1 Jahr..wie schlafen eure

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von seepferdchen80 20.03.11 - 10:14 Uhr

Hallo!
Seit meine Maus krank ist/war haben wir null Rhytmus mehr was das Aufstehen am morgen betrifft.
Sonst war es immer so 7/7.30.Jezt ist es 6/6.15.Tagsüber schläft sie insgesamt 2h.
Vormittags 10 bis 10.30 N
achmittags von 14.00 bis 14.45/15.30.
Um 20.00 liegt sie im Bett.
Sie schafft es nicht länger als max 4h am Stück wach zu bleiben.

Sie ist jezt 51 Wochen alt und ick gehe in 2 Wochen wieder arbeiten aber muss agen wenn sie weiter so früh wach wird gehe ick am Stock.Gleich werde ich warscheinlich gesteinigt dass ich damit ein Problem habe dass mein Kind so früh wach ist.Diese Menschen brauchen hier bitte nicht zu antworten.Danke!

Wie schlafen eure Mäuse und wie verteilt ihr den Schlaf am Tag.Wann gehen eure Kleinen ins Bett abends?

Beitrag von powerlocke2 20.03.11 - 12:49 Uhr

Hallo,

also mein Sohn macht tagsüber ca. eine Stunde Mittagsschlaf und dann geht er abends so um 19.00/19.30 Uhr ins Bett und schläft dann bis ca. 5/5.30 Uhr durch. Dann gibt's ein Fläschchen und dann schläft er nochmal so zwei bis drei Stunden.

Allerdings muss ich dazu sagen, dass dieser Rhythmus erst seit gut einer Woche klappt. Wir hatten auch ganz schlechte Zeiten, in denen er nachts nur 30 Minuten bis max. 2 Stunden am Stück geschlafen hat. Seit Anfang des Jahres ist es immer besser geworden, bis hin zu diesen, wie ich finde, traumhaften Schlafenszeiten.

Wenn ich ab Mai/Juni wieder arbeite, wird er wahrscheinlich nach dem Fläschchen nicht mehr schlafen, weil ich dann eh bald aufstehen und ihn so um halb sieben auch wieder wecken müsste, um ihn für die Tagesmutter fertig zu machen. Aber das sehe ich dann, wie's läuft... wird sich schon einpendeln...

Darf ich fragen, um wieviel Uhr du anfängst zu arbeiten, dass es dir zu früh ist, wenn deine Kleine schon um 6 rum wach ist? Ich finde, dass ihr bzw. sie eigentlich einen guten Rhythmus hat und wahrscheinlich reichen ihr momentan 10 Stunden Nachtruhe.

lg

Beitrag von julia253 20.03.11 - 14:25 Uhr

Hallo,
mein Sohn ist jetzt 55 Wochen alt und wir haben seit einiger Zeit einen tollen Rhythmus gefunden:
Gegen 19 Uhr geht er abends ins Bett, schläft bis ca 5/5.30 Uhr, trinkt dann eine Flasche Vollmilch und schläft weiter bis ca 7.30 Uhr.
Von ca 12.30 Uhr bis 14.30/15Uhr macht er Mittagsschlaf, tagsüber keine weiteren Schläfchen.
Nacht wacht er manchmal 1x auf, bekommt einen Schluck Tee und schläft weiter.

Er (und auch ich) sind durch diesen Tagesablauf total ausgeglichen.
Natürlich gibt es durch Krankheit / Schub / Impfungen auch mal Chaostage bzw. - nächte, aber der Rhythmus stellt sich schnell wieder ein.

LG Julia + Luis

Beitrag von blobundbohne 20.03.11 - 20:28 Uhr

Huhu,
meine Süße ist grad etwas unentschieden, ob sie 1 oder 2 mal am Tag schlafen will - mal so mal so. Ich gehe seit zwei Wochen arbeiten, meine Tochter geht in die Krippe und seitdem (weil das so anstrengend ist), schläft sie insgesamt etwas besser, tagsüber ca. 1,5 - 2 Stunden und nachts von 19 / 20 Uhr bis 06 / 06:30 - da ich aber um 6 Uhr eh aufstehen muss #gaehn , passt das. Mach Dich drauf gefasst, dass Du in den ersten Tagen, wenn Du wieder arbeitest, verdammt früh ins Bett gehst... ;-)
Ist halt auch verdammt anstrengend^^
LG,
die Bohne

Beitrag von bae 21.03.11 - 09:43 Uhr

19uhr 30-ca. 6uhr 30(5uhr milch)
9uhr-10uhr 15
13uhr 30-15uhr