Was wäre ich bloß ohne Urbia : D

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von leyla666 20.03.11 - 12:19 Uhr

Hallo Ihr Lieben Urbiarinnen, erst mal einen #tasse für alle.
Ja! ich bins mal wieder :-p tut mir leid das ich ständig über Pco reden möchte aber hab sonst niemanden der sich damit auskennt. Meine Mutter zb. bekommt direkt einen Ausraster weil ich Meformin nehmen muss & sie es nicht versteht das ich es gegen mein Pco nehmen muss #schwitz


Ich wollte mal einige Erfahrungsberichte von euch hören, wie ihr zb. behandelt wurdet & wie lange es bei euch gedauert hat bis zur Ss ?

Kurz zu mir ich hab eine Insulienre. + immer am linken Eierstock der mich seit Jahren quält & von #ei - Mens ständig ziept ca. 6 kleine Eibläschen.
Bekomme meine Periode regelmäßig 28 - 31 TZ meistens 31 T. & laut dem Werten des Labors, mittelschmerz, Zervixschleim & Persona hätte ich wohl einen #ei.
Eine SDUF kommt auch noch dazu Wert lag über 3, nehme nun 1x 50mg Thyrox.

Wann muss ich eigentlich zur Nachkontrolle nach 4 Wochen ?
& zu wem muss ich dann zum Endo oder zu meinem FA ?


Bitte, bitte viele Antworten
#blume

Beitrag von fraeulein-pueh 20.03.11 - 12:35 Uhr

Hallo Leyla,
die SD lässt du am besten beim Endo kontrollieren. Aber auch beim FA oder HA ist es möglich, den TSH zu untersuchen. Normalerweise macht man das nach 4 - 6 Wochen. Ich denke, du könntest dir jetzt schon nen Termin ausmachen ;-)

Ich kenne das mit dem drüber reden ;-) Meine Mum ist gar nicht begeistert davon, dass wir zur Stimulierung Hormone brauchen. Sie ist davon überzeugt, dass eine Freundin von ihr genau deshalb Krebs bekommen hat. Dann kommt immer der leidige Satz: "Es muss ja noch nicht gleich sein. Ihr habt doch noch Zeit. Du bist ja noch so jung." Tja... ich mag meine Mum sehr und ich red auch mit ihr über alles... aber in diesem Punkt kann ich es manchmal nicht mehr hören.

LG,
Püh

Beitrag von leyla666 20.03.11 - 12:57 Uhr

#rofl So sind eben die Mütter !!!
Meine Mum sagt immer wie haben die Frauen das damals gemacht, sie hatten solche Medikamente & Hormonbehandlungen nicht & sind trotzdem schwanger geworden. Allerdings hat sie da recht, damals waren die Frauen auch stärker & robuster sie haben ihre Kinder auf dem Feld geboren & nach der Geburt direkt wieder weiter gearbeitet. #schock
Meine Mum hatte es aber auch nicht einfach mit dem KIWU, für meinen Bruder brauchte sie 4 Jahre & für mich ganze 6 Jahre, dazu hatte sie noch eine FG vor mir. Sie hat aber auf jeden fall mit der Schilddrüse, hat sich aber nie behandeln lassen. Sie lebt halt nach dem Motto: Natur pur !!

Ich seh das mit dem KIWU mittlerweile ein bisschen lockerer, die 1ste Ss war nicht geplant & ich war auch erst seit einigen Monaten mit meinem jetzigen Verlobten zusammen, er blieb trotzdem an meiner Seite, allerdings dann in der 6 Ssw eine FG. Denke mal das daran schon PCO & SDUF schuld waren.


Einfach schön gelassen an die Sache heran gehen :-p auch wenn es nicht immer einfach ist aber auch wir schaffen es irgendwann.