Wird mein Baby nicht richtig satt?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von elfine 25.03.11 - 21:04 Uhr

Einen schönen Abend #winke

mein Kleiner ist jetzt 15 Wochen alt und ich stille. Der Stillabstand ist meistens eineinhalb bis 2 Stunden. 3 Stunden sind äußerst selten. Das häufige Anlegen ist schon immer so gewesen und auch keine Phase.
Jetzt kommt es mir so vor, gerade in letzter Zeit, dass er nicht richtig satt wird, weil er oft knotterig ist.
Er hat heute bei der U4 knapp 7 Kilo gewogen, Größe ist 66 cm.
Kann es sein, dass meine Milch für ihn zu wenig nahrhaft ist, wenn er so oft hungig ist?
Er ist bis vor 2 Wochen immer beim Stillen eingeschlafen. Jetzt scheint er immer nach dem Trinken keine richtige Ruhe zu finden und sucht. Mein Mann und ich bringen ihn dann mit Schunkeln in den Schlaf, was sich manchmel ganz schön in die Länge ziehen kann.

Sollte ich zufüttern? Was meint ihr?

Lg
Elfine

Beitrag von zauberli 25.03.11 - 21:14 Uhr

Nein - nicht zufüttern!!

Schnuller andrehen ;-)

Bei uns war es das selbe... Schnuller wollte sie erst gar nicht, musste immer würden. Hab ihr das richtig antrainiert und mit den kurzen Saugern von Dm ging es dann auch und seit dem haben sich die Stillabstände auch verlängert und sie wollte auch nicht immer die Brust, sondern manchmal auch einfach nur Nuckeln und das dann am Nucki :-)

Lg

Beitrag von iris1971 25.03.11 - 22:23 Uhr

Hallo Elfine!

Ehrlich gesagt, ich würde es ausprobieren. Meine war von Anfang an beim Stillen nicht satt und hat oft geweint. Mit den Fläschchen hat es sich dann um 100% gebessert, ich hab ein voll zufriedenes Kind.

Die Pro-Stiller werden sich jetzt sagen die Kurzen werden immer an der Brust satt, wie gesagt, ich hab`s anders erlebt und ich seh keinen Grund nicht zuzufüttern. Die Sache mit der Saugverwirrung hat sich bei uns auch nicht eingestellt. Ich denke, jedes Baby ist anders und einen Versuch ist es allemale wert.

Lieben Gruß

Beitrag von lhyra 26.03.11 - 10:18 Uhr

Hallo Du!
Lies mal diesen Artikel:

http://www.uebersstillen.org/jnabbastanzad.htm

Darin steht woran Du erkennnen kannst, ob Dein Kind genug Milch bekommt oder nicht.

Gruß!
L.

Beitrag von maerzschnecke 26.03.11 - 10:55 Uhr

Ich würde es auch mit dem Schnuller probieren. Bis vor drei Tagen hatten wir auch kurze Stillabstände, bis mir die Osteopathin dazu riet, die Abstände zu vergrößern. Sie riet mir zu den NUK-Schnullern und siehe da: mein Kind hatte nie wirklich Hunger, sondern hatte nur ein Saugbedürfnis. Ich bin ehrlich entsetzt, wie oft sie den Schnuller akzeptiert. Und in den letzten beiden Nächten hat sie plötzlich 6 Stunden am Stück geschlafen.

Probier's mit dem Schnuller. Satt wird Dein Kind sicherlich.