Pastinake wie richtig kochen? Schmeckt ein wenig scharf, finde ich...!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von zauberli 25.03.11 - 21:45 Uhr

Huhu :-)

Ich habe heute Pastinake gekauft.... Großzügig geschält und in kleine Stückchen geschnitten, anschl. ca. 10min. gekocht und püriert mit 1 EL Öl...

Also ich fand, dass es etwas scharf war?? Kann das sein? Ich kenne das Gemüse nicht. Ist das so richtig oder hab ich das falsch gekocht, musste länger kochen???

Fragen über Fragen!

Danke für Eure Antworten

Lg

Beitrag von bine3002 25.03.11 - 21:52 Uhr

Hast Du vielleicht aus Versehen Petersilienwurzel gekauft? Die sieht nämlich so ähnlich aus, schmeckt aber etwas schärfer.

Beitrag von zauberli 25.03.11 - 21:58 Uhr

Ja, ne. Hab ich nicht. Die Petersilienwurzel ist kleiner als die Pastinake... Hab ich an dem Stand vorher nämlich gesehen (vom Wochenmarkt), da wollte mir die Verkäuferin das schon andrehen... :-(

Hmmm

Beitrag von bine3002 25.03.11 - 22:06 Uhr

Nein, die sind nicht zwangsläufig kleiner als Pastinaken. Sie sehen aber anders aus, wenn man sie direkt nebeneinander hält. Der Geschmack, den Du beschreibst, spricht jedenfalls sehr für Petersilienwurzel. Ist aber im Grunde genommen kein Problem, denn die sind ja nicht giftig oder so....

Beitrag von incredible-baby1979 25.03.11 - 21:57 Uhr

Hallo,

Pastinake schmeckt eher süß (wenn ich mich richtig erinnere) - Julian mochte es nicht wirklich.

Kann es sein, dass du Petersilienwurzel gekauft hast? Die sehen Pastinaken zum Verwechseln ähnlich.

Ach ja, und so manche Verkäufer in den Läden können sie auch nicht unterscheiden :-).

LG,
incredible mit Julian (fast 2 Jahre) im Schlummerland

Beitrag von gslehrerin 25.03.11 - 22:18 Uhr

Pastinken haben UNTEN einen Wurzelrest (wie eine vorbildlich gewachsene Möhre), die Petersilienwurzel hat den unten und an den Seiten auch noch welche, also mehrere von denen.
Der Geschmack, den du beschreibst gehört zur Peterslienwurzel
LG
Susanne

Beitrag von zauberli 26.03.11 - 10:07 Uhr

Also, das was ich gekauft habe, war viel größer als eine Möhre und hatte unten eine lange Wurzel, sah lustig aus. Aber an der Seite war da nix von langen Dingern...

Wie gesagt, die Petersilienwurzel hab ich ja gesehen und die waren etwa so groß wie eine Möhre, bzw. klein.

Lg

Beitrag von muffin357 26.03.11 - 11:18 Uhr

bei uns auf dem Markt gibt es sehr grosse Petersilienwurzeln und auch frische, kleine Pastinaken.

Mach Dich jetzt nicht an der Größe fest.

Pastinaken kann man nicht falsch kochen, dass sie scharf schmecken, -- es wird definitiv Petersilienwurzel gewesen sein.

Pastinake schmeckt wie eine mischung aus kartoffel-karotte und is auch der süsskartoffel sehr ählnich .... egal wie du kochst, sie wird nie rezenzt oder sscharf schmecken...

nimm das für euch in die suppe - für dein kind ist sie noch nicht geeignet.

#winke tanja

Beitrag von daisy80 26.03.11 - 19:44 Uhr

Hmm, ich hab selber Pastinaken angebaut und die haben auch leicht scharf geschmeckt, bzw. halt etwas auf der Zunge gebitzelt. Das waren definitiv keine Petersilienwurzeln ;-)