Wieviel trinken Baby´s mit 5 Monate?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sonja123456789 15.03.11 - 21:33 Uhr

Wieviel trinken Baby´s mit ca. 5 Monate?

Meine Kleine trinkt zur Zeit 5 mal am Tag 100 ml. Ich finde das recht wenig denn vor einiger Zeit trank sie immer 4 mal am Tag 200 ml.

Sie trinkt zwischendurch mal einen Fencheltee. Und Milch auch immer noch die PRE!

Sie schläft ABER nachts durch, von 20.30 bis morgens um 7.30 Uhr.

Wenn sie doch mehr brauchen würde, dann würde sie doch nachts nich schlafen, oder #kratz


Was und wieviel trinken denn euere #baby?
Wann habt ihr eigentlich zufüttern begonnen?

Würde mich über jede Antwort freuen :-)

LG Sonja mit Paula und Leni

Beitrag von maylu28 15.03.11 - 21:43 Uhr

Hallo Sonja,

ich bin generell immer dafür, dass Kinder sich das holen was sie brauchen....und wenn sie fit ist und immer ständig zunimmt, sei es auch nur langsam....dann mach Dir bitte keine so Sorgen....es gibt einfach Kinder die viel essen und Kinder die wenig essen...

Ich hab beides zu hause...mein Kleiner ist jetzt 4 Monate alt und trinkt 4 x 240 ml Pre....das ist schon ganz schön viel, aber er ist nicht dick....absolut im Mittelfeld....

Aber mein Großer hätte diese Mengen nie im Leben getrunken, wahrscheinlich nicht mal die Hälfte....und jetzt mit 3 Jahren isst er immer noch wie ein Spatz...von Luft und Liebe halt.....aber er ist halt auch immer an der unteren Linie was das Gewicht angeht, aber er ist super gesund und fit....Aber es kann sein, das er 5 einzelne Nudeln isst und dann bis abend keinen Hunger mehr hat....

Kinder sind verschieden....und je weniger Druck sie bekommen, desdo besser gedeien sie..und desdo zwangloser gehen sie mit Essen um..

LG Maylu

Beitrag von anulka 15.03.11 - 22:11 Uhr

Meine beiden söhne sind heute 5 mon. alt geworden - da ich zwei habe sehe ich wie unterschiedlich gleichalte (aber nicht gleich schwere ) kinder sein können. Mein "großer" trinkt alle 2 St. ca 130-150 ml Milch (uff d.h. ca. 8 flaschen am Tag, schläft aber schon durch), der "Kleiner "trinkt manchmal auch nur 4 mal und da ist dann alles dabei von 40ml bis 170 ml- er schläft auch nicht durch.

Sie sind beide frühchen von daher relativ leicht 6 und 5 kg, beide fit und zufrieden - ich denke sie holen sich genau das was sie brauchen, deshalb lasse ich sie trinken wie sie wollen, auch wenns für mich recht umständlich sein kann.

Mach dir keine Sorgen - nächste woche kann alles wieder anders sein, wenn sie hunger haben melden sie sich auf jeden fall.

Gruß

Beitrag von tsuki2010 15.03.11 - 22:44 Uhr

Ich muss gestehen, dass ich das vergleichsweise recht wenig finde. Ich führe eine Tabelle und schreibe konsequent die Trinkmenge meiner Kleinen auf. Mit 5 Monaten hat sie teilweise bis zu 1200 ml getrunken; im Durchschnitt jedoch eher 850 - 920 ml.

Natürlich holen sich die Kleinen was sie brauchen, aber ich würde zumindest mal den Arzt fragen...allerdings mache ich das auch bei jeder Kleinigkeit #schein

Vielleicht ist es auch nur eine Phase...das hatten wir auch schon mal..

Beitrag von sam98 15.03.11 - 23:07 Uhr

Hallo

ich habe zZt auch so ein Problem und es vor 2 Minuten gepostet.
Wir haben aber noch Erkältung, Fieber und 2 Zähne mit im "Sachverhalt" :-D

Aber Grundsätzlich habe ich auch das Problem nicht zu wissen, warum meine Maus mit 4,5 Monaten aufeinmal so schlecht trinkt (PRE).

Den Arzt habe ich auch noch nicht gefragt, du???? Und???

Bin gespannt auf weitere Antworten.

Schönen abend noch ...
Gruß Sam98