Wie is es denn mit dem Essen wenn man stillt?!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mynona88 18.03.11 - 10:28 Uhr

Darf man denn jetzt wieder alles essen?!

Freu mich doch schon soooooo lange auf ein schönes Rumpsteak oder ein lecker Mettbrötchen..geht das wieder?!

Und wie ist es mit dem Alkohol?! Is so ein Gläschen Sekt oder Rotwein wieder "erlaubt". Also es geht nur um ein Glas und nich um die ganze Flasche. Das das nich drin is weis ich auch..

Sry für die doofe Frage

GLG
Katrin

Beitrag von berry26 18.03.11 - 10:34 Uhr

Hi,

natürlich darfst du wieder alles essen! Pfefferminztee und Salbeitee sind aber tabu!

Ein Gläschen Sekt oder Rotwein ist auch kein Problem, solange du es direkt nach dem Stillen trinkst. Nach 3 Stunden ist der Alkohol dann normalerweise auch wieder abgebaut. Der Alkohol der in die Mumi übergeht, baut sich in etwa genauso auf und ab wie im Blut.

LG

Judith

Beitrag von schwilis1 18.03.11 - 10:45 Uhr

Essen darfst du alles was du moechtest (wir nicht... wir müssen auf milchprodukte verzichten)
Alkohol.. rat ich von ab... aber das ist meine persoenliche einstellung dazu...

Beitrag von sarahjane 18.03.11 - 10:46 Uhr

Leider sind sowohl Alkohol (in kleinen Mengen) als auch Tabak "erlaubt", wenn man ein Kind ganz oder teilweise per Frauenmilch ernährt.

Im Interesse seines Kindes sollte man darauf allerdings lieber verzichten. Und im eigenen Interesse auch.

Rumpsteak und Mett kannst Du ruhig essen.

Beitrag von zwillinge2005 18.03.11 - 14:02 Uhr

Hallo "sarahjane",

warum schreibst Du "leider"?

Nur weil Du möglichst allen das Stillen vermiesen möchtest?

Erfahrungsgemäß wirst Du auch auf diese Rückfrage nicht antworten.

LG, Andrea

Beitrag von littlelight 18.03.11 - 14:23 Uhr

Ja das ist leider so. Besser wäre es doch dem Kind die Flasche zu geben während man eine raucht, ne?


Im Interesse seines Kindes sollte man immer darauf verzichten, egal ob man stillt (für dich: per Brust ernährt) oder Flasche gibt!

Beitrag von tabi 28.03.11 - 22:02 Uhr

*Kind ganz oder teilweise per Frauenmilch ernährt.*
Frauenmilch = Muttermilch einer anderen Mutter, die gespendet hat.
M U T T E R M I L C H = die Milch die das Kind beim S T I L L E N aus dem Busen trinkt!!!!
Du bist echt dümmer als ein Stück Brot!

Beitrag von lilly7686 18.03.11 - 11:41 Uhr

Hallo!

Alkohol baut sich in der MuMi genauso ab, wie im Blut. Also 0,1Promille pro Stunde. Wenn du also direkt nach dem Stillen mal ein Gläschen Sekt trinkst, dann ist das sicher kein Drama ;-) Man muss sich ja nicht volllaufen lassen #nanana ;-)

Essen kannst du alles.
In den ersten 3 Monaten haben die meisten Kinder Koliken. Das hat meist nichts mit dem Mütterlichen Essen zu tun.
Falls du aber bemerkst, dass es sehr viel schlimmer wird, sobald du was bestimmtes gegessen hast, dann rate ich, das im Verdacht stehende Lebensmittel (sorry, weiß nicht wie ichs sonst ausdrücken soll ;-)) eine Woche später oder so nochmal zu probieren, um sicher zu sein, dass es das war.

Liebe Grüße!