14 Monate, isst gar nichts mehr, trinkt nur noch Milch- wer kennt das?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von prott 23.03.11 - 08:09 Uhr

Hallo liebe Mamis,

meine kleine Tochter ist nun 14 Monate alt und seit etwa 2 Wochen isst sie überhaupt nichts mehr, nimmt nur noch Milchnahrung zu sich. Alles Andere, was ich ihr anbete und sie bislang gerne und gut gegessen hat wie Toastbrot, Brötchen, Laugenbrezel, gekochtes, Banane...das wird nun von der Zunge direkt wieder rausgedrückt. Brei hat sie schon früher abgelehnt aber ich dachte, sie steht nun auf Fingerfood und will eben keinen Brei aber mittlerweile sind wir bei null.
Joghurt/Quark . das ist das EINZIGE, wovon ich abends mal ein paar Löffel in sie hineinbekomme. Auch das Zähneputzen ist zum Kampfakt geworden. Sie öffnet den Mund und sobald ich beginne wird gebrüllt, die Zunge mit aller Macht gegen die Bürste gedrückt und mit den Händen abgewehrt.
Kennt das jemand von Euch? Wie habt Ihr Euch verhalten? Was kann ich tun, ich will doch keinen Kampf ums Essen beginnen und sie einfach mit Wasser nur abfüllen bringt auch nichts (Habe ich auch mal probiert aber dann ist der Bauch voll Wasser und mehr erreiche ich auch nicht. Im Gegenteil. sie hat noch häufiger Hunger, auch nachts).
Danke für Eure Erfahrungswerte - - wenn es die Backenzähnchen sein sollten, wie lange dauert das denn? Ich fühle nichts, wenn ich ihren Kiefer fühle aber sie steckt seit einiger Zeit wieder ALLES in den Mund...

Danke und viele Grüße

Beitrag von tina-mexico 23.03.11 - 08:30 Uhr

Das klingt doch sehr danach als ob sie Zähne bekommt. Das Milchtrinken ist dann sicher angenehmer als kauen und das Putzen tut sicher weh.

Wie lange das dauert kann ich Dir nicht sagen, weil meine Tochter (fast 14 Monate) noch keine Backenzähne hat. +

Ich würde ihr mal in regelmäßigen Abständen Osanit geben und schauen ob es besser wird.

Ansonsten ist es ja nicht schlimm das sie Milch trinkt und erstmal nichts weiter isst.

Beitrag von prott 23.03.11 - 09:11 Uhr

Danke für Deine Antwort.
Deine hat also auc noch keine Backenzähne - aber auch keine Probleme?
Ja, ich mache mir an sich auch keine echten Sorgen aber so manchmal kommt eben doch die Frage auf, ob das wohl ausreichend ist.
Bin nu mal auf 2er Nachrung umgestiegen, weil mit Eisen angereichert, da sie ja keine Beikost mehr nimmt.
Aber es wird wohl genug Nahrung darin enthalten sein zumal sie ja weiterhin super aktiv und agil ist und keineswegs krank erscheint oder so..

Die weiterhin auch alles GUte mit Deiner und viele Grüße

Beitrag von berry26 23.03.11 - 08:38 Uhr

Hi,

ja ich würde jetzt auch auf Backenzähne tippen, gerade weil sie sich auch nicht die Zähne putzen lassen möchte. Das klingt schon danach als hätte sie Schmerzen.

Wie lange das dauert ist sehr individuell. Mein Sohn hat für seine ersten Backenzähne ca. 1-2 Wochen gebraucht und bei den letzten hatte er monatelang immer wieder richtig starke Schmerzen. Da meine Tochter mit ihren 9,5 Monaten noch gar keinen Zahn hat, kann ich bei ihr noch nichts sagen.

Ich würde der Kleinen jedenfalls immer wieder was festes zu Essen anbieten. Vor allem auch kalte Sachen, da das ja meist als angenehm empfunden wird. Wenn sie nichts will, dann lass sie einfach. Sie kommt mit Säuglingsnahrung schon ne Zeit lang gut aus ohne das man sich Sorgen machen müsste.

LG

Judith

Beitrag von prott 23.03.11 - 09:13 Uhr

Danke für Deine Antwort.
Ja, ich denke, ich bleibe dabei denn reindrücken will ich es ihr ja nicht. Reicht schon, dass ist sie beim Zähneputzen ein stückweit "Zwingen" muss und das immer mit dem Kampf einhergeht.
Sie lässt derzeit so gar nichts an ihren Mund, außer sie selber steckt es hinien....

Deine hat noch gar keine Zähne? Und nimmt demnach auch nur Milch?

Ich bekomme in 2 Monaten die zweite Maus, daher bin ich wohl etwas beunruhigt, auch ob der Nächte aber es wird sich zeigen und irgendwie bestimmt gehen.

Alles Gute und liebe Grüße

Beitrag von berry26 23.03.11 - 10:34 Uhr

Nein meine Kleine isst fast voll bei uns mit. Sie wird allerdings auch noch mehrmals gestillt. Zum essen müssen braucht man nicht unbedingt Zähne.;-)
Mein Großer hat aber auch mit 10 Monaten erst seine ersten Zähne bekommen von daher kenn ich das schon.

Ich wünsch deiner Kleinen jedenfalls das es bald rum ist.