Gemeinschaftshof - ausstreuen v. Düngemittel (Schneckenkorn) - Nachbar

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von engel2405 24.03.11 - 06:18 Uhr

Guten Morgen.

Es handelt sich um einen Gemeinschaftsgarten (Innenhof), der für ca. 72 Mietparteien zur Verfügung steht. Der Garten wird allerdings nur von ungefähr 3-4-Familien aus den verschiedenen Häusern benutzt bzw. von deren Kindern (meine inkl.). Ich schrieb bereits vor einiger Zeit, dass unsere Nachbarin (wohnt einen Hauseingang neben uns) Blumenkübel vor deren "Kellerweg" hinter dem Haus stellt, damit die Kinder den Weg nicht mehr benutzen. Wohlgemerkt wohnen sie nicht alleine in dem Haus, es ist ebenso eine Hausgemeinschaft mit insgesamt 6 Mietparteien - wie alle anderen Häuser auch. Die Dame verbietet es auch, dass die Kinder mit Kreide malen vor und hinter dem Haus, weil man es in den Hausflur treten könnte ... Ich finde, es wird immer schlimmer ... Erfreulich ist es, dass sich die Nachbarin so engagiert um den Rasen vor dem Haus kümmert. Sie pflanzt dort Blumen usw. Allerdings hat sie mittlwerweile sogar den Rasen mit einer Wäscheleine abgesperrt, damit da niemand langgehen kann. Abgesehen davon, dass da eh niemand lang läuft, da daneben gleich der Weg ist. Aber gut, darum geht es nicht ...

Vor 2Tagen waren die Nachbarsmädchen mit ihren Meerschweinchen hinter dem Haus auf der Wiese - auf der Wiese neben dem "Kellerweg", den die Nachbarn mit Kübeln zugestellt haben. Gestern ging mein Sohn zum spielen raus und als ich auch mal nach hinten ging um zu schauen, kamen die Kinder ganz aufgeregt zu mir gerannt. Die Nachbarn haben irgendein blauen Zeug auf den Rasen gestreut und gesagt, dass die Mädchen nicht mit ihren Meerschweinchen da sitzen dürfen. Die Nachbarin wäre allergisch dagegen und die Schweinchen würden zuviel Dreck hinterlassen. Es wurde etwas von Rattengift erzählt ... naja etwas durcheinander. Ich habe dann im Internet mal gegoogelt und kam darauf, dass es evtrl. Schneckenkorn sein könnte. Laut Google ist das giftig für Tiere (und auch für Menschen nicht wirklich gesund).

Jetzt meine Frage: Dürfen die Nachbarn das? Da einfach etwas hinstreuen, was anscheinend nicht gerade ungiftig ist?!

Eine andere Nachbarin rief gleich bei der Wohnungsgesellschaft an, aber die hat das wohl nicht sonderlich interessiert ...

Vielen Dank schonmal für eure ANtworten.

LG I.

Beitrag von wind_sonne_wellen 24.03.11 - 07:59 Uhr

Hallo!

Keine Ahnung ob sie das dürfen. Schön ist das jedenfalls nicht.

Aber könnte es sich nicht eher um "Blaukorn" handeln? Damit kann der Rasen und Pflanzen in den Beeten um diese Jahreszeit gedüngt werden.
Habe ich bei uns im Garten auch schon vor ein paar Tagen gemacht.

LG Petra

Beitrag von irene_ch 24.03.11 - 11:54 Uhr

Kinder, die irgendwelche Krümel vom Boden essen, sollten doch sowieso nicht unbeaufsichtigt draussen spielen - die können ganz andere Dinge erwischen als ein (bitter schmeckendes) Schneckenkorn.
Ich vermute übrigens auch eher, dass es Blaukorn ist.

Beitrag von sassi31 24.03.11 - 17:26 Uhr

Hallo,

die Nachbarin wird wohl Blaukorn ausgestreut haben. Das ist Dünger.

Was deine Fragen betrifft, wolltest du dich an eure Hausverwaltung wenden. Wenn die Rasenfläche eine Gemeinschaftsfläche ist, kann die Nachbarin sie nicht einfach mit einer Wäscheleine absperren und den anderen Mietern die Nutzung verbieten.

Zum Thema malen mit Straßenmalkreide habe ich Folgendes gefunden:
http://www.kostenlose-urteile.de/Kreide-MalereienVermieter-muss-Kindermalereien-im-Hausflur-dulden.news4772.htm

LG
Sassi

Beitrag von manavgat 24.03.11 - 18:06 Uhr

Ich würde sie anzeigen!

Das ist versuchte Körperverletzung und versuchte Sachbeschädigung.

Solche Leute kriegst Du nicht mit Argumenten.

Gruß

Manavgat