Laufradfrage...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von twingo1985 20.03.11 - 20:24 Uhr

Hallo,

ich habe mal eine Frage an euch. Johanna hatte bis jetzt ein Pukylaufrad, das kleinste ohne Bremse. Nun ist sie aber zu groß und wir haben ein neues von Hudora mit Bremse gekauft. Nun meine Frage an euch: Bei dem Puky-Rad ist sie wie ein Wirbelwind gefahren, hat anlauf genommen und sich ewig lange rollen lassen (mit beine hoch), nun mit dem neuen, dreht sich das hintere Rad sehr schwer beim fahren, das einfach laufen lassen geht nicht mehr und wenn ich das rad auf den kopf drehe, dreht sich es auch nicht alleine weiter. Liegt das an der Bremse und wäre es bei jedem anderen auch so oder ist das Rad defekt?!

Würde mich über eure Erfahrungen sehr freuen.

Lieben Gruß
Nicole mit Johanna (2,5) an der Hand und Babygirl 24 SSW inside

Beitrag von alexa81 20.03.11 - 20:28 Uhr

Hallo Nicole,

wie es bei dem Hudora ist, weiß ich nicht - aber die Laufräder von Puky rollen auch mit Bremse genauso gut wie ohne. So lange die Bremse nicht gezogen ist, sollte das Rad ja freien Lauf haben.

Allerdings ist das mit der Bremse immer so eine Sache - wirklich damit umgehen können die Kleinen noch nicht und manche lassen sich allein davon, dass dieses Teil da ist und ausprobiert werden muss, so aus dem Konzept bringen, dass es zu bösen Stürzen kommt.

Viele Grüße, Alex

Beitrag von muckel1204 20.03.11 - 21:58 Uhr

Nie wieder Hudora. Wir haben damals für unseren Großen ein Hudora Laufrad geschenkt bekommen, ein Ratz Fatz. Die Bremsen blockierten von Anfang an das Hinterrad, so das wir die komplette Bremsanlage abgebaut haben, da es einfach keine Einstellung gab in der es funktionierte.
Außerdem quietscht und klappert das Teil schon nach einem Kind. Das Puky, welches ich noch gekauft habe, das hält, auch nach dem zweiten Kind hat es nur Gebrauchsspuren, da wackelt nichts, da klappert nichts und die Bremsen blockieren nur, wenn das Kind sie betätigt.

LG

Beitrag von sunflower.1976 21.03.11 - 10:01 Uhr

Hallo!

Schau mal, ob die Bremsen schleifen. Das war beim Hudora-Laufrad meines Patenkindes so. Insgesamt bin ich bei Laufrad-Bremsen sehr skeptisch. Kleine Kinder bremsen normalerweise intuitiv mit den Füßen, so dass Bremsen nicht unbedingt nötig sind. Wenn sie sich dran gewöhnt haben, müssen sie beim Fahrrad fahren dran denken, dass sie NIE die Handbremse verwenden dürfen, wenn sie während der Fahrt bremsen. Denn dann fliegen sie unter Umständen über den Lenker. Um das Risiko zu umgehen, würde ich eine Bremse beim Laufrad ganz vermeiden.

Wenn das Rad nicht richtig läuft, würde ich das Laufrad reklamieren, egal warum es so ist. Denn auch eine Bremse dürfte nicht blockieren.

LG Silvia