Muttermilch sammeln...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von bluemel77 23.03.11 - 08:19 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben!
Ich stille voll und wenn ich die Kleine andocke läuft mir aus der anderen Brust immer auch Milch mit raus. Hab sonst immer eine Stilleinlage davor aber heute hatte ich die Erleuchtung mal zu schauen wieviel das eigentlich ist! Hab mir also vorhin ein Becher druntergehalten und nach 5 Minuten warens schon 25ml. Jetzt meine Frage. Ist ja schade wenn das einfach so in die Einlage versickert, kann ich die gesammelte Milch von jeder Mahlzeit zusammen in eine Flasche schütten und wie lange kann ich die dann aufheben??? Und gibts was wo ich dranschnallen kann oder so an die andre Brust damit ich nicht nen Becher balancieren muß???
Danke für eure Hilfe! #blume
lg blümel + Madison-Danielle *8.2.11#verliebt

Beitrag von uta27 23.03.11 - 08:23 Uhr

Hi!
Es gibt so Auffangschalen, die du Dir in den BH stopfen kannst wie eine Stilleinlage.
Ich glaube, meine waren von Avent, weiss ich aber nicht mehr so genau.
Frag mal in der Apotheke, die haben die Dinger und da kannst Du mal schauen, ob es was für Dich ist!
Du kannst aber auch die Brustwarze zusammendrücken, lann läuft nüscht aus.
Liebe Grüße, Uta

Beitrag von anarchie 23.03.11 - 09:03 Uhr

Huhu!

Du kannst die Milch über den ganzen Tag sammeln, wenn du sie im Kühlschrank lagerst, und dann einfrieren...im Kühlschrank sollte die älteste Milch nicht älter als 24 Stunden sein...

Es gibt, wie schon gesagt, Auffangschalen.
Du kannst den Milchfluss aber auch verhindern, indem du die Brustwarze kurze Zeit sehr fest zusammendrückst..

lg

melanie und die 4 Kurzen

Beitrag von nele27 23.03.11 - 11:20 Uhr

AUA!!!!!!! #schock
Das tut ja schon beim Lesen weh...

Beitrag von anarchie 23.03.11 - 11:25 Uhr

das tut nicht weh - sollst ja keine hämatome produzieren!#rofl:-p

ich hab das ab und zu gemacht, auch wenn die Milch einschoss, obwohl kein Kind da war zum trinken...damit ich nicht im Nassen sass;-)

Beitrag von karbolmaeuschen 23.03.11 - 09:43 Uhr

Die Milchauffangschalen gibt es von Medela. Sie fassen etwa 80 ml.
http://www.medela.com/DE/de/breastfeeding/products/breast-care/milk-leakage.html
Sie kosten etwa 15€ und halten mindestens 1 Stillzeit.
Ja, Du kannst die Milch sammen und auch direkt einfrieren. Du darfst auch Frische Milch auf schon gefrorene draufkippen, solange die Frische mengenmäßig weniger ist, als die gefrorene.

LG Silke
Stillberaterin AFS

Beitrag von marysa1705 23.03.11 - 09:43 Uhr

Hallo,

probier mal aus, Dich beim Anlegen und den ersten Schlucken Deines Kindes ganz fest zu konzentrieren. :-)

Bei mir hat das mit etwas Übung klasse funktioniert.

Anfangs ist bei mir auch oft die andere Brust ausgelaufen und das hat mich bald ziemlich genervt. Ich habe dann irgendwann angefangen, mich bei den ersten Schlucken ganz auf die Brust, an der das jeweilige Kind war, zu konzentrieren. Vielleicht hilft es auch, wenn Du bewusst denkst: "Jetzt kommt die Milch nur aus der rechten Brust." - wenn Dein Baby gerade an der rechten Brust trinkt.

Auch wenn ich zwischen den Stillmahlzeiten gemerkt habe, dass jetzt gleich der Milchspendereflex einsetzen und somit wohl etwas Milch kommen würde, habe ich mich einfach einen Moment lang ganz darauf konzentriert, dass jetzt eben KEINE Milch kommen soll.

Das hat so gut geklappt, dass ich dann sogar ganz auf Stilleinlagen verzichten konnte.

Wäre mal interessant, ob das bei anderen auch so funktioniert, oder ob ich da irgendwie "komisch" bin... #rofl

#winke

LG Sabrina

Beitrag von bluemel77 23.03.11 - 09:56 Uhr

Danke euch für die Antworten. Werd mir mal sone Schalen besorgen. Fänds nämlich ganz praktisch wenn ich MuMi in Reserve hätte. Mußte nämlich schonmal zum Zahnarzt für eine komplizierte Behandlung wo ich die Maus nicht mitnehmen konnte und hab die Kleine frischgestillt beim Papa gelassen und da hatse wie am Spieß gebrüllt weil sie grad da schon nach ner Stunde wieder Hunger hatte, da wär son Vorrat nicht schlecht gewesen zum überbrücken! #flasche

Beitrag von julimond28 23.03.11 - 16:06 Uhr

hallo,
ich habe die schalen von avent! Nutze sie aber bisher nicht zum auffangen von muttermilch sondern habe sie von der hebi bekommen weil meine brustwarzen so schlimm aussahen! Praktisch als schutz! Warzen sind "an der Luft, es pappt keine Einlage an usw.
Sie sind echt super! Sieht aber ein kleines bissl komisch aus!
lg