BT positiv - hCG niedrig...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von karina6886 18.03.11 - 15:46 Uhr

Hallo Mädels!

Weiß nicht ob ich lachen oder weinen soll....die 1. Kryo war erfolgreich, aber das hCG ist wieder total niedrig bei 48 #heul und das bei PU+15.

Das erinnert mich alles sooooo doll ans letzte Mal (und das war nicht schön). Ich hätte mind. 100 erwartet, aber das es so schlecht ist, dacht ich nicht!

Ärztin war total zufrieden, was ich nicht richtig verstehen kann!

Ach mensch ich wollt mir doch ein schönes Wochenende machen. Mittwoch ist wieder BT + US. Bin aufgeregt!

LG Karina

Beitrag von sabine1411 18.03.11 - 16:41 Uhr

Hallo!

Herzlichen Glückwunsch... Ich drück Dir die Daumen... Aber man sagt doch, dass Kryo hinterher hängen, oder? Das wird schon... #klee#pro#klee

Beitrag von twins2211 18.03.11 - 16:44 Uhr

Hallo Karina,

ich bin in genau der gleichen Situation. Auch meine 1. Kryo war erfolgreich. Der hcg Wert bei PU+13 lag bei 39 und einen Tag später bei 66.

Heute beim BT an PU+16 ist der Wert zwar wieder gestiegen, aber angeblich nicht genug. Ich weiß nicht, wie hoch er war. Nun soll ich nächste Woche einen Termin beim Gyn machen.

Ich weiß gerade auch nicht, wie ich mich fühlen soll...

LG

Beitrag von yvonnsch73 18.03.11 - 16:44 Uhr

Hallo Karina
kann deine Angst verstehen. Aber wenn die Ärztin zufrieden ist, dann ist es sicher ok. Warum sollte sie dir falsche Hoffnungen machen.
Und ich habe auch gehört das bei Kryo die Entwicklung etwas hinkt.
DAs wird schon! Positiv denken!#klee
LG
Yvonnsche

Beitrag von littlelave 18.03.11 - 16:46 Uhr

hallo!
mir gehts genau wie dir. hatte gestern einen hcg von 48 bei es+15. mein arzt, oder besser die biologin hat mir jedoch, mit diesem wert, fast jede hoffnung genommen.
ich bekam am 04.03. ein zwei- ein drei und ein vierzeller zurück.
bin jetzt doch erstaunt, dass deine ärztin zufrieden ist und mir garkeine hoffnungen gemacht werden.
ich hab au erst am 28.03. wieder einen termin. bei meinem fa. so quasi zum schauen, ob sich alles von alleine zurück bildet.
drücke dir trotzdem die daumen!!!

Beitrag von karina6886 18.03.11 - 17:03 Uhr

Na gott sei Dank bin ich nicht alleine!(auch wenn sich doof anhört)

Ja also beim letzten Mal wars ja ähnlich von den Werten (in VK unter Familie) und da ist er dann vorschriftsmäßig bis über 3400 gestiegen. Auch weiß ich dass das hCG in den letzten beiden Tagen gestiegen ist und nicht von noch höher auf 48 gefallen ist.
Hatte Blastos, vielleicht dauerts ja länger bis die sich dann einnisten!
Ach weiß auch nicht weiter!

Beitrag von carolina77 18.03.11 - 17:54 Uhr

Ich hatte gestern bei TF+14 nen hcg wert von 42 und weiß auch nicht weiter soll Montag wieder zu BT kommen.

lg

Beitrag von karina6886 18.03.11 - 18:36 Uhr

Na herzlichen Glückwunsch, dann sind wir ja schon zu viert#schmoll#augen
So viele auf einen Haufen hatten wir hier ja noch nie!
Würde mich gern zwischendrin bei euch etwas erkundigen wie es läuft.

LG

Beitrag von semikolon 18.03.11 - 18:05 Uhr

Hallo Karina!
Also, erst einmal bist Du schwanger und dazu möchte ich Dir gratulieren. Also...Herzlichen Glückwunsch.
Jedoch verstehe ich Deine Ängste. Ich drücke Dir ganz dolle die Daumen und wünsche Dir viel Kraft und positive Energie für Dich und Krümmel.
LG
#winke

Beitrag von kathi2509 18.03.11 - 19:21 Uhr

Hallo Karina,

wenn deine Ärztin zufrieden war, würde ich mir erst mal nicht so viele Gedanken machen.
Wann war denn dein TF?
Wichtig ist doch auch wie sich der Wert weiterentwickelt, also erst mal Kopf hoch und #herzlichlichen Glückwunsch zur SS!

LG
Kathi

Beitrag von cleopatra30 18.03.11 - 19:58 Uhr

Hey Karina! #winke

Ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen...Kryo´s hinken meist ein wenig hinterher und wenn deine Ärztin doch zufrieden ist...!!

Trotzdem kann ich deine Ängste gut verstehen. Versuch dich irgendwie abzulenken (ich weiß, ist schwer...) :-)

Alles Glück der Welt für dich...

LG #sonne

Beitrag von diddy26 18.03.11 - 21:54 Uhr

Hallo Mausi;#winke

Ich glaube, mir würde es nicht anders gehen, wenn man solche Erfahrungen gemacht hat, traut man sich garnicht sich zu freuen.
Aber dir anderen haben recht, wichtig ist jetzt, dass sich der Wert immer schön verdoppelt.
Noch ist nichts verloren und ich hoffe und bange mit dir.
Ich wünsche dir ganz viel Glück#klee#klee#klee und alles, alles Liebe.

Glg; Diddy#liebdrueck

Beitrag von jassiline 18.03.11 - 21:55 Uhr

He Karina,

meine Güte hast du ein Glück!!! Schon wieder hat es bei dir geklappt!
Wenn deine Ärztin mit dem Wert zufrieden ist, würd ich ihr auch vertrauen. Schließlich kennt sie ja deine Vorgeschichte!
Aber ich kann deine Ängste natürlich auch verstehen.Drück dir ganz, ganz fest die Daumen!#klee

Alles Liebe jassiline

Beitrag von littlelave 18.03.11 - 22:04 Uhr

Vielleicht hilft das jetzt nicht weiter aber ich hab mal eine Rechnung gemacht.
Mein Arzt sagte mir, die Einnistung wäre bis etwa Transfer +3 bis +5 abgeschlossen.
Nehmen wir mal an, die Einnistung ist am 5. Tag nach Transfer.
Dann beginnt die Hcg produktion an ES+ 6 mit 2
bei ES +8= 4
bei ES+ 9= 6
bei ES+10= 8
bei ES+11=12
bei ES+12=16
bei ES+13=24
bei ES+14=32
bei ES+15=48;-)
bei ES+16=64
bei ES+17=96
bei ES+18=128
Mir ist aufgefallen, dass die Verdoppelungszeit von 48h bei den meisten Tabellen, die man im Netz findet, nicht eingehalten wird. Da steht auch meist, dass die Verdoppelungszeit 36-48h betragen soll.
Wenn wir also optimistisch rechnen, wie ich oben, sind wir auf den Punkt genau richtig mit unseren Werten.#winke