Mittagschlaf Mittagsessen sowie Abend...Wie macht ihr es?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von selen27 18.03.11 - 19:40 Uhr

Hi,

brauche Tipps und Tricks wie ich das Ess.- und Schlafsystem von meiner Tochter zu beheben.

Sie frisch 1. macht mir sorgen.

Aufwachzeit : 4 - 5 Uhr morgens!
Morgensmahlzeit : wenn es hochkommt 80 ml Milch
Mittagsbrei: verweigert
Mittagsschlaf : gegen 12 Uhr ungefähr 1,5 stunden (trinkt sich in den schlaf
Abendbrei: wenn nicht verweigert, dann nur Butterkeks in Milch zu brei gemacht; was anderes (Gemüse oder andere kommt für sie nicht in frage. Zudem muss ich noch sagen, dass sie so müde ist, dass das Essen mit Löffel wegen extreme Müdigkeit sie ausfallen lässt und schreit bis dier Mama Milch bringt, damit sie sich in den Schlaf satt trinkt.

So, und jetzt ist die unser Teufelskreislauf schon vorprogramiert. Sie schafft es gerade mal so bis um 19 Uhr wach zu bleiben. (Mit mühe und not) Dann geht sie schlafen, wacht nachts wegen Hunger alle 4 stunden auf und zwieschen 5 und 6 ist für sie aufstehzeit.

WIE KOMEM ICH AUS DIESEM TEUFELSKREIS! Bitte hilft!

P.s. selbstgekochte ißt sie überhaupt nicht. Muss ehrlich auch sagen, das kochen nicht meine leidenschaft ist. Die brei von draußen hat sie mal gegessen.


Die verzweifelte Mama
Selen

Beitrag von purzel 18.03.11 - 19:49 Uhr

Hallo Selen,

leider schreibst du nicht, wie alt deine Tochter ist?
Ich würde als erstes mal versuchen, sie früher schlafen zu legen, dann halt 2mal täglich. Mein Sohn hat auch lange 2mal geschlafen. Wenn mein Sohn schon übermüde ist, mag er auch nicht essen.
Er ist jetzt 2 Jahre alt (27 Monate). Bei ihm sieht es so aus:
Aufwachen momentan um 6.00 Uhr, gegen 7.00 Uhr Frühstück: meist Breze oder Brot / Toast mit Aufstrich
um 9.00 Uhr in der Krippe noch einmal ein kleines Frühstück
um halb 12 Mittagessen: ein warmes Gericht
12 Uhr Mittagsschlaf, meist 2 - 2,5 Stunden
Nach dem Aufstehen nachmittags: Joghurt, Banane, Apfel etc.
abends: Brotzeit oder manchmal noch warmes von Mittag
Wenn er schlafen geht, dann trinkt er noch 200 ml Kindermilch
Also wie gesagt, ich würde versuchen, sie zum Essen zu kriegen, wenn sie nicht müde ist. Biete ihr ruhig zwischendurch etwas an.
Mehr Tipps hab ich leider auch nicht.
Lg, Purzel

Beitrag von ephyriel 18.03.11 - 19:50 Uhr

Hallo Selen,

erst mal: Tiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiief Luft holen :-)

Madlen hatte das mit einem Jahr auch.
Wenn sie Essen verweigert hat dann hat sie entweder einen Schub oder aber auch Zähnchen bekommen.

Ich habe es dann so gehandabt das ich sie gelassen haben. Es ist noch kein Kind am gedeckten Tisch verhungert ;-)

Nachts habe ich ihr nur Wasser gegeben wenn sie aufgewacht ist. Oder sie zum kuscheln und trösten zu uns ins Bett geholt.

Sie ging auch und geht auch heute noch um 19:00 Uhr ins Bett.

Mit einem Jahr braucht sie Nachts kein Essen mehr. Das ist bestimmt die erste Nacht hart für euch beide. Aber nur so bekommt sie ihren Rythmus wieder.

Abends hat Madlen auch Milchflasche bekommen weil sie mit 1. noch zu müde war zum Brei essen.

Inzwischen bekommt sie um 17:30 Brei. Das geht prima und hält auch bis 6:00 manchmal auch 7:00 Morgends an.

Biete ihr das Essen immer an! Aber zwing sie nicht, bitte und bettel nicht und spiel auch sonst nicht den Kaperl für sie.
Wenn sie hunger hat wird sie essen.

Ich weiss es fühlt sich ganz blöd an wenn das Kind nix isst. Aber sie wird wieder ihren Appetit finden.

Alles Gute
Billa

Beitrag von rmwib 18.03.11 - 19:52 Uhr

Wie alt ist denn das Kind, dass es im Kleinkindalter noch so viel Brei kriegt/angeboten kriegt?

Ich würde abends keinen Keksbrei füttern- auch auf die Gefahr hin, dass sie das andere dann eben verschmäht die ersten Tage. Wenn sie merkt, dass Du das ernst meinst, dann wird sie auch was anderes nehmen. Familientisch und fertig. Wir essen abends manchmal warm oder er isst Brot/Gurke/Tomate etc.- manchmal auch mal ein Marmeladenbrot. Aufgeweichte Kekse sind für mich definitiv Süßigkeiten und haben zu einer Hauptmahlzeit absolut nichts zu suchen.

Die Milch abends zum Schlafen würde ich ihr lassen, solange sie sie verlangt.

Und zum Schlafrhythmus kann ich nicht viel sagen, mein Zwerg ist 2.5, schläft ähnlich. Von ca. 19.30/20 bis 5-6 Uhr, 1.5 Stunden über Mittag- den Schlaf braucht er eigentlich auch noch überwiegend, das lassen wir nur selten ausfallen. Aber ich geh einfach mal davon aus, spätestens wenn der Tagschlaf wegfällt, ist es morgens dann auch etwas später- außerdem wird auch die Uhr umgestellt diesen Monat, dann ist es 6-7 und alles wieder gut ;-).

Vielleicht kannst Du auch schauen, dass ihr morgens ein Ritual habt, wir stehen nicht vor 6 auf. Wir kuscheln dann zusammen noch im Bett und erzählen uns was oder hören eine CD zusammen wenn er deutlich früher wach wird, aber mit Licht aus und halt noch in nächtlicher Stimmung... aber 6 find ich dann eine völlig normale Zeit mit kleinem Kind ;-) und da stehen wir dann auch auf, frühstücken zusammen ganz entspannt bevor der Tag richtig losgeht ;-)

Beitrag von bae 18.03.11 - 20:00 Uhr

das non plus ultra in dem alter ist selber essen lassen. und zwar egal was es ist. mein sohn(13monate) verschlingt unmengen an allem was auf den tisch kommt...er futtert alles selbst mit händne und gabel. ledglich fleisch(püriert) fütter ich nebenbei. er shcläft auch noch 2x. mein großer sohn hat bis er 19 monate alt war 2x geschlafen.

unser essensplan

ca.5 uhr 180ml laktosefreie vollmilch
7uhr 30: 1-2 brote mit butter/rama und reissirup(2x die woche rührei), 1/2 banane
10uhr 30: gob
12uhr 30: warmes mittagessen(nudeln, kartoffeln, gemüse....)
16uhr: 1/2 banan2/brezel, hörnchen
18uhr: ab und an warmes essen. meist brot, würstchen, käse, mais....

trinken tut er wasser: 200-300ml am tag

schlafen: 19uhr 30-ca. 6uhr/6uhr 30(nicht durch)
9-10uhr30
13uhr30-15uhr

Beitrag von tragemama 18.03.11 - 20:15 Uhr

Lass sie selbst essen, hör auf mit diesem Breiquatsch, den braucht sie doch gar nicht. Lass sie essen und schlafen, wann sie möchte. Es kann ja nur besser werden...

Beitrag von tschanna01 18.03.11 - 20:16 Uhr

Hallo,

wie alt ist denn Dein Kind?
Philipp ( 13 Mon) hatte diese Phase auch! Bis mir dann der KiA sagte, dass Kinder in diesem Alter eigentlich von einem Apfelschnitz und einem Zwieback satt wären!! Ab da habe ich mir und ihm keinen Stress mehr gemacht, und zack! alles wieder gut!!

Bei uns sieht der Ablauf folgendermassen aus:

gg 5 Uhr : 240ml 1er milch
dann schläft er bis 8 Uhr
gg 10 Uhr : Joghurt
gg 12 Uhr : warmes Essen (Nudeln, Mais, Gemüse etc)
hinterher 200 ml Kindermilch
Mittagsschlaf von 13-15 Uhr
danach Müsliriegel, Brezel, Apfel
gg 18 Uhr Abendessen (Brot mit Aufstrich Gemüse)
gg 19 Uhr Schlafen mit 240 ml 1er Milch
nachts trinkt er nix mehr

LG Jana
p.S:viellciht bekommt dein Kind Zähne??

Beitrag von fatinitza 18.03.11 - 20:19 Uhr

Hallo Selen,

lies mal das Buch "Mein Kind will nicht essen" von Gonzales. Das könnte Dir bestimmt helfen. In diesem Alter verweigern die Kids typischerweise das Essen, auch wenn sie zuvor schon ganz gut gegessen haben. Wir haben das bei beiden Kindern erlebt und ich bin auch bei unserem zweiten fast verzweifelt (haben die Phase gerade hinter uns gebracht, der kleine Mann ist jetzt gut 14 Monate).

Außerdem fällt mir noch ein: kannst Du sie nicht nachmittags nochmal in den Schlaf bringen? Dann hält sie zum Abendessen vielleicht ein bissl besser durch und vielleicht braucht sie den Schlaf noch? In einem weiteren sehr guten Buch ("Schlafen statt schreien" von Pantley) steht, dass guter und ausreichender Tagschlaf zu gutem Nachtschlaf führt und ich muss sagen, dass ich die Erfahrung auch gemacht habe. Seit unser Kleiner 2-2,5 Stunden tagsüber schläft, schläft er auch nachts besser und länger.
Zahnt sie auch? Da haben unsere zwei immer sooo viel getrunken, aber kaum essen wollen.

Ich wünsche Dir, dass es bald besser wird!

GLG Fati

Beitrag von chani77 18.03.11 - 20:38 Uhr

noch ein kleiner Tipp: Gib ihr das Abendessen, bevor sie zu müde dafür ist. Und wenn es schon 17:00 Uhr ist...

Beitrag von tinkerbell87 18.03.11 - 20:45 Uhr

hey #winke

meine maus ist auch gerade erst ein jahr geworden #verliebt

wir haben folgende zeiten:

frühstück zwischen 8.00-8.30 uhr (brot oder brei)
mittag zwischen 11.30-12.00 uhr (sie ist inzwischen mit)
dann ca. 2-2 1/2 std mittagsschlaf
nachmittags zwischen 15.30-16.00 uhr (obst)
abends 18.00-18.30 (brot)

wach wird sie dann gegen 7.00-7.30 uhr

milch trinkt sie seit dem 5 monat nicht mehr, hab alles versucht, aber da bekomm ich sie einfach nicht ran :(

die zeiten sind für mich ok, hatte bei ihr den vorteil, dass sie mit der flasche schnell einen 4 std-rythmus am tag hatte, nachts hat sie nach 4 wochen durchgeschlafen....

momentan habe ich mit ihr das problem, dass sie nachts schnell wach wird, sie schläft irgendwie unruhig... sie schläft noch bei mir im schlafzimmer und wenn ich abends ins bett gehe (also super leise ohne licht etc.) setzt sie sich ins bett und guckt mich an, dann leg ich sie wieder hin und geb ihr ggf. den schnuller wieder, dann schläft sie wieder ein... total komisch #kratz weiß auch nicht so recht woran das liegt...

glg tinkerbell

Beitrag von tinkerbell87 18.03.11 - 20:47 Uhr

ach vergessen #klatsch ins bett geht sie dann direkt nach dem abendbrot also zwischen 18.30-19.00 uhr #winke

Beitrag von s-hibbel 18.03.11 - 22:55 Uhr

Es gibt öfters mal Zeiten, in denen die Kleinen nicht viel Essen. Aber hör bitte auf mit Breien und aufgeweichten Keksen in dem Alter.

Kartoffeln mit Möhren in Gemüsebrühe isst jedes kind , wenn es hunger hat...
Obstgläschen hat unser Mann zwischendurch bekommen oder zum Frühstück ein Yoghurt. Ansonsten das , was du auch isst, halt nicht so stark gewürzt....

Ich würd versuchen, dass sie morgens länger schläft und ihr eine milchflasche um 5.00 Uhr machen - da ist es ja noch dunkel; das hat unseren schatz dann noch 2 Stunden schlafen lassen. Dann um 8 normal frühstücken - brot mit käse und/oder wurst, oder eine brezel ohne salz mit frischkäse....
Mittagessen so gegen 12 - koch selbst und würze das essen ein bisschen. Unser Schatz hat nichts gegessen, was nicht gewürzt war...
stell ihr die milchflasche auf den tisch, nicht mehr im bett trinken lassen.
Falls sie nix gegessen hat, nach dem Mittagsschlaf nochmal Mittagessen auftischen - unser Zwerg hat aus Müdigkeit oft nix gegessen , hatte aber nach dem Mittagsschlaf dann viel Hunger...
LG, Tanja#winke

ps: wieviele Zähne hat sie eigentlich ?