Zusammenhang Stillen-> Gliederschmerzen-kennt das wer?!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von marika333 24.03.11 - 09:39 Uhr

Das würde mich ja mal interessieren....
Seit ich stille habe ich immer wieder Gliederschmerzen und meine Gelenke tun mir weh.

Sonst kenne ich das nur im Zusammengang mit einem Infekt.

Ich bekomme auch nachts so Schmerzen in der Nierengegend.
Hatte ich letzte Woche abklären lassen-nix entzündet oder so.

Ich wache auf und bin suuuuuper gerädert#schmoll
und das tut richtig weh-bin dadurch voll schlapp...

Hat das auch jemand von euch?!

Lg m#winke

Beitrag von nadja.1304 24.03.11 - 09:53 Uhr

Ich hab auch seit drei Tagen morgens so richtig fiese Gliederschmerzen, ohne sonstige Infektanzeichen. Weiß aber auch nicht, ob das vom Stillen kommt. Würde mich ja mal interessieren, was du für Antworten kriegst.
LG Nadja mit Mikaela *29.1.11

Beitrag von lilly7686 24.03.11 - 09:54 Uhr

Hallo!

Naja, Stillen zehrt doch ganz schön. Nicht umsonst hast du einen erhöhten Kalorienbedarf von 500kcal mehr pro Tag.

Wie isst du denn? Ernährst du dich ausgewogen?
Wenn ja, dann lass mal deinen Eisenwert checken. Ich hatte vor der Schwangerschaft jahrelang einen massiven Eisenmangel. Wenn ich meine Präperate vergessen hatte, war ich den ganzen Tag total müde und völlig fertig.

Komischerweise scheint der Eisenmangel seit der Geburt weg zu sein #kratz

Wenn du dich ausgewogen ernährst, und dein Eisenwert okay ist, dann kannst du versuchen, so Vitamintabletten zu nehmen. Am Besten so Multivitamin-Brausetabletten. Am Besten welche, die auch Eisen zugesetzt haben.
Es gibt auch so Eisen+VitaminC Brause.

Lg

Beitrag von maerzschnecke 24.03.11 - 10:32 Uhr

Wie stillst Du denn nachts? Wie sitzt bzw. liegst Du währenddessen?

Trinkst Du was nach dem Stillen?

Mir ist aufgefallen, dass ich nachts ganz komisch im Bett sitze beim Stillen. Im Liegen stille ich nicht so gerne, daher setze ich mich hin. Nachdem mir am nächsten Morgen mal die Beine so weh taten, habe ich in der nächsten Nacht bewußt darauf geachtet. Seitdem setze ich mich im Schneidersitz ins Bett.

Außerdem trinke ich mindestens einmal nachts einen ordentlichen Schluck Wasser.

Beitrag von marika333 24.03.11 - 20:08 Uhr

Ich stille nachts entweder auch im Schneidersitz an die awand gelehnt oder im Liegen.

Ich hab auch immer Mörder-Durst und ne 1,5 Liter Flasche am Bett stehen und trinke auch davon...

Mhmm merkwürdig oder?!
Ich bin eh viiiiiel mehr verspannt als vorher irgendwie bin ich wohl immer latent verspannt. Erwisch mich immer wieder mal mit hochgezogenen Schultern#nanana

ich beobachte das nochmal mal sehen wies wird#winke

Beitrag von lhyra 24.03.11 - 10:36 Uhr

Huhu!
Für mich klingt das wirklich krass, wenn ich das so sagen darf. Normal ist es nicht, deswegen würde ich an Deiner Stelle eine Stillberaterin dazu befragen. Ärzte sind da leider nicht so sonderlich bewandert #contra .

Alles Liebe Dir!
L.