Dicker Bauch-22 Monate

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von anne.cabi-fresh 18.03.11 - 21:08 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

meine Tochter hat einen ziemlich dicken Bauch. Sie ist nicht spargeldürr aber auch nicht übergewichtig. Sie trägt kleidergröße 92 und das ist in dem Alter ja okay. Allerdings hat sie einen sehr dicken Bauch, der auch meist sehr fest ist. Dazu kommt ein leichtes Hohlkreuz. Irgendwie hab ich mir nie Gedanken gemacht, aber es kommen leichte Bedenken, ob das so in Ordnung ist. Wir haben demnächst die U7, wo ich das auch anspreche, aber ich dachte ihr habt Erfahrnung oder dergleichen.

Sie isst auch nicht übermäßig viel. Ausgewogen zu den Mahlzeiten und zwischendrin mal ne Reiswaffel, Obst aber auch mal nen Kinderriegel.

Kennt Ihr das?

Lg Anne

Beitrag von mandao 18.03.11 - 21:14 Uhr

meiner hat das auch und ich hatte es kind auch. die Krankengymnastin meinte mal das lege an der Haltung und am Gang und das dies mit 3 Jahren wegginge. ich hatte es länger, aber warum keine ahnung würde mich auch interessieren was es wirklich liegt.

Fett ist es bei uns auch nicht. er ist sonst schlank

Beitrag von anne.cabi-fresh 18.03.11 - 21:20 Uhr

Es sieht halt irgendwie manchmal komisch aus, gerade wenn sie nackig ist. eine riesenkugel vorne dran. hatte schon überlegt, ob es an der milch liegt die sie morgens trinkt. als sie vor kurzem krank war und keine milch mehr getrunken hatte, hat sie ganz schön abgenommen (sie hatte generell nichts gegessen) und der bauch war fast weg. nun ist sie wieder fit und er ist wieder da. mittlerweile kriegt sie aber nur noch fettarm mit wasser gemischt.

wäre glücklich über ideen oder erfahrnungen!

Beitrag von munirah 18.03.11 - 21:30 Uhr

ja, z.T. mag das an der Haltung liegen.

Aber sieh mal direkt nach dem Aufstehen, da wird der Bauch noch nicht so rund sein, das kommt meistens erst nach dem Frühstück. Stimmt´s?

Bei einigen Kindern wird der Bauch extrem dick, weil sie etwas nicht vertragen, aber ein bisschen Kugel ist ganz normal! Kinder in dem Alter, die gesund essen, nicht zum Essen gezwungen werden und sich viel bewegen, brauchen keine Diät!

Fettarme Milch mit Wasser? Und das trinkt sie? Meine Tochter würde sie mir um die Ohren spucken! Da sie aber ohne Ende Milch trinken kann, begrenzen wir oft auf 1-2 Becher morgens (Vollmilch). Auf fettarm achten wir eher anders: wenig Schokolade, fettarmes Fleisch,...

Beitrag von woelkchen1 18.03.11 - 21:20 Uhr

Dadrüber hab ich neulich was gelesen! Die Organe haben in dem Alter oft noch nicht viel Platz, daher der Bauch. Spätestens bis zum Schuleintritt sollte sich alles so "geordnet" haben, dass es auch bei flachem Bauch Platz hat!

Meine hat das auch, aber es wurde im letzten halben Jahr schon deutlich weniger. Jetzt hat sie ihn nur nach sehr gutem Essen!

Beitrag von ein.stern.78 18.03.11 - 21:50 Uhr

Hallo Anne,

ja... kennen wir.

Meine Tochter (2) hat auch schon immer einen kugelrunden Bauch. Sieht wirklich manchmal aus, als hätte sie eine Mini-Melone am Stück verschluckt. ;-)

Ich hatte das wohl als Kind auch... und das ging wirklich vorbei.

Ich bin manchmal auch ein bisschen unsicher, ob sie irgendwas nicht verträgt...

Jedenfalls geht es ihr gut und sie ist ansonsten sehr schlank.

LG
steffi

Beitrag von shiningsun 18.03.11 - 23:40 Uhr

Ja hier!

von meiner Großen kenn ich das nicht, aber bei Enya (*28.5.09) frag ich mich regelmäßig, warum sie so nen Kugelbauch vor sich her schiebt!

Schaut echt komisch aus, aber wird sich schon ändern!

LG

Beitrag von amadeus08 19.03.11 - 13:30 Uhr

das mit der Kleidergröße ist jetzt leider nicht sehr aussagekräftig. Meiner trägt auch Größe 92, ist aber so um die 87/88cm und wiegt mal knapp unter mal genau 11 kg mit 22 Monaten. Er ist ziemlich dünn, obwohl er gut isst.

Insofern kann man zu Deiner Tochter nicht wirklich was sagen, da wäre Größe und Gewicht hilfreicher gewesen. Sollte sie gewichtsmäßig laut U-Heft auf der Normalkurve sein, gibts auch andere Erklärungen, die Dir ja schon einige genannt haben. Es kann von der Haltung kommen, von den Organen oder auch mal von Nahrungsmitteln.

Lg