Schlafen eure kleinen noch bei euch im Bett?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von pinkshoes2011 22.03.11 - 16:32 Uhr

Mein kleiner wird jetzt am Freitag 1 jahr alt und seit ein paar wochen will er einfach nicht mehr alleine in seinem Bettchen schlafen. Vorher wurde er nachts immer wach und wollte unbedingt zu mir ins Bett. Und bevor ich da die halbe Nacht rummache bis er mal wieder einschläft hab ich ihn dann halt zu mir ins Bett genommen.
Jetzt schläft er nur noch mittags auf der Couch und abends will er auch nur noch bei mir auf der Couch einschlafen, und er schläft da so gut besser wie in seinem Bett, und wenn ich dann abends schlafen gehe trage ich ihn in mein Bett, er wacht nicht auf gar nix.
Hab dann mal versucht ihn in sein Bett zu legen, naja nachdem ich meinen Fuss aus der Tür hatte wurde er auch schon wach und schrie, habe ihn dann versucht im dunkeln Zimmer zu beruhigen aber es war einfach nix zu machen.
Denkt ihr er "zieht" irgendwann mal aus meinem Bett aus?
Ich meine mir macht es nichts aus das er bei mir schläft aber irgendwann muss er doch auch mal wieder in seinem Bett schlafen.

Hoffe auf Antworten.

Lg

#winke

Beitrag von marysa1705 22.03.11 - 17:46 Uhr

Hallo,

unser Kleiner ist 1,5 Jahre alt und schläft noch ständig bei uns, wie er das auch von Anfang an gemacht hat.

Unsere Grossen schlafen normalerweise in ihren eigenen Zimmern. Sie waren 3,5 Jahre, 1,5 Jahre und 2 Jahre alt, als sie aus unserem gemeinsamen Bett "ausgezogen" sind.

Glaube mir, JEDES Kind zieht irgendwann gerne in sein eigenes Bett. ;-)

LG Sabrina

Beitrag von qrupa 22.03.11 - 18:01 Uhr

Unsere Tochter hat bis sie 2,5 Jahre war immer bei uns geschlafen. D ann wollte sie selber in ihr Zimmer in ihr Bett. Alle Kinder ziehen irgendwann aus dem Familioenbett aus. Man kannes sich leicht machen und ihnen die Wahl des richtigen Zeitpunktes überlassen oder du versuchst mit allen Mittel ihn in seinem Bett schlafen zu. Für mich persönlich wäre das nichts mir dafür die Nächte um die Ohren schlagen zu müssen.

Beitrag von anja570 22.03.11 - 18:05 Uhr

Hallo,

mein Jüngster ist fast 22 Monate, wenn er in der Nacht wach wird, hole ich ihn in mein Bett, er schläft in seinem ein was im Schlafzimmer steht.

Seine großen Brüder sind beide mit etwa 2,5 Jahren ins Kizi umgezogen, als sie regelmäßig durchschliefen.

So werden wir es jetzt auch beim Kleinsten handhaben, noch schläft er nur gelegentlich mal durch.

LG
Anja

Beitrag von bae 22.03.11 - 19:50 Uhr

ehrlich gesagt zum glück noch nie. ich kann absolut nicht schlafen wenn ein kind mit im zimmer ist, zumindest so ein kleines. ich habe so einen leichten schlaf...daher schlafen beide kids von anfang an in ihrem zimmer(4+1jahr) gab noch nie eine nacht bei uns....doch ...an sylvester hat der große 1 h bei uns geschlafen und dann in seinem zimmer weiter. bin da sehr sehr dankbar, dass da so super klappt. wobei mein großer sehr ruhig schläft und bei krankheit schlafe ich bei ihm..aber in einem stellbett neben seinem:-)

Beitrag von bobbylino1 22.03.11 - 20:11 Uhr

Mein Mini ist jetzt 22 Monate und schläft seit seiner Geburt bei mir. Ich bin viel zu faul um nachts rumzurennen, so ist es vieeel schöner. Wir haben auch ein sehr großes Bett, von daher kommen wir uns nicht in die Quere. Aber gerade bei so Sachen wie Zähne bekommen oder wie vor kurzem, da war er sehr krank. Er hatte sich mit dem Herpes Virus angesteckt und sein ganzer Mundraum war offen. Er hatte fürchterliche Schmerzen und hat nur in meinem Arm geschlafen.
Er ist mein viertes Kind, die anderen sind schon groß. Von daher weiß ich, das sie irgendwann doch in ihren eigenen Betten schlafen :-p

Beitrag von pinkshoes2011 22.03.11 - 22:36 Uhr

Ok da bin ich ja beruhigt das es nicht nur mir so geht #pro

Meine Fam sagt halt immer: So jetzt haste den Salat, den kleinen bekommste jetzt ned mehr aus deinem bett und das hätte ich niee gemacht #bla
Da denke ich mir nur, was finden die daran so schlimm?
Ich meine wenn er doch bei mir sein will und bei mir schlafen will dann soll er das auch, das ist doch schön, finde ich #verliebt

Obwohl, manche nächte sind schon eine qual, wenn mein kleiner dann einfach nicht richtig in den schlaf findet und sich von einer seite auf die andere seite wälzt und man selbst eig so müüde ist und schlafen will.

Naja sie werden alle groß und das geht schon noch wenn sie so klein sind #huepf

Beitrag von bobbylino1 22.03.11 - 23:13 Uhr

Oh wie ich das immer geliebt habe. Diese ungebetenen Kommentare #aerger Schalte auf Durchzug und mach einfach wie du meinst. Du mußt dich damit wohlfühlen und auch damit zurecht kommen #winke

Beitrag von kiki-2010 22.03.11 - 23:26 Uhr

unser Großer ist mit 5 Monaten aus dem FB "ausgezogen", er hat so viel gewühlt, das hat mich wahnsinnig gemacht :-) Aber trotzdem stand sein Bettchen noch eine Weile im Schlafzimmer....

Beitrag von goldengirl2009 23.03.11 - 06:58 Uhr

Guten Morgen,

meine Zwergin schläft bei uns und darf dann ausziehen wann sie möchte.
Irgendwann werde ich froh sein,wenn sie überhaupt in ihrem Bett schläft und nicht auswärts ;-)

Gruß

Beitrag von lienschi 23.03.11 - 08:30 Uhr

huhu,

ich richte mich da einfach nach meinem Sohn.

Das erste Jahr kann ich an einer Hand abzählen, wie oft er bei uns im Bett geschlafen hat... ansonsten hat er ohne Probleme in seinem Zimmer in seinem Bett geschlafen.

Die letzten paar Monate war es sehr unterschiedlich...
mal ein paar Nächte die erste Nachthälfte in seinem, die zweite Hälfte in unserem Bett,
mal ein paar Nächte komplett in unserem Bett,
zwischendrin mal wieder ein paar Nächte komplett in seinem.

Ich bin kein großer Freund des Familienbetts, da ich und mein Mann dann einfach nicht so entspannt schlafen können... aber bevor ich mir den Stress mit der Schreierei für mein Kind und mich antue und meinem Kind die körperliche Nähe verweigere, die er in dem Moment anscheinend stark braucht, nehm ich das lieber in Kauf.

Wann dein Kleiner wieder alleine schlafen kann, kann dir natürlich niemand beantworten... aber das kann auch schon ab morgen so sein, oder erst in einem Jahr... lass es einfach auf dich zukommen. :-)


lg, Caro