ich verzweifel bald

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sweet-love 23.03.11 - 23:37 Uhr

Ich habe ein echt ,,großes ,, problem,,

Und zwar :

Meine Tochter ist 2 Jahre ,
wir wohnen in einem 4 Fam Haus und die Schwiegerelter wohnen im selbenhaus genau uns gegenüber. Meine Tochter ist schon immer sehr anhänglich was meine Schwiegers , meine Eltern, schwester usw angeht.

Das was mich nervt bzw ich nicht für ,,normal empfinde ist ,,

Wenn wir bei den Schwiegies zb sind..da sind wir echt wie nicht mehr da für sie.. egal was ich versuche mit ihr zu spielen zu reden usw, sie reagiert 0 auf uns ! Sie will überhaupt nicht mehr dann zu uns .. nur noch zu Oma und Opa . Das selbe ist auch wenn dort hin zb noch Schatis Bruder und Freundin kommen, oder die Schwester vonmeiner Schwiegermutter usw.. egal wer kommt.. sie ist mit allen soo anhänglich ! Will nur mit allen zusammen spielen bzw sie rennt mal zu dem und dem usw..abernie zu uns ! Wenn wir dann heim wollen , da schreit und heult sie wie am spieß ,klammert sich an sie usw.. das einzige das klappt und sie sie ohne geschrei heim bekomm ist wenn ich sage,gehen wir Baden,, dann ist sie schwups an der Tür und geht raus!

Genau aber auch wenn wir im Garten oder draußen sind.. Sind wir im Garten zb mit ihr am spielen , Schaukeln usw
und Oma und Opa oder nur eins der Nachbarskinder kommt richtung Garten ( wir haben unsere Gärten alle 4 nebeneinander und man sieht in jeden Garten rein. dann rennt sie soofort zu den jenigen und lässt sich dann nemme weg nehmen ohne extremes geschrei ! Sie macht echt grausam so als wenn wir sie misshandeln usw.. sorry aber es ist echt krass ! Aber egal wo wir sind.. sie macht bei allem so , zwar bei keinem soo schlimm wie bei den Schwiegereltern..aber in der art..also immer mit geheule und das ich und mein Mann nicht mehr existieren in der zeit !

Es macht mich soo traurig ! Ich mein sie sieht die Oma und Opa mind 1 -2 mal die Woche.. und das seid sie da ist... wieso ist sie dann so???

sie ist dann auch wenn wir heim kommen extrem überdreht, hört auch auf nix mehr und jammert für alles.. erst am nächsten Tag ist sie wieder ein fröhliches mädel so wie ich sie auch
kenn.. aber kaum waren wir bei den schwiegies, ist wie wieder wie ausgewechselt :-(

Zudem kommt auch, das wir eine sselbstgemachte schaukel, rutsche usw...einfach ein spielplatz im Garten gemacht haben.... und ich jetzt schon weis das Mausi niemals im sommer drinne sein wird, außer die schwiegers sind bei uns im Garten... Da die auch im sommer täglich im garten sind, und kam sieht mausi die rennt sie zu denen in den Garten..

achjaa undnoch.. wenn wir die schwiegies zb als besuch oder sonsr wer haben ist das geschreie und geklammere ganu so wie als wenn wir dort währen .. sie lässt dann keinen heim gehen :-(


Wisst ihr was das sein kann? Sie ist schon ewig soo extrem.. ich find das nichtnormal, oder ist das es?

Ich hoffe es kann mir einer helfen, ich verzweifel echt bald :-(

sorry das es soo lange wurde

Beitrag von ma-ja-be 23.03.11 - 23:58 Uhr

hallo!

ob das normal ist? keine ahnung. aber ich kann dir sagen das es bei unserer maus genau so ist. wenn die bei oma und opa ist bin ich bzw. mein mann abgeschrieben. bei unsliegt es aber wohl daran das opa ihr ja immer alles gibt und ihr auch alles durch gehen lässt. kommen die dann mal zu uns müssen wir ihr erst mal verständlich machen das es unser besuch ist. die will nämlich alles und jeden sofort mit in ihr zimmer nehmen.

es ist mal extremer dann wieder was weniger. aber ich denke das gibt sich mit der zeit. ich denke auch das es eher was mit dem eigenen willen durch setzen zu tun hat.

denn wenn sie nach hause will geht das ganz schnell...

lg udn mach dir keinen kopf

Beitrag von schneckenfrau80 24.03.11 - 00:04 Uhr


Hallo...

Ich kann Dich gut verstehen...Wir wohnen mit meinen Eltern zusammen in einem 2 Familien Haus...
Ida sieht Oma und Opa also jeden Tag...Wenn meine Schwester dann mit Ihrem Freund zu Besuch kommt, ist Sie ganz aus dem Häuschen...kreischend und voller Freude rennt Sie Ihr entgegen...
Anfangs war ich auch eifersüchtig...mir rennt meine Tochter nie so entgegen...noch nicht einmal wenn Sie bei meinen Schwiegi´s übernachtet hat, und ich Sie am nächsten Tag abhole...ich freue mich auf mein Kind wie bolle, und Ida spielt lieber mit Opa...
Aber das ist halt das Laster der Mutter...Du bist ja immer da...

Aber weißt Du was??? Ich denke mir lieber so als anders...stell Dir mal vor, Sie würde nur unter Protest zu den Oma´s und Opa´s gehen...ich fände das furchtbar...

Mittlerweile habe ich mich damit abgefunden, und genieße sogar die Kinderfreie Zeit...endlich mal wieder in Ruhe Kaffee trinken, und sich mir anderen Unterhalten auch wenn Dein Kind dabei ist...Sie wird ja bestens von den anderen versorgt...

Und glaub mir...Sie liebt Dich!!!Du bist die Mama und wirst es auch immer bleiben...Sie wird immer zu Dir zurück kommen...

Lieben Gruß,
Jessica mit Ida 15.03.2009 und #ei 10SSW

Beitrag von richlady 24.03.11 - 14:12 Uhr

Lässt ihr sie auch mal allein? Krippe oder so? Das würde wohl eurer Beziehung ganz gut tun. Das ist ähnlich wie zwischen Erwachsenen wohl auch: Wo zu viel geklammert wird, versucht der andere zu fliehen!

Ich kann dich gut verstehen, dass es weh tut. Aber mach dir keine Sorgen, wenns ernst wird, kommen die Kleinen ganz schnell wieder an! Versuch vielleicht, nicht immer bei der Kleinen zu sein, und immer zur Verfügung zu stehen. Lass sie allein bei deinen Schwiegereltern, so musst du es nicht miterleben, hast Zeit für dich und sie lernt ihre Mami schätzen. Und schön, dass sie mit anderen Kindern spielt, davon kann sie nur profitieren und du bîst entlastet. Einfach positiv sehen!

Unserer ist auch oft übermütig, so lange wir in der Nähe sind, und braucht uns ja gar nicht, alles "selber" und ist das Selbstvertrauen in Person. Als wir mit der Krippe angefangen haben, hat sich das arme Ding jedes Mal heulend an Mami geklammert. Und ist danach strahlend wieder in Mamis Arme geflogen ;)

Ich beneide dich jetzt schon um deine freie Zeit, wenn deine Kleine im Garten mit anderen spielt!