daher war ich da auch nicht drauf vorbereitet. Beim nächsten Mal werd ich vorsorglich mal mehr Geld da haben.

Naja er kommt ja gleich noch mal und dann bekommt er sein Geld.

LG Sabrina

Beitrag von kathi.net 15.03.11 - 16:08 Uhr

Ja klar dürfen Rechnungen sofort nachdem die Leistung erbracht wurde gestellt und bezahlt werden. Alles andere ist Kulanz.

Beim Pizza-Boten hättest du wahrscheinlich nicht gefragt, ob er das darf, oder?

Beitrag von engelchen1989 15.03.11 - 16:19 Uhr

Naja, ein Pizzabote will aber auch keinen 3-stelligen Betrag von mir und vor allem weiß ich da vorher was ich zu zahlen habe.
Es ging mir einfach darum, dass mir keiner gesagt hat, dass eine Überweisung nicht möglich ist. Alle anderen Firmen die ich hier hatte haben immer auch Überweisungen akzeptiert.
Ich wusste es leider nicht. Wenn man mir vorher gesagt hätte wieviel es im Falle von Eigenverschulden kostet und dass ich das Geld da haben soll hätte ich ihn auch sofort bezahlen können.

LG und danke auch für deine Antwort

Beitrag von windsbraut69 16.03.11 - 08:30 Uhr

"Wenn man mir vorher gesagt hätte wieviel es im Falle von Eigenverschulden kostet und dass ich das Geld da haben soll hätte ich ihn auch sofort bezahlen können. "

Das ist doch selbstverständlich, solange nichts anderes vereinbart ist.
Woher soll am Telefon jemand wissen, was genau bei Deiner Maschine defekt ist und gemacht werden muß?

Gruß,

W

Beitrag von windsbraut69 16.03.11 - 08:27 Uhr

Natürlich darf er.
Warum gehst Du davon aus, auf Rechnung zahlen zu können, ohne vorab zu fragen?

Ich würde mir auch ziemlich bescheuert vorkommen, jemandem zu sagen, dass ich weder Geld noch eine EC-Karte habe, wenn mein Mann nicht da ist.....

Gruß,

W

Beitrag von engelchen1989 16.03.11 - 08:46 Uhr

Hallo,

danke auch für deine Antwort.

Ich bin davon ausgegangen, weil ich es bisher nicht anders kannte.
Wie gesagt hatten wir im letzten Jahr einige Techniker und Elektriker in der Wohnung und bei allen konnten wir mit Rechnung zahlen.
Ich war bisher noch nicht in der Situation, dass ich einen Betrag sofort zahlen muss und keine andere Alternative habe.

Ich hatte ja Geld hier, aber eben leider "nur" 30 Euro und nicht über 100.
Soviel Geld habe ich nie zu Hause, außer ich brauche was bestimmtes und weiß das vorher. Ansonsten reichen mir 30 Euro für Kleinigkeiten.

Wie gesagt, ich kannte es vorher nicht, dass man das Geld bar verlangt ohne mich da vorher drauf hinzuweisen.
Der Techniker war übrigens auch ziemlich ärgerlich über den Kundendienst. Er meinte nämlich auch, dass man uns am Telefon schon hätte sagen müssen, dass sie keine Zahlung auf Rechnung mehr akzeptieren.

Demnächst werde ich genug Bargeld dahaben wenn ich einen Techniker erwarte. Aus Fehlern lernt man bekanntlich.
Es gibt leider immer Dinge die man noch nicht weiß wenn man noch nicht so lange in eigenen Wohnungen lebt.

LG Sabrina

Beitrag von netthex 17.03.11 - 11:30 Uhr

also wenn man sich den Kundendienst kommen läßt für eine Reparatur
sollte man schon eine Summe von 150-200.-€ zuhause haben
auf eine Rechnung zuhoffen finde ich unverschämt