Zyste.

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von alexma1978 20.03.11 - 20:49 Uhr

Hallo,

ich habe derzeit keinen Kinderwunsch, hoffe aber, Ihr seid nicht böse, dass ich hier schreibe. Weiß ehrlich gesagt nicht, wo ich zu diesem Thema sonst kompetenten Rat bekomme.

Letzten Montag wurde bei mir eine 5cm große Zyste diagnostizert. Seitdem habe ich ohne Pause starke Blutungen und auch Schmerzen. Laut Arzt soll ich abwarten. Hab diese Woche total viele Termine, weshalb ich eigentlich nicht zum Arzt wollte.

Geht das von alleine weg? Oder soll ich das lieber abklären lassen? Da meine Oma Eierstockkrebs hatte und mein Vater Darmkrebs bin ich immer sehr panisch.

LG,

Alexandra

Beitrag von shiningstar 20.03.11 - 21:24 Uhr

Ich würde zum Arzt gehen!
Kann sein, dass die Zyste gerade abgeht und Du deshalb Blutungen hast.
Kann Deine Angst verstehen wegen Deiner Oma -aber eine Zyste ist kein Tumor! Tumore sind ausschließlich Gewebe, Zysten sind mit Flüssigkeit / Blut gefüllt...
Trotzdem würde ich auf jeden Fall zum Arzt gehen!

Beitrag von alexma1978 20.03.11 - 22:00 Uhr

Danke! Werde ich morgen früh auf jeden Fall machen. Finde vorher sowieso keine Ruhe.

LG