Wieviel ist gut genug ?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von cucina3 15.03.11 - 19:43 Uhr

Hi Leute,
ich stelle mir gerade die Frage wieviel Nahrung ein 2 Wochen altes Neugeborenes braucht.
Ich gebe die Flasche und komme in 24H auf ca. 580-660 ml.

Und wie oft "pampert" ihr Eure Engel ?
Klar - wenn's stinkt und sonst ?
Ich wickel die Kleine entweder VOR oder NACH jeder Mahlzeit.
Wundere mich über den tierischen Verbrauch und frage mich ob ich alles richtig mache (die Pampers sind immer gut feucht).

Unsicheren Gruß#winke

Beitrag von haruka80 15.03.11 - 19:45 Uhr

Hallo,

mit 2 Wochen kam mein Sohn grad mal auf 300ml am Tag, er hatte aber auch ne Trinkschwäche, ich hab ihn nachts 2x geweckt, damit er überhaupt 30-40ml MuMi trinkt.
Gewickelt habe ich immer entweder vor dem Füttern, damit er wach wird oder anschließend.

L.G.

Haruka

Beitrag von cucina3 15.03.11 - 19:47 Uhr

#danke

Beitrag von sweetlady0020 15.03.11 - 19:48 Uhr

Huhu,

also meine Kleine ist jetzt 10 Tage alt und nimmt ca. 450 und 550 ml in 24h. Das liegt wohl genau in der Norm meint meine Hebi. Man muss dazu ja auch das Gewicht sehen und meine Kleine wiegt jetzt etwa 4200g.

Wickeln tun wir nach Bedarf, je nachdem wie lange die Windel schon um ist und ob sie eingemacht hat. Da kann es auch mal vorkommen, dass wir vor dem Essen wickeln und währendessen fällt ihr ein sie muss jetzt. Dann muss man eben danach noch mal wickeln. Der Bedarf ist bei uns auch sehr hoch. So eine 27er Pampers hält etwa 3-4 Tage.

LG

SweetLady0020#klee mit Vögelchen auf dem Arm

Beitrag von sweetlady0020 15.03.11 - 20:10 Uhr


Schau mal, dass habe ich gerade bei Pampers gelesen:

Der Magen eines Neugeborenen kann direkt nach der Geburt etwa 5 bis 10 ml Flüssigkeit aufnehmen. Die tägliche Trinkmenge kann man mit der "Finkelstein-Formel" berechnen: Danach beträgt die tägliche Trinkmenge in den ersten zehn Lebenstagen: (Lebenstag - 0,5) x 70. Am zehnten Lebenstag trinkt ein Neugeborenes 500 bis 600 ml, also etwa die Menge, die 1/6 seines Körpergewichtes entspricht. Im Alter von zwei Monaten braucht der Säugling dann z. B. zwischen 700 und 900 ml täglich und ungefähr sechs bis sieben Mahlzeiten innerhalb von 24 Stunden.

In der nachfolgenden Tabelle sehen Sie, wie viel Fertignahrung Ihr Säugling in Abhängigkeit von seinem Alter ungefähr braucht und wie oft er gefüttert werden muss:

Alter Menge pro Mahlzeit Häufigkeit der Mahlzeiten
Neugeborenes 60 bis 90 ml Alle drei bis vier Stunden
Ein Monat 120 ml Alle vier Stunden
Zwei Monate 120 ml Sechs bis sieben Mahlzeiten pro 24 Stunden
Vier Monate 120 bis 170 ml Sechs Mahlzeiten pro 24 Stunden
Sechs Monate 170 bis 220 ml Fünf Mahlzeiten pro 24 Stunden
Ein Jahr 450 bis 680 ml Drei bis vier Mahlzeiten pro 24 Stunden

Beitrag von jumarie1982 15.03.11 - 19:52 Uhr

Huhu!

Ich weiß zwar nicht, wieviel unser Sohn jemals getrunken hat (hab keine Skala an der Brust ;-)) aber ich kann mich gut erinnern, dass wir in den ersten 4-6 Wochen so 10-12 Windeln am Tag gebraucht haben, weil er bei 80% der Stillmahlzeiten die Windeln vollgedonnert hat.

Irgendwann wurde es weniger und heute (22 Monate) wickeln wir so 6 mal am Tag. Je nach Trinkmenge und Verdauung :-p

LG
Jumarie

Beitrag von peppina79 15.03.11 - 20:32 Uhr

Also meine Kleine hat auch immer viele Windeln verbraucht, ist am Anfang wohl so, aber zum Glück hat sie einen dicken Po und daher konnte ich relativ schnell zu ner billigen 3er Windel gehen.

Meine macht Stuhlgang einmal täglich, bei Flaschenkindern sollte das auf jeden Fall so sein.

Ich musste immer vorm Stillen wickeln, weil meine so gespuckt hat. Mittlerweile wickel ich sie nur noch alle 4 Stunden etwa, oder bei Stuhlgang und nachts nur dann wenn sie sowieso wach ist, sonst lass ich sie schlafen.