Dringende Frage zum Transfer

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von menthalotte2 20.03.11 - 14:31 Uhr

Werde (wenn alles OK ist) am Do PU haben, nun meine Frage...viele sagten mir ich solle die 2 Eichen doch nicht nach 2 Tagen zurück nehmen sondern lieber nach 5 Tagen ein Blasto...wer hat Rat, was ist besser? Bitte um Tipps da ich´s dann gleich am Di in der Klinik ansprechen werde. Danke euch

Beitrag von majleen 20.03.11 - 14:41 Uhr

Bei uns ist das vorher festgelegt. Der TF ist immer 5 Tage nach der PU. Ausser man spricht das anders ab. Ich kann nicht sagen, was ich dir raten soll, denn auch bei super Blastros bei PU+5 haben und es wird trotzdem nichts draus. Das ist leider so. Aber viele Eizellen schaffen es eben leider gar nicht erst zur Blastrozyste. Egal wie du dich entscheidest: viel Glück #klee

Beitrag von minidine 20.03.11 - 14:43 Uhr

Majleen hat alles ganz wunderbar beschrieben!

Es ist einfach eine Laune der Natur ob man letzt endlich schwanger wird.

Dir viel #klee und du wirst schon für dich die richtige Entscheidung treffen!

LG mini

Beitrag von niba74 20.03.11 - 14:53 Uhr

Hallo#winke
Das hat bei uns der Arzt entschieden und nicht wir.
Ich habe nach der Pu, 2 Tage später meine Krümel bekommen und einer hat sich festgebissen#verliebt
Sprich deinen Arzt doch einfach mal an und dann wird er dir sicher auch erklären, warum er sich so entschieden hat.
Dir viel Glück#klee
LG Nicole#winke

Beitrag von minidine 20.03.11 - 14:57 Uhr

Hi Nicole,

echt witzig wie jede Praxis es anders regelt. Wir mussten uns entscheiden was wir alles haben möchten.Die Entscheidung lag vollkommen in unserer Hand und keiner hat uns da reingeredet. Vielleicht liegts aber auch daran, dass das alles Sonderleistungen sind, so wie der Kleber und Assisted Hatching?!

Einfach mal den Arzt drauf ansprechen! Jede Praxis hat andre Leistungskataloge :-D

Beitrag von karnia 20.03.11 - 15:21 Uhr

Hallo menthalotte,

in unserer Kiwu wird auch 2 Tage nach Punktion transferiert.

Wenn du dich für einen Blasto-Transfer entscheidest, ist der Vorteil, dass die Embryonen, die es eh nicht so weit geschafft hätten, schon vor dem Transfer eingehen und somit gar nicht erst in deinem Körper landen.

Andererseits soll der Körper der Frau der beste "Brutschrank" sein, was wieder für einen früheren Transfer spricht.

Ich würde der Meinung meines Kiwu-Arztes vertrauen und es so machen, wie er vorschlägt.

Liebe Grüße und für deine Entscheidung alles Gute #klee
Karnia

Beitrag von shiningstar 20.03.11 - 16:11 Uhr

Jede Klinik hat andere Vorstellungen -die einen sagen, es ist besser wenn die Krümel fünf Tage draußen bleiben, um zu sehen wie gut sie sich entwickeln. Die anderen sagen, die Krümel gehören so schnell wie möglich in Mama's Bauch.
Mein Arzt sagte, er macht den Transfer nach drei Tagen. Dann kann man auch schon sehen, ob sie sich gut teilen.
Hatte also den TF an PU+3 und ein Krümel hat sich festgebissen.

Beitrag von menthalotte2 20.03.11 - 21:16 Uhr

Hallo ihr Lieben und vielen vielen Dank für eure Antworten...ich muss Di wieder zum Ultraschall, am Freitag waren 12 Stück um die 10-11mm, mal sehen wies Di aussieht und sicher wirds Do los gehen...oh bin ich aufgeregt