Das gibts doch nicht, er ist nur noch krank!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hope1983de 16.03.11 - 22:27 Uhr

Unser Sohn ist nun 13 Monate und seit Mitta Januar in der Kita, seit dem ist er insgesamt 4 Wochen krank gewesen und seit Montag geht er jetzt wieder in die Kita und heute fing er schon wieder an zu husten!!! Ahh ich werd noch irre!!! Das ist doch nicht normal oder??? Ich muss dazu sagen, wenn er krank ist, bin ich immer direkt auch krank und ich kann es mir nicht leisten schon wieder zu Hause zu bleiben. Kann man nicht irgendwie sein Immunsystem verbessern und habt ihr vielleicht auch Tips für mein Immunsystem??

Beitrag von xerane1982 16.03.11 - 22:46 Uhr

Wir hatten diese Problem auch. Sind dann mal für ein langes WE an die See. Danach war es vorbei

Beitrag von nadeschka 16.03.11 - 23:22 Uhr

Oh ja, gibt es. Ich glaube, ich habe das fast zwei Jahre lang mitgemacht. #schwitz

Beitrag von whiteangel1986 17.03.11 - 06:43 Uhr

guten morgen, also unser kleiner war anfangs auch IMMER krank. Meistens war es eine angina, und schnupfen+ husten.

habe dann vom arzt LYMPHDIARAL BASISTROPFEN SL bekommen. Zum aufbau der abwehrstoffe der oberen atemwege. Weit her hatte er nicht eine angina mehr. Bronchitis noch NIE. Aber ich inhalliere immer vorbeugend mit kochsalz.

Das einzigeste was er jetzt hin und wieder mal hat ist schnupfen und husten (aber vom kehlkopf her) Er hat öfftes mal einen akuten kruppanfall und eine kehlkopfentwzündung. Aber keine richtie erkältung.

Du kannst es ja mal mit den tropfen versuchen (früh und abend 2 tropfen reichen schon).

Alles gute WhiteAngel

Beitrag von hope1983de 17.03.11 - 07:03 Uhr

Sind die verschreibungspflichtig? Wie lange muss man die geben?

Beitrag von whiteangel1986 17.03.11 - 19:36 Uhr

nein, die kann man in der apotheke so kaufen ist pflanzlich zur unterstützung. Kann während eines infektes gegeben werden aber auch danach. Habe sie ein gutes halbes jahr durchweg gegeben. Jetzt nur noch wenn er mal einen infekt (der oberen atemwege) hat. Eine flsache reicht ewig. Meine ist immernoch halb voll.

Gute Besserung

Beitrag von dschinie82 17.03.11 - 07:39 Uhr

Ich kann dir sagen: ES IST NORMAL!!! In der Kita tummeln sich so viele Krankheitserreger und sein Immunsystem muss nun erstmal aufgebaut werden.
Bei uns wars ganz ähnlich. Als er in die Kita ging, war er 3 Monate ohne irgendwas.... als das neue Jahr begann, gings dann los. Er hatte immer wieder Bronchitis - zwei mal sogar eine beginnende Lungenentzündung. Es war schlimm, denn er war ne Woche in der Kita, ne Wohce zu Hause und immer so weiter.... unsere Krankheitstage waren schnell aufgebraucht... Dann haben wir ihm nach der Antibiotikabehandlung Symbioflor 1 gegeben zum Wiederaufbau der Abwehr im Darm. Das scheint ganz gut geholfen zu haben. Er war seitdem nicht mehr oft krank und diesen Winter hat er bis jetzt ohne Krankheiten überstanden... toitoitoi!

Ich habe auch von den Eltern der anderen Kinder gehört, dass es da genauso ablief! Also: Es ist normal und da müssen wir halt durch!

Mein Mann war übrigens auch immer direkt krank...

LG und gute Besserung!

Beitrag von oekomami2008 17.03.11 - 07:48 Uhr

http://www.amazon.de/Damit-mein-Kind-gesund-bleibt/dp/3466307430


empfehle dir dieses Buch! :-D

Beitrag von bonsche 17.03.11 - 08:10 Uhr

hallo hope,

bei uns ist es ähnlich. finn geht seit 01.02. in die kita. er war bereits über 2 wochen krank. momentan ist er auch wieder krank. ich weiss gar nicht, wo ich für das restliche jahr die ganzen krankheitstage hernehmen soll :-( gott sei dank hab ich noch ein paar tage resturlaub vom muschu. da werde ich für heute und morgen noch welche nehmen. mein mann hat bereits 7 kranktage für finn weg.:-(

liebe grüsse, ivi & finn (24.01.2010)#herzlich

Beitrag von hope1983de 17.03.11 - 08:40 Uhr

Genauso ist es bei uns auch, ich muss mich jetzt schon mit krankschreiben lassen, geht gar nicht anders :(

Beitrag von fbl772 17.03.11 - 09:25 Uhr

Hallo Hope,

ja, leider ist das vollkommen normal. Dein Kleiner begann mit seinem Kita-Start zudem noch in der Hauptvirensaison und wird jetzt von allen Seiten mit für sein Immunsystem noch fremden Viren und Bakterien ständig zugeballert. Sein Immunsystem kann nur durch diese "Erfahrung" lernen, also Infektionen. In aller Regel hast du / er es nach dieser Winter-/Frühlingssaison das Schlimmste geschafft und im nächsten Jahr sieht es schon viel besser aus.

Vorbeugen kann man glaube ich nur bedingt - also mit ausgewogener Ernährung, viel frischer Luft und der Witterung angepasste Kleidung - das schützt nicht, aber die Krankheitsverläufe können abgemildert werden. Von irgendwelchen chemischen "Stärkungsmitteln" halte ich in dem Alter nichts, auch nicht homöopathisch - aber mein Kleiner hat auch viel zum "absetzen" und ist ein extrem guter Esser :-)

LG
B

PS: Wir starteten in die Kita im Dezember, da war er knapp 6 Monate und er war in den ersten 4 Monaten auch sehr viel krank. Ab Mai war es dann vorbei und die letzten beiden Winter war er max. 2x erkältet.

Beitrag von hope1983de 17.03.11 - 10:39 Uhr

Das macht mir Hoffnung :) Es wäre schön, wenn er es bald überstanden hätte. Er hat ja nun schon das 3. Mal Antibiotika bekommen, erst Mittelohrentzündung, dann 2x kurz vor der Lungenentzündung :(

Beitrag von fbl772 17.03.11 - 14:23 Uhr

Ja, kenn ich - im ersten Winter hatten wir 6 Antibiotikumbehandlungen ... allerdings fand Theo das auch ziemlich lecker :-) ...

Ganz bestimmt wird es besser :-)

Drück euch die Daumen !!!