Warum genau kein Salz?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von corky 16.03.11 - 17:50 Uhr

huhu #winke

Also ich habe nicht vor meinen Babybrei nach zu würzen keine Sorge. Mich würde nur mal genau interessieren warum kein Salz für die ganz Kleinen? "Nur" weil es allgemein nicht gesund ist oder hat das einen ganz bestimmten Grund?

Und ab wann dürfen sie dann? Wenn sie Familienessen bekommen gibt es ja ohnehin Salz und das bekommen manche ab 9/10 Monaten ja auch schon.

Wie gesagt will nicht beim selbstgekochten Brei mit Salz würzen (auch wenn ich ohnehin meistens Gläschen gebe die ja auch ohne Salz sind) aber wie ist das denn mit Nudeln die in Salzwasser gekocht wurden z.B.? Wirklich schlimm?

Liebe Grüße
Marie

Beitrag von manja. 16.03.11 - 17:56 Uhr

Genau weiß ich es nicht, aber auf jeden Fall gehts darum, nicht den Geschmack zu verwöhnen. Sie würden dann nichts ungesalzenes mehr essen. Und ich weiß, dass Salz die Nieren belastet. Vielleicht deswegen?
Ich koche die Kartoffeln,Möhrchen usw. extra. Allerdings, wenn sie mal ein paar Happen von unserem Essen isst, mache ich mir nun nicht in die Hose.
manja

Beitrag von lilly7686 16.03.11 - 18:15 Uhr

Hallo!

Die kleinen Nieren können mit dem Salz nicht umgehen.

Meine Kleine bekommt auch Familientisch. Allerdings salze ich nicht, seit sie mit isst ;-) Ich hab Salz und Pfeffer aufm Tisch stehen und jeder würzt sich selbst.

Lg

Beitrag von berry26 16.03.11 - 18:15 Uhr

Hi,

Salz belastet die Nieren. Bei den Kleinen müssen die Nieren ja erst ihre Arbeit langsam aufnehmen und deshalb sollte man den Salzgehalt erst gaaanz langsam steigern. Man kann also durchaus ein bisschen Salz im ersten Lebensjahr geben. Ist ja auch in vielen Gläsern drin aber man sollte es wirklich sehr langsam angehen.

LG

Judith