Ab wann MUSS ich zufüttern?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lilli1980 23.03.11 - 15:22 Uhr

Hallo ihr Lieben,

meine Maus ist heute 12 Wochen alt und ich stille sie voll.
Nun liest man ja ganz unterschiedliche Dinge ab wann man zufüttern sollte. Wie handhabt ihr das?

LG, Lilli

Beitrag von brautjungfer 23.03.11 - 15:29 Uhr

Hallo,

frühstens mit 6 Monaten und dann solltest du schauen ob dein Kind beikostreif ist. manche Kinder sind das auch erst mit 1 Jahr. alles kein Problem. dein Kind bekommt mit Muttermilch alles was es braucht

lg

Beitrag von lilly7686 23.03.11 - 15:41 Uhr

Hallo!

Am Besten dann, wenn dein Kind beikostreif ist ;-)

Das kann mit 5 Monaten sein, oder erst mit 8. Oder später. Oder früher. Wer weiß das schon so genau? ;-)

Beikostreife halte ich persönlich für sehr wichtig. Denn erst die zeigt dir, dass der Darm deines Kindes soweit ist, festere Nahrung als Mumi auf zu nehmen.

Bei uns war das übrigens mit bisschen über 6 Monaten. Zu essen begonnen hat meine Tochter aber erst, als sie fast 7 Monate alt war. Davor hat sie nur damit gespielt.

Lg

Beitrag von qrupa 23.03.11 - 15:43 Uhr

Müssen, wenn dein Baby beikostreif ist und dir deutlich macht, dass es was anderes als Milch braucht. Das ist meist so um 6 Monate herum, bei manchen etwas früher, bei manchen auch erst später. Genau so werden wir das auch bei unserem zweiten Baby wieder machen.

Beitrag von lilli1980 23.03.11 - 15:47 Uhr

#danke euch allen.

Dann brauch ich mir ja im Moment noch keinen Stress machen und kann erstmal in Ruhe weiterstillen #huepf

LG, Lilli

Beitrag von zweiunddreissig-32 23.03.11 - 15:50 Uhr

Wenn du Zufüttern von Pulvermilch zusätzlich zum Stillen meinst, dann erst dann, wenn deine Kleine das Gewicht konsequent über längere Zeit verliert, kaum feuchte Windeln hat und unfit wirkt.

Breichen zufüttern tut man ab Beikostreife. Wann die kommt, ist bei jedem Baby unterschiedlich.

Beitrag von lilli1980 23.03.11 - 15:55 Uhr

Na ja, sie verliert zwar kein Gewicht - hat aber in 12 Wochen von 3690 Gramm nur auf 5050 Gramm zugenommen. Das ist nicht gerade viel....

Beitrag von lilly7686 23.03.11 - 15:57 Uhr

Das sind durchschnittlich 113g pro Woche. Das ist absolut in Ordnung ;-)

Beitrag von lilli1980 23.03.11 - 16:03 Uhr

Okay, dann stille ich weiterhin und freu mich dass mein Baby zunimmt :-p

#winke, Lilli

Beitrag von zweiunddreissig-32 23.03.11 - 15:59 Uhr

Stillbabys nehmen unregelmässig zu, in Schüben. Hauptsache sie nimmt allgemein zu, durchschnittlich 90-120 g. pro Woche.
Mach dir keine Sorgen! #winke

Beitrag von frau_e_aus_b 23.03.11 - 19:38 Uhr

Also mein Sohn nichts anderes ausser MuMi bis er 15Monate alt war ;-)

Mein Sohn ist nicht der Normalfall, aber du hast auf jeden Fall noch Zeit....

LG
Steffi

Beitrag von sarahjane 23.03.11 - 22:47 Uhr

Mit Prenahrung musst Du zufüttern, wenn Deine Milchmenge nicht (mehr) ausreichen sollte, mit Beikost idealerweise zwischen dem 5. und 7. Lebensmonat.